Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Welche Schuhe zum Dirndl? 7 Styling-Regeln fürs Oktoberfest

© iStock
Fashion & Beauty

Welche Schuhe zum Dirndl? 7 Styling-Regeln fürs Oktoberfest

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 13. September 2018
1 891 mal geteilt
A-
A+

Das Oktoberfest steht vor der Tür und euer Look steht noch nicht? Im großen Styling-Guide verraten wir euch, welche Schuhe zum Dirndl passen und was die absoluten No-Gos beim Outfit für die Wiesn sind.

Das Dirndl ist meistens schnell gefunden, aber wenn es an die Accessoires geht, kommen die Fragezeichen. Welche Schuhe passen eigentlich zum Dirndl? Müssen es immer hohe sein oder kann ich auch in Turnschuhen oder Ballerinas zur Wiesn gehen? Wohin gehört die Schleife und welchen Schmuck kann ich zum Kleid tragen?

Wenn ihr auch nicht genau wisst, wie ihr euer Dirndl kombinieren sollt, dann seid ihr hier genau richtig. Wir beantworten alle Styling-Fragen rund ums Oktoberfest!

1. Welche Schuhe passen zum Dirndl?

Bevor wir euch die unterschiedlichen Schuhe zum Dirndl präsentieren, ein Tipp vorneweg: Wenn ihr High Heels zum Dirndl tragen wollt, dann nehmt unbedingt Wechselschuhe mit. Die hohen Schuhe sehen zwar toll aus, aber mit ihnen kann man einfach nicht so gut auf den Tischen tanzen. Und irgendwann tun schlichtweg die Füße weh. Da ist es gut, wenn ihr ein Paar der folgenden bequemen Schuhe zum Dirndl dabei habt:

Ballerinas: Bequem und eine sichere Wahl
Für euch sind hohe Hacken reine "Sitzschuhe"? Dann solltet ihr von von vornherein bequeme Schuhe zum Dirndl kombinieren. Eine sichere Wahl zum Dirndl in allen Längen sind feminine Ballerinas. Damit euer Look stimmig wird, solltet ihr deren Farbe auf die Hauptfarbe eures Dirndls abstimmen oder einen Farbton aufgreifen, der im Dirndl vorkommt.

Passende Ballerinas zum Dirndl gibt's hier bei Amazon.

​Wanderschuhe oder Halbschuhe: Traditionell und rustikal
Rustikaler und passend zu einem längeren, schlichten Dirndl sind robuste Wanderschuhe und die traditionellen Haferlschuhe. Der Vorteil der festen Schuhe im Gegensatz zu den schicken Modellen: Ihr braucht keine Angst vor Glasscherben zu haben und die Schuhe lassen sich nach der Wiesn ganz einfach abwaschen. Traditionell gehören zu diesen Schuhe übrigens grobe Wollsocken.​

Traumhafte Dirndl-Stiefel in verschiedenen Farben gibt's hier bei Amazon!

Pumps und Sandaletten: Elegant, aber waghalsig
Wer einen Platz in einem der Promizelte wie dem 'Käferzelt' ergattern konnte, sollte darauf achten, dass das Outfit dementsprechend elegant ausfällt. Die ideale Garderobe ist ein edel glänzendes Dirndl in Midi-Länge mit funkelnden Applikationen. Zu einem solchen Wow-Kleid passen farblich abgestimmte Sandaletten oder Pumps. Bequemer als Schuhe mit Pfennigabsatz sind Modelle mit breitem Absatz.

Schöne Pumps im Trachten-Look gibt's hier bei Amazon.

​Sneaker und Stiefel: Zutritt verboten!
Die absoluten No-Go-Schuhe zum Dirndl sind Sneaker. Schließlich ist ein Dirndl ein festliches und vor allem sehr feminines Kleidungsstück. Turnschuhe passen da einfach nicht dazu und sind deshalb auch nicht gern gesehen. Auch knie- oder wadenhohe Stiefel müssen leider draußen bleiben.

Stilsicher auf der Wiesn: Diese Dirndl und Schuhe passen perfekt zusammen!

Dirndl von C&A, 149 €, Ballerinas von Pretty Ballerinas, 129,90 € © Hersteller

2. Wohin gehört die Schleife beim Dirndl?

Zum perfekten Dirndl-Outfit gehören: das Dirndl, eine Dirndl-Bluse (mit Dirndl-BH darunter), passende Schuhe und natürlich die Schürze. Deren Bänder solltet ihr zu einer schönen Schleife binden. Doch Vorsicht: Die Schleife sendet eindeutige Signale an die Männerwelt. Denn je nachdem, auf welcher Seite oder ob sie vorne oder hinten sitzt, sagt sie etwas über euren Beziehungsstatus aus.

Schleife links: Ich bin ledig
Tragt ihr die Dirndl-Schleife auf der linken Seite, signalisiert ihr den Männern: Ich bin noch zu haben. Wundert euch also nicht, wenn ihr auf der Wiesn angeflirtet werdet.

Schleife rechts: Ich bin verheiratet, vergeben oder hab einfach keine Lust zu flirten
Für alle, die ihren Traummann schon gefunden haben, heißt es: Schleife nach rechts. So muss man die Flirtversuche der männlichen Wiesn-Besucher nicht abschmettern, denn jeder weiß sofort Bescheid, dass ihr vom Markt seid. Übrigens gibt es in München den Spruch: "Schleife links, Glück bringt's! Schleife rechts ist schlecht!"

Schleife vorne mittig: Ich bin Jungfrau
Vorsicht Mädels! Wollt ihr dieses intime Detail wirklich mit aller Welt teilen? Dachten wir uns, also die Schleife lieber nicht in der Mitte tragen.

Schleife hinten mittig: Ich bin Witwe
Mit einer im Rücken gebundenen Schleife symbolisiert ihr: Ich bin Witwe.

3. Welche Dirndl sind 2018 angesagt?

Die Dirndlmode zeigt sich dieses Jahr von ihrer romantischen Seite. Softe Pastelltöne wie Rosa, Hellblau oder Grau und verspielte Blütenmuster lassen die Dirndl herrlich verspielt wirken. Perfekt dazu: zarte Spitzenschürzen. Wem diese Trend-Dirndl zu mädchenhaft sind, kann auch prima ein klassisches Dirndl in der Traditionskombi Weiß-Blau tragen. Auch diese Dirndl sind 2018 in.

Egal ob Trend- oder Klassik-Dirndl bei der Auswahl spielt neben eurer Figur, auch euer Farbtyp eine entscheidende Rolle. Schließlich soll euch das Dirndl zum Strahlen bringen. Hier erfahrt ihr, welche Farbe zu euch passt.

Wir haben uns für euch durch die Dirndl-Kollektionen 2018 geblättert und die schönsten Dirndl von kurz bis lang und von günstig bis teuer herausgesucht.

Auch auf gofeminin: Dirndl-Trends 2018: Das sind die schönsten Wiesn-Looks

Dirndl-Trends 2018: Das sind die Must-haves auf der Wiesn © Dirndl von Krüger MADL

4. Wie kurz darf das Dirndl sein?

Ja, beim Oktoberfest geht es darum, Spaß zu haben. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass die Wiesn ein Volksfest mit einer über 200-jährigen Tradition sind - und der sollte man Respekt zollen - auch mit der Wahl des eigenen Outfits. Super kurze Dirndl, deren Rock gerade eben den Po bedeckt, gehören deshalb nicht auf die Wiesn, sondern eher in den Karneval.

Falls ihr glaubt, ein längeres Dirndl würde eure Chancen bei der Männerwelt verringern, können wir euch beruhigen: Dirndl, die das Knie umspielen sehen super sexy aus, weil sie euren Körper (und eure Kurven) perfekt in Szene setzen. Außerdem wirken solche Dirndl viel edler als die super knappen Modelle.

5. Welches Dirndl für welche Figur?

Gute Nachrichten an alle: Das Dirndl ist ein echtes Figurwunder! Es lässt uns Frauen einfach klasse aussehen. Die Kombination aus tief ausgeschnittener Bluse, hoch sitzender Schürze und schwingendem Rock betont unsere weiblichen Vorzüge. Das Dirndl zaubert einen tollen Busen, eine schlanke Taille und kaschiert ganz nebenbei Problemzönchen wie breite Hüften oder kräftige Oberschenkel. Wir verraten euch, welches Dirndl für welche Figur ideal ist.

Dirndl für kleine Frauen: Nicht zu lang!
Kleine Frauen, die sich größer schummeln wollen, sollten zu einem kürzeren Dirndl in Mini- oder Midi-Länge greifen und dazu hohe Schuhe kombinieren. Besonders schön für zierliche Frauen: romantisch verzierte Dirndl in zarten Pastelltönen. Diese Kleider betonen das zarte Aussehen.

Dirndl für Mollige: Schlichte Figurwunder
Ihr seid groß und kurvig gebaut? Wunderbar! Denn dann habt ihr die perfekte Dirndl-Figur. Besonders schmeichelhaft sind Modelle in Midilänge, da sie die schmalen Fesseln betonen. Dadurch wirkt die Figur insgesamt schlanker. Beim Design des Dirndl gilt für mollige Frauen: Weniger ist mehr. Schmeichelhafter als Modelle mit vielen auffälligen Applikationen sind schlichtere Dirndl.

Dirndl-BH ist ein Muss!
Absolutes Must-have für alle Frauen, egal ob großer Busen oder wenig Oberweite: ein perfekt sitzender Dirndl-BH. Dieser BH formt die Brust optimal, hebt sie an und zaubert so ein Wahnsinns-Dekolleté.

6. Welche Accessoires passen zum Dirndl?

Accessoires wie Ohrringe, Kette oder Armbänder krönen euren Wiesn-Look. Bei den Accessoires könnt ihr euch zwischen traditionellem Trachtenschmuck mit Motiven wie Edelweiß oder Herzen und modernen Accessoires wie zum Beispiel Statement-Ohrringen entscheiden. Super edel und eine Mischung aus Tradition und Moderne sind mehrreihige Colliers aus Perlen und so genannte Kropfbänder. Damit sind eng anliegende Ketten aus Bändern und Schmucksteinen gemeint.

​Wer zum Hingucker auf dem Oktoberfest werden möchte, sollte zu einem Trachtenhut greifen. Diese kleinen Hüte sind meistens mit Federn und Applikationen geschmückt. Orientiert euch bei der Wahl des Hutes an eurem Dirndl.

Das Gleiche gilt bei den Taschen. Wer Wert auf Tradition legt, sollte zu einer kleinen Umhängetasche aus Filz greifen. Der Nachteil dieses Accessoires zum Dirndl: Es passen keine Wechselschuhe hinein. Praktischer sind größere Shopper oder Tote Bags.

Collier von Sweet Deluxe, 24,95 €, gesehen auf mybestbrands.de © mybestbrands.de

7. Welche Frisur passt zum Dirndl?

Zum perfekten Wiesn-Look gehören neben Dirndl und Schuhen und Accessoires natürlich auch Make-up und Frisur. Tragt ihr ein traditionelles, eher rustikales Outfit, ist ein natürliches Make-up im Nude-Look ideal. Zu einem aufregenden Dirndl passen hingegen intensive Smokey-Eyes wunderbar. Stimmig wird es, wenn ihr Lippenstiftfarbe und Nagellack auf euer Dirndl abstimmt.

Kommen wir zur Frisur zum Dirndl: Dieses Jahr auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben: verspielte Flechtfrisuren und romantische Blumenkränze. Die passen perfekt zum femininen Dirndl und haben den Vorteil, dass die Haare den ganze Abend sitzen und die Frisur auch Tanzeinlagen standhält. Eine andere Variante sind offene, leicht gelockte Haare oder elegante Duttfrisuren. Anregungen für eure Frisur zum Dirndl findet ihr in dieser Galerie.

Auch auf gofeminin: Hairstyling für die Wiesn: Die schönsten Oktoberfest-Frisuren für langes Haar

Die schönsten Oktoberfest-Frisuren für lange Haare! © Getty Images
von Ann-Kathrin Schöll 1 891 mal geteilt