Home / Living / Wohnen & Lifestyle

Living

Mikrowelle reinigen: Die 3 besten Hausmittel und einfache Tricks

von Jessica Stolz Erstellt am 9. Oktober 2020
Mikrowelle reinigen: Die 3 besten Hausmittel und einfache Tricks© Getty Images

Im Laufe der Zeit sammelt sich Schmutz in der Mikrowelle. Wenn die Essensreste aber erstmal eingetrocknet sind, ist es schwer sie wieder loszuwerden. Wir verraten euch drei Tipps, mit denen ihr die Mikrowelle ganz einfach und schnell wieder sauber bekommt.

Eine Mikrowelle wird im Laufe der Zeit logischerweise schmutzig. Wir wärmen dort unser Essen auf und vor allem bei Suppen oder Gerichten mit Soße kommt es nicht selten vor, dass mal etwas spritzt und die Essensreste an den Innenwänden der Mikrowelle kleben bleiben. Wenn man diese nicht sofort entfernt, trocknen sie ein, brennen an und man wird sie nur schwer wieder los.

Damit das Reinigen der Mikrowelle nicht zu einer lästigen Aufgabe wird, verraten wir euch hier ein paar Tricks, mit denen ihr sie ganz einfach und schnell wieder sauber bekommt. Und so viel sei schon mal gesagt: Ihr müsst nicht stundenlang schrubben oder scharfe Reinigungsmittel verwenden.

Warum muss ich die Mikrowelle reinigen?

Der wichtigste Grund, warum ihr eure Mikrowelle regelmäßig sauber machen solltet, ist natürlich der hygienische Aspekt. Im Laufe der Zeit sammeln sich Essensreste und Flecken in der Mikowelle. Manchmal sind sie so klein und so versteckt, dass man sie gar nicht sieht. Sie sind aber dennoch da. Wenn man den Schmutz nicht regelmäßig entfernt, können die Speisereste sogar schimmeln. Und wer möchte in einer solchen Mikrowelle dann schon noch sein Essen aufwärmen?

Zudem ist es natürlich auch optisch nicht schön und appetitlich, wenn in der Mikrowelle immer noch Flecken von der Tomatensuppe sind, die ihr vor zwei Wochen dort erwärmt habt. Eine Mikrowelle solltet ihr übrigens sowohl von außen, als auch von innen regelmäßig reinigen.

Lest auch: Fugen reinigen: So werden sie wieder blitzblank

Tipp: Damit es gar nicht erst zu Verschmutzungen durch Essensreste kommt, empfehlen wir, eine Mikrowellenhaube (hier bei Amazon)* zu verwenden. Diese fungiert als Spritzschutz und sorgt dafür, dass euer Essen nicht in der gesamten Mikrowelle verteilt wird.

Mikrowelle reinigen: Wann und wie oft?

Wie oft ihr eure Mikrowelle reinigen solltet, hängt natürlich davon ab, wie oft ihr sie nutzt. Wenn eure Mikrowelle mehrmals am Tag im Einsatz ist, solltet ihr sie etwa einmal die Woche reinigen. Kleinere Flecken wischt ihr am besten sofort mit einem feuchten Lappen ab, solange sie noch frisch sind.

Nutzt ihr eure Mikrowelle nur gelegentlich, reicht es, wenn ihr sie einmal im Monat gründlich reinigt. Die Reinigung dient übrigens nicht nur dazu, sichtbare Flecken und Essensreste zu entfernen, sondern auch, um Keimen vorzubeugen. Ihr solltet eure Mikrowelle also auch reinigen, wenn ihr keinen offensichtlichen Schmutz entdecken könnt.

Lesetipp: Kühlschrank reinigen: Die besten Hausmittel und Hacks

Tipp #1 Mikrowelle mit Spüli reinigen

Eine beliebte Methode die Mikrowelle sauber zu bekommen ist, sie mit Spülmittel zu reinigen. Spüli hat den großen Vorteil, dass es Fett nahezu mühelos wegbekommt. Außerdem hat es fast jeder von uns im Haus. Aber keine Sorge, ihr müsst nicht wie beim Abwasch zu Schwamm oder Schrubber greifen, um den Schmutz loszuwerden.

So geht's: Gebt etwas Wasser in den Topf und fügt dann ein paar Tropfen Spüli hinzu. Das Spülmittel-Wasser-Gemisch anschließend auf den Herd stellen und zum Kochen bringen.

Den Topf dann vorsichtig (!) in die Mikrowelle stellen und die Tür schließen. Nach 5-10 Minuten sollte der Wasserdampf bereits seine Wirkung zeigen. Den Topf dann herausnehmen und den vom Wasserdampf gelösten Schmutz mit einem feuchten Lappen auswischen.

Im Video: Omas Hausmittel: DIE solltest du immer zu Hause haben

Video von Aischa Butt

Auch lesen: Putzmittel selber machen: 5 Rezepte für DIY-Reiniger

Tipp #2: Mikrowelle mit Essig reinigen

Habt ihr kein Spülmittel im Haus oder möchtet es lieber erstmal mit einem natürlichen Hausmittel versuchen, könnt ihr für die Reinigung der Mikrowelle auch Essig verwenden. Essig ist sehr beliebt als Hausmittel und vielseitig einsetzbar.

So geht's: Wasser in einen tiefen Teller / Suppenteller geben und 2 EL Essigessenz hinzufügen. Teller in die Mikrowelle stellen, Tür schließen und Mikrowelle einschalten. Schüssel für mindestens 10 Minuten in der eingeschalteten Mikrowelle stehen lassen.

Durch die entstandene Hitze sollte das Essigwasser zum Großteil verdampfen und sich an den Innenwänden der Mikrowelle ablagern. Der Dunst sorgt dafür, dass alle Rückstände und auch eingetrocknete Essensreste von den Oberflächen gelöst werden. Zum Schluss müsst ihr dann nur noch mit einem feuchten Tuch über die Innenflächen der Mikrowelle wischen und schon ist alles sauber!

Tipp: Noch besser funktioniert die "Dampfreinigung" der Mikrowelle mit einem Zerstäuber. Diesen bekommt ihr schon für wenig Geld (zum Beispiel hier bei Amazon).* Meist kommen sie in lustigen Figuren daher – das ganze sieht aber nicht nur witzig aus, sondern bringt tatsächlich etwas. Ihr füllt die Essig-Wasser-Mischung einfach in den Behälter und der Dampf wird durch den Aufsatz der Figur gleichmäßig überall verteilt. Das sorgt dafür, dass die Flüssigkeit auch überall hinkommt und Schmutz gründlich entfernt wird.

Tipp #3: Mikrowelle mit Zitrone reinigen

Eine dritte Methode, die Mikrowelle sauber zu bekommen ist, sie mit Zitrone zu reinigen. Zitrone ist als Hausmittel ebenfalls sehr hoch im Kurs und wird bei der Reinigung des Haushalts vielseitig eingesetzt. Mit Zitronen werdet ihr auch hartnäckige Flecken wieder los. Zudem hat die gelbe Frucht den Vorteil, dass sie eine desinfizierende Wirkung hat.

Lesetipp: Sofa reinigen: Mit diesen Tipps werdet ihr Flecken schnell los

So geht's: Zitrone in Scheiben schneiden und in einen tiefen Teller / Suppenteller legen. Diesen dann mit Wasser füllen. Teller in die Mikrowelle stellen, Tür schließen und Mikrowelle auf höchster Stufe laufen lassen. Nach circa 5 Minuten kann alles wieder herausgenommen werden. Genau wie bei Essig, sollte der Zitronendampf sämtlichen Dreck an den Wänden in der Mikrowelle gelöst haben. Diese müssen nur noch mit einem feuchten Lappen abgewaschen werden. Alternativ könnt ihr statt des Suppentellers auch hier wieder einen Zerstäuber verwenden.

Hartnäckige Einzelflecken entfernen

Hin und wieder kommt es vor, dass sich einzelne Flecken hartnäckig in der Mikrowelle halten – zum Beispiel wenn es sich um angebrannte oder eingetrocknete Lebensmittel handelt. Ist das der Fall, könnt ihr versuchen, die Flecken mit Soda loszuwerden. Soda gilt als "Alleskönner" unter den Hausmitteln und ist dafür bekannt, jeden noch so hartnäckigen Schmutz wegzubekommen.

So geht's: Einen halben Liter Wasser in eine Sprühflasche (hier bei Amazon)* füllen und anschließend 1-2 TL Soda (hier bei Amazon)* unterrühren. Die betroffene Stelle dann großzügig mit dem Soda-Gemisch einsprühen und über mehrere Stunden einwirken lassen. Anschließend mit einem Schwamm über den Fleck gehen und Rückstände entfernen.

* Affiliate-Link