Home / Living / Kochen & Backen / Plätzchen Rezepte: 4 himmlische Weihnachtsleckereien zum Nachbacken

Living

Plätzchen Rezepte: 4 himmlische Weihnachtsleckereien zum Nachbacken

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 6. November 2014
803 mal geteilt

Vorweihnachtszeit ist Plätzchenzeit! Hier kommen für euch vier unwiderstehlich gute Rezepte für eure Weihnachtsbäckerei.

Gibt es etwas Besseres als den Duft frisch gebackener Plätzchen? Wir können uns kaum etwas vorstellen. Ihr möchtet in diesem Jahr ganz besonders leckere Backwaren zubereiten und habt keine Lust auf Spritzgebäck und Kokosmakronen? Wir haben für euch ein paar Keksinnovationen zusammengestellt, mit denen ihr eurem Ofen ordentlich einheizen könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit zimtigen Schneckenkeksen oder hauchzarten Schneeflöckchen, die sich auf eurer Zunge in himmlischen Genuss auflösen?

In der Weihnachtsbäckerei: Woher stammt der Plätzchenbrauch?

Wieso backen wir eigentlich in der Vorweihnachtszeit Plätzchen? Angeblich wurde bereits vor Christi Geburt die Wintersonnenwende gefeiert. Zu diesem Anlass wurden dann viele gute Sachen mitgebracht, die böse Geister abhalten sollten. Es wurden zum Beispiel Opferbrote gebacken. Daraus entwickelten sich dann im Laufe der Jahre die Christstollen. Diese Brote konnten sich auf Grund der teuren Herstellung aber nur reiche Leute leisten. Ärmere Familien bereiteten kleinere Brote zu, aus denen dann die Weihnachtsplätzchen entstanden sind, die wir heute kennen.

Egal, auf welchen Brauch, die Backtradition zurückgeht, neben dem Adventskalender gehört für uns das Plätzchenbacken einfach zur Vorweihnachtszeit dazu. Und je mehr unterschiedliche Rezepte man ausprobiert, desto mehr Freude macht das Kneten und Ausstechen.

Plätzchen Rezepte: Diese Feingebäcke dürfen auf eurem Teller nicht fehlen

Plätzchenteig herzustellen ist ganz einfach. Meist wandert der Teig nach dem Kneten noch kurze Zeit zum Ruhen in den Kühlschrank. Anschließend kann er in Form gebracht und verziert werden.

Lasst euch von unseren Plätzchen Rezepten inspirieren. Diese Weihnachtsgebäcke dürfen auf eurem bunten Plätzchenteller auf keinen Fall fehlen.

Plätzchen Rezepte: Zarte Schneeflöckchen

Ihr braucht:

  • 250 Gramm Speisestärke

  • 250 Gramm weiche Butter

  • 100 Gramm Puderzucker

  • 100 Gramm Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 2 Vanilleschoten
  • Puderzucker, zum Bestäuben

Und so geht's:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Drei Zentimeter dicke Rollen formen und in Butterbrotpapier wickeln. Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Aus dem Teig kleine, haselnussgroße Kugeln formen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Gabel in Mehl tauchen und die Kugeln damit leicht eindrücken, so dass ein schönes Muster entsteht. Blech für 15 Minuten im Backofen backen. Plätzchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Plätzchen Rezepte: Saftigweiche Zimtsterne mit knackiger Glasur

Ihr braucht:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Zimt
  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 125 Gramm gemahlene Mandeln
  • Puderzucker, zum Ausrollen

Und so geht's:
Eiweiß, Zitronensaft und Salz steif schlagen. Zucker einstreuen. Weiter schlagen, bis sich der Zucker auflöst. Drei Esslöffel des Eischnees entnehmen und beiseite stellen. Vanilleschote auskratzen und Mark dazugeben. Nüsse, Zimt und Mandeln unterrühren. Teig abdecken und zwei Stunden kalt stellen.

Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen. Teig 2 cm dick ausrollen. Mit einer Form Sterne ausstechen. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Zimtsterne auf ein Backblech mit Backpapier legen. Eischnee mit ein paar Tropfen Wasser vermengen. Zimtsterne damit bestreichen. 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und servieren.

Plätzchen Rezepte: Nussige Pistazienkipferl

Ihr braucht:

  • 280 Gramm Mehl
  • 200 Gramm weiche Butter
  • 80 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm gemahlene Pistazien
  • Puderzucker zum Bestäuben

Und so geht's:
Alle Zutaten mischen und zu einem glatten Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und zwei Stunden in den Kühlschrank legen. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Teig in einige gleich große Teile abtrennen und daraus Rollen mit ungefähr 1,5 cm Durchmesser formen. Teigrollen in kleine Stücke teilen und daraus Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 15 Minuten backen. Die heißen Pistazienkipferl mit Puderzucker bestäuben.

Plätzchen Rezepte: Süße Zimtschneckenkekse

Ihr braucht:

  • 250 Gramm Mehl
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 180 Gramm weiche Butter
  • 180 Gramm Frischkäse

    Füllung:
  • 120 Gramm brauner Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 5 EL weiche Butter
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln

Und so geht's:
Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und verkneten. Falls der Teig zu klebrig ist, etwas Mehl hinzufügen. Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank legen.

​Teig in vier Teile aufteilen. Zucker, Mandeln und Zimt mischen. Teig jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Einen Esslöffel weiche Butter auf den kompletten Teig verteilen. Zucker-Zimt über den Teig streuen, leicht andrücken und den Teig der Länge nach, wie Zimtschnecken, einrollen. Teigrolle zusammendrücken, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Tiefkühlfach kühlen.

Teigrolle in fünf mm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen bei 180 Grad Umluft zehn Minuten backen.

Zuckersüße Plätzchen: So macht ihr bunte Swirl Cookies, die allen den Kopf verdrehen!

von Esther Tomberg 803 mal geteilt
Was krabbelt denn da? Schaurig-schöne Halloween-Kekse zum Selbermachen

Das könnte dir auch gefallen