Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Flacher, straffer Bauch - trotz 3 Kindern: So hat Kimberley es geschafft

© iStock
Fit & Gesund

Flacher, straffer Bauch - trotz 3 Kindern: So hat Kimberley es geschafft

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 8. Juli 2015
2 734 mal geteilt

Straff, flach und mit einem kleinen Sixpack: Wer sich Kimberleys Bauch anschaut, wird vor Neid ganz blass. Doch nicht frustriert sein! Die Dreifach-Mama hat uns ihr Geheimnis für ihren Superbody verraten.

Innerhalb von nur 19 Monaten hat Kimberley drei Kinder auf die Welt gebracht. Erst ein kleines Mädchen, dann folgte ein Zwillingspaar. Jede Frau, die selbst Kinder hat, weiß: Die Figur ist danach erstmal hin - sofern man nicht Heidi Klum heißt und eine ganze Schar von Personal Trainern hat, die einen mehrmals täglich quälen.

Auch Kimberley hat in ihren beiden Schwangerschaften einiges zugenommen. "Als ich mit den Zwillingen schwanger war, hatte ich das Gefühl, dass mein Bauch bald platzen würde - so dick war er am Ende. Nach der Geburt dann jede Menge schlaffe Haut. Ich war total frustriert."

Bilder links: Kimberley während ihrer Schwangerschaft / Bilder rechts: Kimberley heute © staystrongmummy.com

Doch statt den Frust in sich reinzufressen, setzt sich Kimberley konkrete Ziele: Der Bauch soll verschwinden und sie will endlich wieder mit dem Laufen anfangen. "Vor ein paar Jahren bin ich Marathon gelaufen. Nach der Geburt meiner Kinder fehlte mir die Zeit fürs Training. Doch zusammen mit meinem Mann hab ich Freiräume geschaffen, die ich fürs Training nutzen konnte."

Dabei ist die Dreifach-Mama richtig kreativ geworden. Die beiden Kleinen nutzt sie als Gewichte, wenn sie Squats oder Lunges macht. Während der Joggingrunde schiebt sie den Kinderwagen vor sich her. Und sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, wenn die Kleinen über sie springen, wenn sie gerade ihre Bauchmuskeln mit Planks trainiert.

"Sport und gezieltes Core-Training haben mir sehr dabei geholfen, meinen Bauch wieder in Form zu bringen und die Schwangerschaftspfunde loszuwerden. Doch der allein hätte nicht gereicht. Ich setze auf die drei Cs: Clean Eating, Core-Training und Cardio-Workouts", sagt Kimberley.

Kimberleys Geheimformel für einen flachen Bauch: CCC

"Schon sechs Wochen nachdem ich meine Ernährung umgestellt und regelmäßig Sport getrieben habe, konnte ich die ersten Erfolge sehen", so die fitte Mama. Wie genau ihr Training abläuft und wie sie den Spagat zwischen Familie und Training schafft, beschreibt sie auf ihrem Blog staystrongmummy.com

Hier gibt's zusammengefasst ihr persönliches Erfolgsrezept für einen super straffen und trainierten Bauch:

Clean Eating

Möglichst frisch, möglichst unverarbeitet, so natürlich wie möglich: So lässt sich der Ernährungstrend Clean Eating am besten beschreiben. Statt Fertiggerichten und hoch verarbeiteten Lebensmitteln kommt die selbstgekochte Naturvariante auf den Tisch. Beispielsweise bleibt der Fruchtjoghurt im Laden, während der Naturjoghurt mit nach Hause kommt.

"Ich esse keine zuckerhaltigen oder abgepackten Lebensmittel. Stattdessen koche ich immer frisch, esse viel Gemüse und Obst, mageres Eiweiß aus Hühnchen oder Fisch sowie hochwertige Fette und Öle. Einmal pro Woche gönne ich mir eine Mahlzeit, bei der ich es nicht ganz so streng nehme und auch mal sündige."

Kimberley macht Lunges mit Kinderwagen © staystrongmummy.com

Core-Training

Niemand muss 200 Sit-ups am Tag machen, um einen flachen Bauch zu kriegen. Kimberley schwört auf die Trend-Übung Plank, den Unterarmstütz. "Angefangen hab ich mit 20 Sekunden. Mittlerweile schaffe ich maximal 6 Minuten und baue einen etwa 2-3 Minuten dauernden Plank in mein normales Workout ein."

Der Plank ist das perfekte Training für die tiefliegenden Bauchmuskeln. Daneben trainiert Kimberley ihren Bauch mit der Übung Mountainclimber oder mit Ab Twists (rotierende Sit-ups). "Am Anfang ist mir das regelmäßige Training sehr schwer gefallen. Doch schon nach kurzer Zeit stellt sich eine Routine ein. Davon abgesehen habe ich sehr schnell gemerkt, wie viel fitter ich bin. Rücken und Nacken sind fast gar nicht mehr verspannt."

Cardio-Workout

Krafttraining ist gut, doch um das überschüssige Bauchfett zu verbrennen, macht Kimberley zusätzlich ein paar Cardio-Einheiten pro Woche. Meist geht sie joggen, ihren ersten 10-Meilen-Lauf hat sie schon hinter sich gebracht. Ihr Tipp für alle, die richtig schwitzen wollen und wenig Zeit haben: Tabata-Training.

Beim Tabata-Training hat man acht Intervalle, die aus jeweils 20 und 10 Sekunden Blöcken bestehen. 20 Sekunden gibt man richtig Gas, powert sich bei einer Übung aus. Dann hat man 10 Sekunden Zeit, um sich zu erholen, bevor die zweiten 20 Sekunden anfangen. Insgesamt sind es acht Intervalle.

Kimberleys Tabata-Training:
Station 1: Abwechselnd Mountainclimber und Squats 20 Sekunden, mit je 10 Sekunden Pause dazwischen.

Station 2: Abwechselnd Burpees und Ab twists

Station 3: Abwechselnd Liegestütz und Seilchenspringen

gofeminin loves Pinterest!
Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

von Diane Buckstegge 2 734 mal geteilt