Home / Buzz / Aktuelles

Heidi Klum packt aus: So divers wird der diesjährige GNTM-Cast

von Linda Hohlstein Erstellt am 18.11.21 um 11:50

Die nächste Staffel von "Germany's Next Topmodel" wird derzeit gedreht. Und dabei stößt Heidi Klum auf Widerstand. Während sich die GNTM-Chefin für mehr Diversity einsetzt, reagiert die Modebranche anders als erwartet.

Anfang 2022 ist es so weit! Dann startet die neue Staffel von "Germany’s Next Topmodel" mit Heidi Klum auf ProSieben. Die Dreharbeiten dafür laufen momentan auf Hochtouren. Doch nicht alles scheint für GNTM-Chefin Heidi Klum glatt zu laufen.

Bereits beim letzten Staffel-Finale hatte die Model-Mama bei ihrem Aufruf eine große Veränderung angekündigt: "Ab 18 Jahren gibt es nach oben keine Grenzen für mich. Also bewerben Sie sich jetzt."

Auch lesen: Heidi Klum in Panik: Sie verweigert Flug zu GNTM-Dreharbeiten

In einem Interview mit "Bunte" erklärt Heidi nun, dass ihre diesjährigen Kandidat*innen sehr divers seien. So sei die jüngste Teilnehmerin 18, die älteste schon 68.

Im Video: Heidi Klum teilt intimen Schnappschuss aus dem Bett

Video von Esther Pistorius

Modelmaße vs. Diversity

Doch für diese Vielfalt scheint die Modebranche noch nicht bereit zu sein: "Es sind leider sehr viele bekannte Designer abgesprungen, die uns vorher zugesagt hatten. Der Grund: die Maße unserer Models." Heidi ist über diesen Zustand im Modebusiness entsetzt und richtet sich mit einem Appell an alle Fashion Designer: "Es ist doch euer Job, Menschen zu bekleiden – die Konfektionsgröße sollte dabei keine Rolle spielen."

Auch interessant: Heidi Klum und Tom Kaulitz: Sara Kulka verrät intimes Detail

Oft wurde Heidi Klum selbst dafür kritisiert, falsche Werte über ihre Show zu vermitteln, die besonders junge Mädchen beeinflussen könnten. Doch nun kämpft das Supermodel selbst für Diversity.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir sind gespannt, wie Heidi ihre Ziele in der neuen Staffel von GNTM in die Realität umsetzen wird.