Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Mit Grippe im Bett? Diese einfachen Hausmittel machen schnell wieder fit!

© Getty Images
Fit & Gesund

Mit Grippe im Bett? Diese einfachen Hausmittel machen schnell wieder fit!

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 24. September 2019

Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber und dazu noch Husten und Schnupfen: Das sind klare Symptome einer Grippe. Damit es euch schnell besser geht, solltet ihr diese Hausmittel gegen Grippe probieren.

Was ist eine Grippe?

Eine Grippe (Influenza) ist eine Viruserkrankung, die im Gegensatz zu einer normalen Erkältung nicht langsam, sondern auf einen Schlag beginnt. Ihr habt nicht erst Halskratzen und dann Schnupfen und Co., sondern ihr bekommt sämtliche Symptome auf einmal. Dazu kommen in der Regel Fieber und ein starkes Krankheitsgefühl. Damit ihr euch schnell wieder fit fühlt, solltet ihr gegen die Grippe mal Hausmittel testen. In leichten Fällen lindern sie die Symptome und sorgen für schnelle Erleichterung.

Wann zum Arzt?
Bei einer schweren Grippe mit hohem Fieber solltet ihr jedoch auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Das gilt insbesondere für Kinder, Schwangere und Senioren.

Erkältungsmythen im Check: Grippe oder grippaler Infekt?

Grippe-Hausmittel gegen Fieber

Das Fieber kann bei einer Grippe ziemlich hoch gehen und mehrere Tage bei über 39 Grad liegen. Ganz wichtig: Trinkt viel, der Körper braucht die Flüssigkeit.

Ein bewährtes Hausmittel sind Wadenwickel. Taucht dafür ein sauberes Handtuch in kaltes Wasser und wickelt es leicht ausgewringt um die Waden. Dort bleibt es, bis es warm und ein wenig getrocknet ist. Danach wiederholt ihr den Wickel, bis das Fieber gesunken ist. Neben Wasser pur könnt ihr Wasser und Obstessig zu gleichen Teilen mischen und die Wickel hinein tauchen. Mit der Mischung könnt ihr auch den gesamten Körper abwaschen.

Neben den Wadenwickeln haben sich bei einer Grippe mit Fieber Lindenblüten- und Holunderblütentee als Hausmittel bewährt. Sie helfen dem Körper dabei das Fieber auszuschwitzen.

Grippe-Hausmittel gegen Schnupfen, Husten & Halsschmerzen

Eine laufende Nase, Husten und Kratzen im Hals sind ebenfalls typische Symptome einer Grippe, bei der verschiedene einfache Hausmittel wie

  • Inhalieren,
  • Gurgeln,
  • Tee trinken,
  • Nasendusche,
  • frische Luft

helfen können.

Ihr solltet auf jeden Fall inhalieren. Durch die heißen Dämpfe werden die Schleimhäute befeuchtet, ihr könnt freier atmen und der Husten löst sich. Füllt dafür heißes Wasser in eine Schüssel und gebt Kamillenblüten hinein. Einige Minuten ziehen lassen, dann beugt ihr euer Gesicht mit etwas Abstand über das Wasser, legt ein Handtuch über den Kopf und die Schüssel, damit die Dämpfe nicht entweichen und atmet tief ein und aus.

Gegen den für eine Grippe typischen Schnupfen haben sich auch Nasenduschen als Hausmittel bewährt. Die bekommt ihr in der Apotheke. Füllt sie mit einer Salzlösung und spült die Nase mehrmals täglich aus. Das schwemmt Keime aus und die Schleimhäute schwellen ab.

Bei Husten und Halsschmerzen ist es wichtig, viel zu trinken, damit die Schleimhäute gut befeuchtet werden. Am besten sind Kräutertees mit Salbei oder Thymian. Mit kaltem Tee könnt ihr auch gut gegen die Halsschmerzen gurgeln.

Auch diese Hausmittel können helfen:

Um nachts besser schlafen zu können, solltet ihr feuchte Tücher im Raum aufhängen. Dadurch wird die Luft befeuchtet und die Schleimhäute trocknen nicht aus.

Noch mehr Hausmittel gegen eine Erkältung: Hier klicken

Grippe-Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Bei einer Grippe kann der Kopf ganz schön dröhnen. Klassische Hausmittel gegen Kopfschmerzen sorgen schnell für Linderung. Legt euch beispielsweise einen kalten Lappen in den Nacken oder auf die Stirn. Ihr könnt auch versuchen, eure Schläfen mit ein wenig ätherischem Pfefferminzöl einzureiben. Ein Tee aus Weidenrinden lindert die Beschwerden ebenfalls.

Hier gibt's noch mehr Hausmittel gegen Kopfschmerzen!

Grippe-Hausmittel gegen Gliederschmerzen

Jede Bewegung tut weh: Auch Gliederschmerzen gehören zu den typischen Symptomen einer Grippe. Ein super Hausmittel ist ein heißes Bad. Legt euch gemütlich in die Wanne. Versetzt das Wasser am besten mit einem Erkältungsbad oder Eukalyptus, Menthol oder Thymian pur. Die Wärme lockert die Glieder, die ätherischen Öle sorgen zudem dafür, dass die Schleimhäute abschwellen, ihr freier atmen und leichter abhusten könnt.

Generelle Tipps bei Grippe

Mit einer richtigen Grippe ist nicht zu spaßen. Bei hohem Fieber und wenn die Hausmittel nicht anschlagen, solltet ihr auf jeden Fall zum Arzt gehen. Er kann euch spezielle Medikamente verschreiben, die die Grippeviren bekämpfen. Damit ihr schnell wieder gesund werdet, solltet ihr euch zudem an diese Tipps halten:

  • schlaft viel
  • haltet Bettruhe
  • schont euch und vermeidet Stress
  • trinkt viel (am besten Tee, Wasser oder Säfte)
  • esst vitaminreiche Lebensmittel, z. B. Gemüse & Obst

Was ist eine Sommergrippe?

Anders als es der Name vermuten lässt, handelt es sich bei einer Sommergrippe nicht um eine echte Grippe. Stattdessen wird damit eine Art Erkältung bezeichnet, die in der warmen Sommerzeit auftritt, erklärt das Gesundheitsportal onmeda.de. Verursacht wird die Sommergrippe meist durch sogenannte Enteroviren.

In seltenen Fällen kann das natürlich mal der Fall sein, dass man sich wirklich mit Grippeviren angesteckt hat, doch in der warmen Jahrszeit ist das eher unwahrscheinlich, da die Viren empfindlich auf UV-Strahlen reagieren.

Die unterschiedlichen Grippe-Bezeichnungen, darunter auch Magen-Darm-Grippe, können mitunter sehr verwirrend sein. Ein grippaler Infekt hingegen bezeichnet nichts anderes als eine Erkältung, die normalerweise harmlos ist.

Die Symptome einer Sommergrippe ähneln einer Erkältung:

  • Halsschmerzen
  • Heiserkeit
  • Husten
  • Schnupfen
  • Kopfschmerzen
  • manchmal auch Magen-Darm-Probleme

Quellen & Informationen:

Das könnte dich auch interessieren:

Erkältung oder Allergie? Diese Heuschnupfen Symptome solltest du kennen

Schnell wieder fit! 6 super SOS-Tipps, die jede Erkältung vertreiben

Tschüss Erkältung: 10 einfache Tipps, um das Immunsystem zu stärken

von Diane Buckstegge