Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Tampon einführen: Mit dieser Anleitung klappt's!

Fit & Gesund

Tampon einführen: Mit dieser Anleitung klappt's!

von Jane Schmitt Erstellt am 1. Juli 2020
Tampon einführen: Mit dieser Anleitung klappt's!© Getty Images

Die erste Periode ist schon aufregend genug, aber wie verwendet man Tampons überhaupt richtig? Hier gibt es eine Tampon-Anleitung für Anfänger und alle anderen!

Tampons, Binden, Periodenunterwäsche und Menstruationstassen werden im Allgemeinen als "Damenhygieneprodukte" bezeichnet. Diese absorbieren oder sammeln das Blut und Gewebe, das während der Periode aus der Vagina austritt.

Tampons sind kleine Stopfen aus Baumwollgewebe, die in die Vagina eingeführt werden und das Menstruationsblut aufsaugen. Tampons haben eine Schnur am Ende, den sogenannten Rückholfaden, mit dem man sie nach dem Gebrauch (4 bis 6 Stunden) wieder leicht entfernen kann. Bei einigen Tamponherstellern ist auch ein Applikator dabei, um den Tampon einzuführen.

Tampons eignen sich vor allem an den Tagen mit stärkerer Blutung. Dann ist es auch leichter den Tampon einzuführen.

Wie führt man ein Tampon ein?

1. Wasche zunächst gründlich deine Hände.
2. Wähle für den Anfang einen kleinen Tampon aus.
3. Nimm nun eine entspannte Körperhaltung ein, z.B. sitzend auf der Toilette oder stehend und du stellst dabei ein Bein auf der Toilette ab.
3. Packe den Tampon aus und ziehe am Rückholfaden, um zu überprüfen, ob dieser fest sitzt.
4. Setze den Tampon am Scheideneingang an (die Öffnung zwischen Harnröhre und After). Schiebe den Tampon nun mit einem Zeigefinger vorsichtig in die Scheide, so tief wie dein Finger lang ist. Eventuell musst du die Richtung ein wenig verändern, damit du den Tampon in die richtige Position bringen kannst.

Wie oft muss man den Tampon wechseln?

Grundsätzlich sollten Tampons (und auch andere Menstruationsartikel) alle 4 bis 6 Stunden gewechselt werden. Unter anderem kann euch das vor Erkrankungen schützen, nicht zuletzt vor dem TSS (toxisches Schocksyndrom).

Hier einige weitere Tipps für den sichern Umgang mit Tampons:
-> tragt nachts bevorzugt Binden
-> verwendet immer die kleinstmögliche Größe
-> wascht euch vor und nach dem Tamponwechsel die Hände

Tampons kannst du in jedem Drogeriemarkt kaufen oder online bestellen, zum Beispiel hier bei Amazon*.

Diese Fakten über den Menstruationszyklus solltest du kennen

Video von Justin Amaral
Ist der Tampon noch zu spüren?

Gerade anfangs solltest du die kleinste Größe verwenden, damit du den Tampon leichter einführen kannst und es nicht ständig spürst.

Die meisten Frauen bemerken Tampons überhaupt nicht mehr, nachdem sie sich erst einmal daran gewöhnt haben. Wenn es richtig sitzt, sollte ein Tampon nicht zu spüren sein. Deshalb sind Tampons prima geeignet, um sie im Wasser sowie bei allen Arten von Sport zu tragen.

Sex während der Periode: Wohin mit dem Tampon?

Möchtest du auch während der Periode Sex haben, dann muss der Tampon vor jeglicher Penetration entfernt werden. Sonst könnte er zu tief in den Muttermund rutschen und kann dann nur schwer wieder rausgefischt werden. Aus diesem Grund zum Frauenarzt zu müssen, ist nicht gerade erstrebenswert. Deshalb, raus damit!

Wer Sex während der Periode hat und dennoch nicht auf den Schutz eines Tampons verzichten möchte, sollte Soft-Tampons* nehmen. Das sind spezielle Schwämmchen, die theoretisch beim Sex in der Scheide bleiben könnten. Sie haben statt des Rückholfadens eine kleine Lasche und sind sogar mit Kondom kombinierbar. Allerdings besteht auch hier das oben erwähnte Problem, dass die Soft-Tampons zu weit nach innen rutschen können und man sie selbst nicht mehr entfernen kann. Daher bleiben wir bei der Empfehlung: beim Sex auf den Tampon verzichten.

Kann der Tampon in mir verschwinden?

Tampons können nicht stecken bleiben, sich in dir verlieren oder sich in einen anderen Teil deines Körpers bewegen. Die Muskeln in der Vagina halten sie an Ort und Stelle. Und sie bleiben in deinem Körper, bis du sie herausnimmst. Wichtig ist, dass du den Tampon nicht vergisst und nach einigen Stunden wechselst.

Solltest du einmal Schwierigkeiten haben den Tampon zu entfernen, weil beispielsweise der Faden verschwunden ist, habe keine Scheu und wende dich an deinen Frauenarzt.

Wie werden Tampons richtig entsorgt?

Werfe ein benutztes Tampon bitte nicht in die Toilette. Das verstopft die Rohre! Wickle den Tampon in Klopapier oder in einen Hygienebeutel und entsorge alles im Müll.

Lesetipp: Die 1. Periode: So bereitest du deine Tochter darauf vor

Menstruationstassen: Nachhaltige Alternative zu Tampons

Manche Frauen verwenden während der Menstruation auch andere Hygieneartikel, die das Blut auffangen. Neben Binden und Tampons gibt es auch Menstruationstassen. Das sind glockenförmige Auffangbecher aus Gummi, Silikon oder weichem Kunststoff.

Auch die Menstruationstasse* sitzt in der Vagina und fängt das Menstruationsblut auf. Die Tassen sind wiederverwendbar und können bei Bedarf einfach geleert werden. Nach dem Gebrauch kann man die Tasse selbst in heißem Wasser reinigen und aufbewahren.

Mehr zum Thema: Menstruationstasse: Was taugt die Tampon-Alternative wirklich?

Sind Tampons wirklich gefährlich? Alles, was du wissen solltest!

Video von Jutta Eliks

Lesetipp: Schwanger trotz Periode - kann das sein? Die wichtigsten Fakten

Weitere Quellen:
Berufsverband der Frauenärzte e.V.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel dienen lediglich der Information und ersetzen keine Diagnose vom Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, solltet ihr einen Arzt aufsuchen.

*Affiliate Link