Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren

Fashion & Beauty

Pony rauswachsen lassen: So sieht die Frisur toll aus

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 12. Mai 2020
Pony rauswachsen lassen: So sieht die Frisur toll aus© Getty Images

Du möchtest deinen Pony rauswachsen lassen oder bist wegen Corona schon mitten drin? Wir verraten dir Tipps und passende Frisuren, mit denen du die Übergangszeit stylisch überbrücken kannst.

Egal ob gerade oder schräg: Pony-Frisuren liegen nach wie vor voll im Trend. Kein Wunder, schließlich kann der richtige Pony der Gesichtsform schmeicheln und die Frisur aufregender aussehen lassen.

Nur einen Haken haben die kurzen Haare in der Stirn: Wünschen wir uns eine Veränderung, müssen wir den Pony rauswachsen lassen. Doch diese Übergangszeit heißt nicht, dass man auf angesagte Frisuren verzichten muss.

Richtig gestylt kann auch ein rauswachsender Pony toll aussehen. Wir zeigen dir passende Frisuren für die Pony-Übergangslänge und verraten Tricks, damit die Haare schneller wachsen.

Wie lange dauert es, bis der Pony rausgewachsen ist?

Das Wichtigste zuerst: Wer seinen Pony komplett rauswachsen lassen möchte, also eine einheitliche Gesamtlänge des Haars erreichen will, der muss etwas Geduld mitbringen.

Im Schnitt wachsen Haare 1 bis 1,5 cm pro Monat. Wie lange es bei dir genau dauert, bis der Pony rausgewachsen ist, lässt sich aber nicht sagen. Da verschiedene Faktoren beim Haarwachstum eine Rolle spielen.

Die gute Nachricht: Den Etappensieg hast du erreicht, wenn der Pony bis hinter die Ohren bzw. bis zu den Wangenknochen reicht. Dann lässt er sich wegstecken oder perfekt in die Frisur integrieren.

Pony schnell rauswachsen lassen: Geht das?

Es gibt keine Wunderformel, die dafür sorgt, dass der Pony über Nacht nachwächst. Doch es gibt ein paar Dinge, die du tun kannst, damit die Haare gesund wachsen. Hier kommen die Wichtigsten:

#1 Splissige Enden regelmäßig nachschneiden

Klingt paradox, doch damit die Haare gesund nachwachsen, müssen sie regelmäßig geschnitten werden. So wird gewährleistet, dass die Haarspitzen frei von Spliss sind, der dafür sorgen kann, dass die Haare brüchig werden. Dann ist die beim Rauswachsen des Ponys gewonnene Länge wieder dahin. Wichtig ist, nur die Spitzen und nicht den kompletten Pony nachzuschneiden, da sonst zu viel Haarlänge verloren geht.

Achtung: Du solltest nicht selbst zu einer Schere greifen und deine Haarspitzen schneiden. Denn mit einer stumpfen Schere machst du sie kaputt. Hinzu kommt, dass du beim Selbstversuch mit großer Wahrscheinlichkeit zu viel abschneidest.

Im Video: Diese Fehler können passieren, wenn du deine Haare selbst schneidest

Video von Aischa Butt

#2 Haare gesund pflegen

Wenn du möchtest, dass dein Pony schnell nachwächst, solltest du deinem Haar ausreichend Pflege gönnen. Trage einmal pro Woche eine Haarmaske bzw. Haarkur auf, die zu deinem Haartyp und deiner Kopfhaut passt. Sie versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und hält es geschmeidig. Auch das verhindert, dass die Haarspitzen abbrechen, was das Rauswachsen verzögern kann.

Lesetipp: So findest du die richtige Haarkur für deinen Haartyp!

#3 Haarwachstum von innen heraus anregen

Wenn du unter Haarausfall oder sehr brüchigem Haar leidest, kann das auch einen Nährstoffmangel zur Ursache haben. Mit speziellem Shampoo gegen Haarausfall und einer Aufbaukur in Form von Haarvitaminen kannst du dem Haarwachstum auf die Sprünge helfen.

Mittlerweile gibt es sogar Gummibärchen, die Biotin enthalten (gibt's zum Beispiel hier bei Douglas*). Wenn dein Haarausfall mehrere Monate anhält und sehr stark ist, solltest du aber unbedingt einen Hautarzt aufsuchen. Er kann auf Ursachenforschung gehen.

Pony rauswachsen lassen: Welche Frisuren gehen jetzt?

Vielen Frauen gefällt die Übergangslänge nicht, wenn das Pony etwas rausgewachsen ist. Doch es gibt ein paar Tricks, mit denen man das Pony kaschieren kann. Diese Frisuren sind perfekt für die Pony-Übergangszeit:

#1 French Cut

Der wohl simpelste Weg, die Übergangszeit zwischen Pony und einheitlicher Haarlänge zu überbrücken: Einfach zum rauchwachsenden Pony stehen und die Haare so tragen, wie sie sind. Für diesen super natürlichen und lässigen Look gibt es sogar einen Namen "French Cut".

Inspiriert ist die Trendfrisur von der unaufgeregten Eleganz französischer Frauen. Dafür einfach einen Mittelscheitel ziehen und den schon etwas rausgewachsenen Pony zurechtzupfen.

Tipp: Gib etwas Texture Spray in die Längen deiner Haare und verleih dem Ansatz durch Trockenshampoo etwas mehr Volumen. So wird der Look mit XXL-Pony super lässig.

#2 Seiten zurück stecken

Ebenfalls eine super einfache Übergangsfrisur für alle, die den Pony rauswachsen lassen: Einen Mittelscheitel ziehen und das überlange Pony mit Statement-Haarspangen zurückstecken. Wer sehr feines Haar hat, kann vorher etwas Texture Spray hineingeben und die Haarsträhnen um das Gesicht vor dem Feststecken leicht eindrehen.

#3 Tiefer Seitenscheitel

Wem der Mittelscheitel-Look zu brav ist, kann auch einen extra-tiefen Seitenscheitel ziehen. Der kaschiert das Pony und sieht immer elegant aus. Noch aufregender wird der Look, wenn du die eine Seite ganz straff und glatt zurück steckst und dem Haar auf der anderen Seite durch Volumenpuder oder leichte Wellen richtig viel Volumen verleihst. Super glamourös!

#4 Volumen-Tolle

Bleiben wir beim Volumen: Eine andere tolle Frisur für alle, die den Pony rauswachsen lassen, ist eine leichte Tolle. Dazu einfach den Pony nach oben zusammenfassen, etwas eindrehen und mit einer Haarspange feststecken.

Wer sehr feines Haar hat, gibt etwas Volumenpuder auf den Ansatz, dann hält es besser.

#5 Haarreifen und Haarbänder

Zu den wichtigsten Trends in Sachen Hairstyles gehören Hingucker-Haarreifen und Haarbänder. Auch die sind perfekt, um die Übergangslänge des Ponys zu kaschieren. Dazu entweder einen Mittelscheitel oder einen Seitenscheitel ziehen.

Pony rauswachsen lassen bei Locken?

Wer Locken hat und sein Pony rauswachsen lassen möchte, steht häufig vor dem Problem, dass die Haare kürzer wirken, als sie eigentlich sind. Bis der Pony bei Locken optisch komplett rausgewachsen ist, dauert es also etwas länger.

Lesetipp: 10 Profi-Tipps für wunderschöne Locken

Der Vorteil bei Locken: Unterschiedliche Haarlängen fallen nicht so stark auf, ihr könnt die noch zu kurzen Haare also prima verstecken. Dafür einfach die Seiten eindrehen und mit schönen Haarspangen feststecken. Die verleihen der simplen Frisur den Glamour-Faktor.

Wunderschön sehen bei Locken aber Frisuren mit Haarbändern aus. Besonders angesagt sind verspielte Pieces mit Schleifen. Auch mit Haarspangen lässt sich die Ponypartie prima kaschieren.