Home / Mama / Kinderwunsch

Mama

Schwanger werden nach einer Fehlgeburt: Was du wissen musst!

von Anne Walkowiak Erstellt am 10. September 2020
Schwanger werden nach einer Fehlgeburt: Was du wissen musst!© Getty Images

Eine Fehlgeburt ist ein traumatisches Erlebnis. Neben den Schmerzen des Schwangerschaftsabbruchs gibt es auch die Angst, nicht Mutter werden zu können. Eine Fehlgeburt ist jedoch ein Unfall. Auch danach kann man wieder schwanger werden und ein Baby bekommen. Alles Wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Auch wenn mit einer bereits erlebten Fehlgeburt das Risiko eines erneuten Aborts ansteigt, so ist es dennoch möglich, wieder schwanger zu werden und ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen.

Wann ihr nach einer Fehlgeburt wieder schwanger werden könnt und viele weitere Fragen klären wir hier.

Lies auch: Schnell schwanger werden: Eisprungrechner: Berechne deine fruchtbaren Tage

Kann man nach einer Fehlgeburt direkt wieder schwanger werden oder sollte man warten?

Rein körperlich spricht nichts dagegen, mit dem ersten Zyklus nach einer Fehlgeburt wieder schwanger zu werden. Die Gebärmutter bildet sich in der Regel innerhalb eines Monats zurück und auch der Hormonhaushalt braucht nur ca. einen Monat, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Zu beachten ist lediglich, dass die Blutung nach dem Abort oder der Ausschabung abgewartet werden sollte. Erst, wenn diese versiegt ist, sollte man wieder Sex haben, da das Infektionsrisiko sonst erhöht ist.

Es kann passieren, dass die Gebärmutterschleimhaut in der ersten Zeit nach dem Abort noch nicht bereit ist, eine befruchtete Eizelle aufzunehmen, oder dass der Eisprung ausbleibt. Dann ist es nicht möglich, in diesem Zyklus schwanger zu werden. Das kann sich aber bereits mit dem nächsten Zyklus wieder ändern.

Es kann auch passieren, dass Frauen, die einen großen Kinderwunsch verspüren, nach einer Fehlgeburt psychisch nicht gleich wieder bereit sind, noch einmal schwanger zu werden. Auch wenn es körperlich keine großen Schmerzen bereitet hat, so kann es schwer sein, sich gedanklich von dem verlorenen Baby zu verabschieden. Hilfreich ist es, mit jemandem über die Sorgen und Ängste zu sprechen und nichts zu überstürzen.

Wer nach einer Fehlgeburt Zeit braucht, sich mit dem Gedanken anzufreunden wieder schwanger zu werden, sollte sich diese unbedingt nehmen. Eine Fehlgeburt kann passieren, sie ist ein Unfall und keinesfalls ein Versagen der Frau.

Auch lesen: Fehlgeburt: 6 Anzeichen, bei denen werdende Mamis sofort zum Arzt sollten

Wann kann ich nach einer späten Fehlgeburt wieder schwanger werden?

Von einer späten Fehlgeburt spricht man ab der 12. Schwangerschaftswoche, wenn das Kind leichter als 500 Gramm ist. Häufig sind Gesundheitsprobleme der Mutter als Grund für eine späte Fehlgeburt auszumachen. Es können Probleme mit der Plazenta oder Gebärmutterschleimhaut sein, eine bakterielle Infektion oder eine Vorerkrankung.

Vor einer erneuten Schwangerschaft sollte in einem Gespräch mit dem Frauenarzt deshalb unbedingt nach den Ursachen für die späte Fehlgeburt geschaut werden. Auch die psychische Belastung, die eine späte Fehlgeburt verursacht, sollte nicht unterschätzt werden.

Da das Kind bei einem Spätabort oft zu groß für eine Ausschabung ist, muss es auf natürlichem Weg geboren werden. Das passiert entweder, weil der Körper es abstößt oder die Wehen werden künstlich eingeleitet.

Ärzte empfehlen, nach einer Geburt ein ganzes Jahr zu warten, bevor man eine erneute Schwangerschaft plant. Nach einem Ereignis wie einer späten Fehlgeburt sollte man mindestens ein halbes Jahr bis zu einer erneuten Schwangerschaft warten.

Videotipp: Kinderwunsch: 6 Tipps, um endlich schwanger zu werden

Video von Jutta Eliks

Gibt es nach einer Fehlgeburt aufgrund einer Muttermundschwäche größere Risiken für eine erneute Schwangerschaft?

Frauen mit einer bereits erkannten Muttermundschwäche (Zervixinsuffizienz) werden bei einer weiteren Schwangerschaft genau beobachtet. Da der Muttermund verkürzt ist und um eine Frühgeburt zu verhindern, kann der Arzt eine so genannte Zervixcerclage legen. In einer OP verschließt er den Muttermund mit einem Kunststoffbändchen. Dieses wird erst ein bis zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin gelöst.

Lesetipp: Wehen erkennen und unterscheiden: Das sollten Schwangere wissen!

Sollte man nach einer Fehlgeburt 2 - 3 Monate warten, bis man wieder schwanger wird?

Körperlich sind Frauen theoretisch in der Lage, nach einer Fehlgeburt und den abgeklungenen Blutungen direkt wieder schwanger zu werden. Anders ist es mit der Psyche. Viele Frauen haben Angst, dass wenn sie zu schnell wieder schwanger werden, das Risiko einer erneuten Fehlgeburt erhöht ist.

Diese Angst gilt es zu überwinden, bevor man erneut versucht, schwanger zu werden. Tatsächlich zeigen Studien, dass Frauen eher eine gesunde Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt erlebten, die schneller wieder schwanger wurden. Eine in der Schweiz durchgeführte Studie wies bereist 1994 darauf hin.

2010 bestätigte eine schottische Studie diese Ergebnisse. Sie zeigte, dass Frauen, die innerhalb der ersten sechs Monate nach einer Fehlgeburt erneut schwanger wurden, ein um 34 Prozent geringes Risiko einer erneuten Fehlgeburt hatten. Als Vergleichsgruppe dienten Frauen, die nach sechs bis 12 Monaten nach einer Fehlgeburt wieder schwanger wurden.

Entscheidend für einen neuen Versuch nach einer Fehlgeburt ist, wie gut sich die Frau damit fühlt. Sie sollte mit der erlebten Fehlgeburt abgeschlossen haben und bereit für eine neue Schwangerschaft sein.

Wann kann ich nach einer "natürlichen" Fehlgeburt ohne Ausschabung wieder schwanger werden?

Sobald der Körper und du die Fehlgeburt verarbeitet habt, also die Gebärmutterschleimhaut wieder voll funktionsfähig ist, der Eisprung stattfindet und du Lust auf Sex hast, kannst du theoretisch wieder schwanger werden.

Auch lesen: Fruchtbare Tage berechnen: So erhöhst du die Chance schwanger zu werden!

Wie hoch sind die Risiken einer weiteren Fehlgeburt nach einer Fehlgeburt?

Liegen die Ursachen einer vorangegangenen Fehlgeburt nicht in erblichen Faktoren, sind die Chancen auf eine erneute Schwangerschaft ohne Fehlgeburt normal hoch.

Nach einem Abort sollte man immer das Gespräch zum behandelnden Frauenarzt suchen und die Ursachen für die Fehlgeburt klären lassen. Manchmal steckt eine hormonelle Störung wie eine Gelbkörperschwäche dahinter, manchmal ist die Ursache auch gar nicht auszumachen und es war einfach ein Unfall.

Lies auch: Unregelmäßiger Zyklus: Das sollte jede Frau wissen (die schwanger werden will)

Wie hoch das Risiko einer erneuten Fehlgeburt ist, ist also ganz individuell und kann nicht in konkreten Zahlen ausgedrückt werden. Jedoch steigt das Fehlgeburten-Risiko bei weiteren Schwangerschaften nach einer Fehlgeburt.

Kann ich nach einer Fehlgeburt und der versiegten Blutung ganz normal Sex haben?

Hat die Blutung nach einer Fehlgeburt oder Ausschabung aufgehört, spricht rein körperlich nichts gegen Sex.

Quellen:
Frauenärzte im Netz
familienplanung.de (Informationsangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA))
Onmeda.de

Wichtiger Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel dienen lediglich der Information und ersetzen keine Diagnose beim Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, solltet ihr euren Arzt kontaktieren.