Home / Living / Kochen & Backen / Herzhafte Windbeutel: Leckeres Rezept mit grünem Spargel

Living

Herzhafte Windbeutel: Leckeres Rezept mit grünem Spargel

von Nicole Molitor Erstellt am 7. Juli 2020
Herzhafte Windbeutel: Leckeres Rezept mit grünem Spargel© Frauke Antholz, Hölker Verlag

Windbeutel können nicht nur süß, sondern auch würzig! Wir zeigen euch, wie ihr Windbeutel mit herzhafter Füllung zubereitet – sommerlich mit grünem Spargel.

Windbeutel kennt man für gewöhnlich nur gefüllt mit Sahne oder Vanillepudding als süßes Dessert. Kein Wunder, das luftige Beutelgebäck aus Brandteig ist ja auch eng verwandt mit französischen Eclairs. Und die sind ihrerseits berühmt für vanillige oder schokoladige Füllungen und Glasuren.

Aber Windbeutel können auch anders! Denn genau wie man Macarons mit Käse füllen kann, sind ebenso herzhafte Windbeutel möglich. Frischkäse oder Kartoffelpüree ersetzen die Sahne in dem knusprigen Beutelchen und machen den Party-Snack nebenbei kalorienärmer.

Statt großer Windbeutel werden dafür gerne kleine Profiteroles genommen. Diese Mini-Windbeutel lassen sich bequem in der Mitte halbieren und mit der herzhaften Füllung bestreichen. So braucht ihr kein Loch zum Befüllen in die einzelnen Windbeutel zu bohren.

Die herzhafte Windbeutel-Füllung lässt sich nach Geschmack mit Schinken, Pilzen oder Gemüse verfeinern. Unser Favorit für warme Frühlings- und Sommertage: Windbeutel mit frischem Spargel! Der sollte noch leichten Biss haben und rundet die Knusperhülle aus Brandteig perfekt ab.

Im Video: Rezept für Gougères – herzhafte Käse-Windbeutel

Video von Aischa Butt

Auch lesen: Muffins mal anders: 4 herzhafte Kuchen-Rezepte mit Gemüse, Käse & Co.

Rezept für herzhafte Windbeutel mit Spargel

Für dieses Rezept braucht ihr grünen Spargel. Wollt ihr Windbeutel mit weißem Spargel zubereiten, müsst ihr den Spargel etwas länger kochen. Aber nicht zu lange, damit der Spargel seinen Biss behält und knackig bleibt.

Habt ihr keinen Spritzbeutel zum Formen der Profiteroles, könnt ihr einfach einen Spritzbeutel aus einem Gefrierbeutel basteln, von dem ihr eine Spitze abschneidet. Schöner ist die Optik natürlich mit professionellem Spritzbeutel und passender Sterntülle (hier bei Amazon)*.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 20–24 Spargel-Windbeutel
Für den Brandteig

  • 125 g Butter
  • ½ TL Salz
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Zucker
  • 5 Eier
  • 1 gestr. TL Backpulver

Für die Füllung

  • 10 Stangen grüner Spargel
  • Salz
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Speckwürfel
  • 2 TL Olivenöl
  • ½ Bio-Zitrone
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 5 Stängel Schnittlauch
  • 3 Stängel Petersilie
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Chiliflocken

Außerdem:

  • 30 g Parmesan nach Belieben

So geht die Zubereitung:
1. Für den Teig 250 ml Wasser mit Butter und Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Mehl und Zucker vermengen und auf einmal unter stetigem Rühren in die kochende Buttermischung geben. Den Teig so lange rühren, bis er sich als schwerer Kloß vom Topfboden löst.

2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Den heißen Teigkloß in eine Schüssel geben und mit einem Ei verrühren. Kurz ruhen lassen, dann nach und nach die übrigen Eier unterrühren, bis ein zäher Teig entstanden ist. Zuletzt das Backpulver untermischen.

3. Den Teig in zwei Portionen in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und als kleine Häufchen (ø ca. 5 cm) mit genügend Abstand zueinander auf die Bleche spritzen. Die Windbeutel nacheinander in 22–24 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Anschließend halbieren.

Tipp: Während die herzhaften Profiteroles im Ofen sind, die Ofentür nicht öffnen und die Windbeutel auch nicht zu kurz backen, sonst fallen sie nach dem Backen zusammen.

4. Für die pikante Füllung den Spargel putzen und in Stücke schneiden. In Salzwasser bei mittlerer Hitze 10–15 Minuten weich garen. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Speckwürfel in einer Pfanne im Olivenöl knusprig braten, die Frühlingszwiebeln kurz mitdünsten.

5. Die Zitronenhälfte heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Spargel bis auf die Spitzen mit Frischkäse und Schmand fein pürieren. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein hacken.

6. Kräuter, Zitronenabrieb und Speck-Frühlingszwiebel-Mischung unter die Spargelcreme mischen und alles mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

7. Die Windbeutel mit der Spargelcreme füllen. Die Spitzen klein schneiden, den Parmesan hobeln, beides auf die Creme streuen und die Deckel obenauf setzen. Fertig zum Servieren!

Auch lesen: Herzhafte Waffeln: Die besten Rezepte zum Brunch

Andere herzhafte Windbeutel-Ideen

Wenn ihr keinen Spargel mögt, könnt ihr ihn beispielsweise durch Champignons austauschen. Die Pilze bratet ihr vorher noch kurz in einer Pfanne an, ehe ihr sie mit dem Frischkäse für die herzhafte Windbeutel-Füllung mischt.

Super lecker sind auch getrocknete eingelegte Tomaten. Die könnt ihr klein hacken und nach Belieben in die Frischkäsecreme heben. Kombiniert mit frischem Basilikum bekommen eure Windbeutel damit eine mediterrane Note.

Lesetipp: Antipasti selber machen: Schnelle Rezepte, die richtig viel hermachen

Mehr köstliche Snack-Rezepte entdecken

Das Rezept für die sommerlichen Windbeutel mit grünem Spargel stammt aus dem wunderbaren Kochbuch "I love Snacks: Köstliche Kleinigkeiten für zwischendurch" von Christin Geweke. Neben herzhaften Snack-Ideen wimmelt es darin nur so von süßen Happen für den schnellen Hunger.

> Hier könnt ihr das Buch online beim Verlag oder auch bei Amazon bestellen.*

Viele Rezepte aus dem Buch sind ideale Party-Snacks, andere eignen sich auch als Essen zum Mitnehmen oder als Feelgood-Food für unterwegs. We like!


* Affiliate Link