Home / Living / Kochen & Backen

Living

Last-Minute-Rezepte für Silvester: 7 geniale Food-Hacks

von Jessica Stolz Erstellt am 31. Dezember 2020
Last-Minute-Rezepte für Silvester: 7 geniale Food-Hacks© Getty Images

Seid ihr spontan auf der Suche nach blitzschnellen Rezepten für den Silvesterabend? Dann seid ihr hier genau richtig. Wir haben euch 7 geniale Food-Hacks zusammengestellt, die ihr auch noch in der letzten Minute zubereiten könnt.

Wegen Corona läuft Silvester dieses Jahr ein bisschen anders ab. Die meisten von uns feiern den Jahreswechsel – wenn überhaupt – nur im allerengsten Kreis. Pizza-Partybleche oder ein riesiges Buffet sind dieses Jahr deshalb eher fehl am Platz.

Wenn ihr Silvester mit eurem Partner oder eurer Familie feiert und den Abend trotzdem zu etwas Besonderem machen wollt, dann kommen unsere Last-Minute-Rezepte wie gerufen für euch. Wir haben einige Ideen für Häppchen zusammengestellt, die blitzschnell gemacht sind.

Lust auf ein ganzes Menü? Schnelles Silvestermenü: Diese 3 ½ Gänge sind der Kracher

Zudem verwenden wir für diese Rezepte keine exotischen Zutaten, sondern Dinge, die ihr wahrscheinlich in eurem Vorratsschrank habt, wie zum Beispiel Spaghetti, Kartoffeln oder Thunfisch aus der Dose. Auch ein paar Ideen, um Lebensmittel zu verwerten sind mit dabei, wie zum Beispiel ein Tiramisu-Rezept aus Keksresten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren unserer Food-Hacks und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Rezept Idee #1: Fächerbaguette mit Tomate Mozzarella

Als allererstes möchten wir euch ein Rezept für ein himmlisch leckeres Fächerbaguette vorstellen. Das geht super schnell und schmeckt jedem. Das Beste: Ihr könnt das Baguette ganz beliebig füllen. Alles, was ihr braucht, ist ein Baguette (und das darf auch gerne vom Vortag sein), etwas Käse und die Zutaten eurer Wahl. Wir haben uns für eine klassische Variante mit Tomaten und Mozzarella entschieden.

Das braucht ihr:
Für ca. 2 Personen

  • Baguette
  • 2 große Tomaten
  • 2 Pck. Mozzarella
  • Basilikumpesto

Und so geht's:

Das Baguette circa alle 2 cm mit einem Brotmesser einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Einschnitte von innen mit Basilikumpesto bestreichen und anschließend immer im Wechsel jeweils eine Scheibe Tomate und eine Scheibe Mozzarella hineinlegen.

Nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Ofen bei 200 °C für ca. 10 Minuten backen. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen, aber noch warm servieren.

Tipp: Ist euer Baguette schon etwas älter und mittlerweile sehr hart oder zäh wie Gummi? Dann könnt ihr es vor dem Backen und Belegen mit etwas Wasser beträufeln. Wenn ihr es dann später im Ofen aufbackt, schmeckt es wieder schön frisch und knackig!

Auch lesen: Altes Brot verwerten: Recycling in seiner leckersten Form

Rezept Idee #2: Blätterteig

Blätterteig ist unglaublich vielseitig und kann sowohl für süße, als auch herzhafte Speisen verwendet werden. Die meisten haben deshalb die ein oder andere Ration Blätterteig immer im Haus. Bei unserer Suche nach leckeren Blätterteig-Rezepten für Silvester sind wir auf Blätterteig-Lachs-Schnecken gestoßen. Das Tolle: Ihr braucht nur vier Zutaten und die Schnecken sind blitzschnell gemacht.

Das braucht ihr:
Für ca. 2-3 Personen

  • 1 Pck. Blätterteig
  • 100 g Frischkäse
  • 200 g Räucherlachs-Scheiben
  • 1 Ei
  • optional: etwas Dill oder süßer Senf

Und so geht's:
Blätterteig ausrollen und mit Frischkäse bestreichen. Anschließend den Räucherlachs gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Lachs nun noch mit etwas Dill oder süßem Senf bestreichen. Dann rollt ihr den Blätterteig samt Füllung vorsichtig zu einer großen Rolle.

Nun mit einem Messer ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden und die Stücke auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Danach das Ei in einer Schüssel verquirlen und die Blätterteig-Röllchen damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C für 20-25 Minuten backen. So lecker!

Lesetipp: So einfach könnt ihr Blätterteig selber machen

Rezept Idee #3: Thunfisch-Dip

Wenn ihr noch auf der Suche nach einem einfachen und leckeren Dip für Silvester seid und außerdem auf Thunfisch steht, dann solltet ihr dieses Blitz-Rezept unbedingt mal ausprobieren. Der Thunfisch-Dip ist unglaublich lecker und im Handumdrehen fertig.

Das braucht ihr:
Für ca. 2-3 Personen

  • 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 1 Pck. (Kräuter-)Frischkäse
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Und so geht's:

Frischkäse in eine Schüssel geben und mit einer Gabel aufschlagen. Dann den Thunfisch abtropfen lassen und ebenfalls in die Schüssel füllen. Zum Schluss die kleingeschnittene Zwiebel hinzugeben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer will, kann den Dip zum Schluss mit Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln garnieren, das ist aber kein Muss.

Den Dip könnt ihr wunderbar mit Baguette, Brot oder Toast, aber auch mit Crackern oder Rohkost essen.

Auch lecker: Dattel-Dip: Herrlich einfaches und super leckeres Rezept

Rezept Idee #4 Smashed Potatoes

Gehört ihr auch zu den Menschen, die immer zu viele Kartoffeln kaufen und deshalb ständig welche übrig haben? Dann probiert unbedingt mal Smashed Potatoes aus. Das ist ein super leckeres Kartoffelgericht, was blitzschnell gemacht ist, schön sättigend ist und garantiert nicht jeder kennt.

Das braucht ihr:
Für 2 Personen

  • 6-8 Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g geriebener Käse

Und so geht's:

Kartoffeln mit Schale bissfest kochen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kartoffeln darauf verteilen und mit einem Kartoffelstampfer (oder einfach einem Glas) zerdrücken. Dann mit Olivenöl bestreichen.

Eine Knoblauchzehe fein hacken und den Knoblauch auf den zerstampften Kartoffeln verteilen. Nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss großzügig mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C für 20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Lesetoff für Kartoffel-Junkies: Kartoffelauflauf: Einfaches Rezept mit Brokkoli und Tomaten

Rezept Idee #5: Spaghetti-Muffins

Ebenfalls eine geniale Last-Minute-Idee für Silvester: Spaghetti-Muffins. Fast jeder von uns hat Spaghetti im Vorratsschrank und auch der Rest der Zutaten ist sehr überschaubar. Statt die Spaghetti-Muffins à la Carbonara zu machen, könnt ihr euch natürlich auch für eine andere (vegetarische) Variante entscheiden.

Das braucht ihr:
Für 2 Personen

  • 150 g Spaghetti
  • 50 g Baconwürfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 50 g Parmesan
  • 2 Eigelb
  • 120 ml Schlagsahne

Und so geht's:

Spaghetti "al dente" kochen. Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebel klein schneiden und dazugeben. Die Vertiefungen einer Muffinform (am besten aus Silikon) einfetten. Spaghetti abgießen und mit einer Gabel zu kleinen Nestern eindrehen. Diese dann in die Muffinform geben.

Geriebenen Käse, Eigelb und Sahne verquirlen. Anschließend Speck und Zwiebeln hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend jeweils einen Esslöffel in die Muffinform zu den Spaghetti-Nestern geben. Ist am Ende noch etwas von der Eigelb-Masse übrig, verteilt ihr sie gleichmäßig auf alle Formen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für etwa 20 Minuten backen.

Lesetipp: Nudeln kochen: Diese 7 Fehler machen wir alle!

Rezept Idee #6: Schokofondue aus Weihnachtsmännern

Fondue gehört zu den absoluten Klassikern an Silvester. Ein Schokofondue ist zudem die perfekte Gelegenheit, um Schokoladenreste loszuwerden, die wir uns in der Weihnachtszeit angesammelt haben.

Das braucht ihr:

  • Schokolade, wie zum Beispiel Weihnachtsmänner
  • Früchte eurer Wahl

Und so geht's:

Schokolade in Stücke brechen und in einen Topf geben. Ganz langsam erwärmen und immer wieder umrühren, damit die Schokolade nicht klumpig wird. Wer mag, kann sie sicherheitshalber auch in einem Wasserbad schmelzen lassen. Dann einfach das Obst eurer Wahl zurecht schnippeln (zum Beispiel Erdbeeren, Bananen, Mandarinen). Schokolade in den Fondue-Topf geben und warm halten. Früchte mit Spießen oder Gabeln zum Dippen bereitstellen und genießen!

Noch mehr Ideen: Himmlische Rezepte, um alte Schokolade zu verwerten

Rezept Idee #7: Tiramisu im Glas aus Keksresten

Nicht nur Weihnachtsmänner und Schokolade sammeln wir uns über die Weihnachtstage an, sondern auch jede Menge Kekse. Wenn ihr von Spekulatius und Co. noch jede Menge übrig habt, dann könnt ihr daraus an Silvester ganz einfach himmlisch leckeres Tiramisu zaubern. Wir verraten, wie das geht.

Das braucht ihr:
Für 2-3 Personen

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quark
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • ca. 300 g Kekse
  • etwas Zimt oder Kakaopulver
  • optional: 300 g Früchte

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

Und so geht's:
Zuerst Mascarpone und Quark in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zu einer cremigen Masse verarbeiten. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und gut verrühren. Nun etwa 2-3 Gläser bereitstellen (je nachdem, wie groß diese sind).

Beginnt nun mit einer Schicht Mascarpone-Creme. Dann die Plätzchen eurer Wahl (zum Beispiel Spekulatius) zerbröseln und über die Quarkschicht geben. Wer mag, kann nun noch ein paar Früchte hinzugeben, besonders lecker sind zum Beispiel Pfirsiche aus der Dose oder Himbeeren.

Dann wieder Mascarpone-Creme drüber geben usw. Mit der Creme abschließen. Einige Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Kekse weich werden. Vor dem Servieren mit Kakaopulver oder Zimt bestreuen.

62 mal geteilt