Home / Living / Kochen & Backen / Unter 200 Kalorien: So gelingen leichte Desserts ohne Sahne

Living

Unter 200 Kalorien: So gelingen leichte Desserts ohne Sahne

von Nicole Molitor Erstellt am 12. Februar 2020
© pexels.com/Ella Olsson

Wir verraten euch, welche Sahne-Alternativen es gibt und wie ihr damit fluffig-leichte Desserts unter 200 Kalorien hinbekommt. Geht nicht? Geht doch!

Wer kalorienarm naschen will, wird meist mit Obstsalat oder roter Grütze abgespeist. Wirklich befriedigend ist das nicht. Vor allem, wenn man viel mehr Lust auf ein sahniges Dessert hätte, das so richtig auf der Zunge zergeht. Wenn da bloß nicht das böse Fett wäre.

Laut Nährwerttabelle der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bringen es 100 g süße Sahne (30 % Fett) bereits auf 303 Kalorien, bei 40-prozentiger Sahne sind es sogar 358 Kalorien.

Aber davon wollen wir uns nicht länger den Nachtisch vermiesen lassen. Denn es gibt Sahne-Alternativen, mit denen Desserts leichter werden, ohne ihre cremige Konsistenz oder großartig an Geschmack zu verlieren. Selbst ausgemachte Kalorienbomben wie Mousse au Chocolat könnt ihr so einfach verschlanken.

Hier kommen unsere Tipps und Rezepte, mit denen euch im Handumdrehen leichte Desserts ohne Sahne gelingen.

Mit diesen Sahne-Alternativen könnt ihr Kalorien sparen

Um Kalorien bei Desserts einzusparen, gilt es in erster Linie, einen passenden Ersatz für Schlagsahne zu finden. Die folgenden Sahne-Alternativen können euch dabei helfen.

  • Fettarmer Joghurt (1,5% Fett): 50 Kalorien auf 100 g
  • Magerquark (> 10 % Fett): 73 Kalorien auf 100 g
  • Kondensmilch (4 % oder 7,5 % Fett): 109 bzw. 132 Kalorien pro 100 g

Keine guten Sahne-Alternativen sind Crème légère und Schmand, die beide rund 20 Prozent Fett enthalten und es bei 100 g auf 205 Kalorien bringen.

Wer ein leichtes Dessert zubereiten möchte, sollte außerdem die Finger von Mascarpone lassen. Die bringt es auf stolze 387 Kalorien pro 100 g und ist damit sogar noch fettiger als Sahne.

Auch lesen: Frozen Joghurt selber machen: Dieses Rezept klappt ohne Eismaschine!

Schlagcreme statt Schlagsahne verwenden

Joghurt und Quark sind leider beide deutlich steifer als Sahne. Wie soll der Nachtisch da bitte so leicht und fluffig werden, wie wir es von klassischem Sahne-Dessert kennen?

Für alle, die jetzt schon frustriert den Kochlöffel schmeißen wollen, haben wir den ultimativen Tipp. Und der lautet: Schlagsahne einfach durch Schlagcreme ersetzen.

Hauptbestandteil von Schlagcreme ist Magermilch. Genauer: Milch mit 1,5 prozentigem Fettgehalt (48 Kalorien pro 100 g). Dazu kommen auf 100 g Milch 3 g Mehl als Bindemittel und etwas Sahnesteif, damit die Creme besser hält. Zucker? Fehlanzeige.

Einziger Wermutstropfen: Der Sahne-Ersatz muss 4 Stunden in den Kühlschrank, bevor ihr ihn für kalorienarme Desserts einsetzen könnt. Da ist leider nix mit Last-Minute-Nachtisch für spontane Gäste.

So einfach könnt ihr Schlagcreme selber machen:
Für ca. 125 ml Schlagsahne-Ersatz braucht ihr

  • 125 ml Milch
  • 4 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Sahnestandmittel

Mehl mit 2–3 EL Milch glattrühren. Den Rest der Milch zum Kochen bringen. Mehl-Milch-Schwitze in die kochende Milch geben und nochmals alles aufkochen. Schlagcreme in ein verschließbares Gefäß geben. Gefäß zumachen und in ein kaltes Wasserbad stellen. Die Creme danach mindestens 4 Stunden im Kühlschrank lagern.

Zum Aufschlagen den Gefäßinhalt kurz aufschütteln, in eine Schüssel geben und das Sahnestandmittel hinzufügen. Die Schlagcreme mit dem Handrührgerät steif schlagen. Bei Bedarf kann man noch mehr Sahnestandmittel dazugeben.

Die selbstgemachte Schlagcreme kommt auf schlanke 88 Kalorien und enthält gerade mal 2 g Fett.

Tipp: Leichte Desserts mit Schlagcreme solltet ihr möglichst noch am selben Tag servieren, sofern ihr sie nicht zusätzlich mit Gelatine stabilisiert oder als Eis eingefroren habt.

Gehört heißer Alkohol zum Rezept, solltet ihr diesen immer erst mit den anderen Zutaten mischen und niemals direkt zur Schlagcreme geben, da diese sonst zerfällt. Als "Sahneklecks" auf dem Kaffee könnt ihr die Schlagcreme dagegen bedenkenlos einsetzen.

Amazon hat hier eine große Auswahl an Handrührgeräten für die Schlagcreme.*

Rezepte für leichte Desserts mit Schlagcreme statt Sahne

Das Rezept für die selbstgemachte Schlagcreme stammt von Jutta Schaumkrönchen. In dem kleinen aber feinen Kochbüchlein "Leichte Traum-Schaum-Desserts" präsentiert sie jede Menge luftige Ideen und Rezepte für verschlankte Dessert-Klassiker.

> Hier findet ihr das Buch bei Amazon.*

Wir dürfen euch drei leckere und leichte Desserts aus dem Buch vorstellen. Mit von der Partie sind neben einem kalorienarmen Mousse au Chocolat Rezept auch Neuinterpretationen von Panna Cotta und Banoffee, dem beliebten Schicht-Dessert mit Karamell und Banane.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

1. Leichtes Dessert: Mousse au Chocolat ohne Sahne

Diese Zutaten braucht ihr:
Für 4 Portionen

  • Schlagcreme aus 300 ml Milch und 9 g Mehl
  • 1 Päckchen Sahnestandmittel
  • 30 g Backkakao (21 g Fett auf 100 g Pulver)
  • 60 g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL Kaffeepulver
  • Eine winzige Prise Salz
  • 75 ml Kondensmilch (4 % Fett)
  • 3 Blätter Gelatine

So geht die Zubereitung:
1. Schlagcreme wie oben beschrieben zubereiten und mindestens 4 Stunden kalt stellen. Danach die Schlagcreme unter Zugabe des Sahnestandmittels aufschlagen.

2. Gelatine einweichen. Kakao, Zucker, Vanillezucker, Kaffee und Salz mischen. Kondensmilch dazugeben und alles gründlich verrühren.

3. 1 EL heißes Wasser in eine Tasse geben. Die Gelatine in die heiße, aber nicht mehr kochende Flüssigkeit geben und auflösen.

4. Gelatine in die Kondensmilch gießen und sehr gut verrühren. Alles unter die Schlagcreme heben. Die Mousse kalt stellen, bis die Gelatine fest geworden ist. Nach Belieben mit frischen Beeren servieren.

> 3 g Fett und 177 Kalorien pro Portion

Noch kaloriensparender: Schokopudding mit Avocado im Video

Video von Aischa Butt

Passend dazu: Schokopudding selber machen: Klassisch, vegan oder ohne Zucker

2. Leichtes Dessert: Panna Cotta ohne Sahne

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 3 Portionen

  • Schlagcreme aus 100 ml Milch und 3 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Sahnestandmittel
  • 100 ml Milch (1,5 %)
  • 100 ml Kaffeesahne (10 %)
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 12 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine

So geht die Zubereitung:
1. Schlagcreme wie beschrieben zubereiten und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

2. Vanillezucker mit einfachem Zucker zu insgesamt 20 g Zucker mischen. Milch mit der Kaffeesahne und dem Vanillezucker in einen Topf geben. Alles bei schwacher Hitze zum Kochen bringen und 5 Minuten weiterköcheln lassen.

3. Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Den Topf vom Herd nehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Gelatine ausdrücken und nach und nach unter die Milch rühren (diese darf nicht mehr kochen!). So lange rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Kalt stellen, dabei gelegentlich umrühren.

4. Die aufgeschlagene Schlagcreme unter Zugabe des Sahnestandmittels aufschlagen. Danach vorsichtig unter die Vanillemilch heben, sobald diese beginnt zu gelieren. Anschließend das Ganze auf drei Dessertschälchen verteilen und kalt stellen. Mit pürierten Erdbeeren oder Himbeeren servieren.

> 4,3 g Fett und 114 Kalorien pro Portion

Lesestoff:
Kaloriencheck Dessert: Welcher Nachtisch ist der größte Dickmacher?

3. Leichtes Dessert: Banoffee-Creme ohne Sahne

Ihr braucht diese Zutaten:

  • Schlagcreme aus 250 ml Milch und 8 g Mehl
  • 1 Päckchen Sahnestandmittel
  • 200 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 100 g geschälte Bananen
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 20 g Butterkekse

So geht die Zubereitung:
1. Schlagcreme wie beschrieben vorbereiten und vier Stunden kalt stellen.

2. In der Zwischenzeit die gezuckerte Kondensmilch karamellisieren: Dazu die verschlossene Dose Kondensmilch in ein Wasserbad legen und fortwährend mit Wasser bedeckt darin 3 Stunden köcheln lassen. Vor dem Öffnen gut auskühlen lassen.

3. Kekse in eine Tüte geben und mit einem Nudelholz darüber rollen, bis diese klein zerkrümelt sind. Die Bananen pürieren oder mit einer Gabel zerkneten und den Zitronensaft hinzufügen, damit sie nicht braun anlaufen.

4. Die Schlagcreme mit dem Sahnestandmittel aufschlagen. Karamellmilch cremig rühren und dann unter die Schlagcreme heben.

5. Kekskrümel und Bananenpüree auf das Karamell-Eis geben und ebenfalls unterziehen. Alles in ein Gefäß füllen, verschließen und gefrieren lassen.

Tipp: Alternativ könnt ihr auch die einzelnen Zutaten abwechselnd in einem Glas schichten.

> 4,3 g Fett und 173 Kalorien pro 100 g Banoffee-Creme

Weiterlesen:
Gesunde Nachtisch-Rezepte: 6 geniale Low-Carb-Desserts

* Affiliate Link