Home / Living / Kochen & Backen

Living

Schüttelkuchen: Blitz-Rezept mit Mandarinen in unter 10 Minuten!

von Jessica Stolz Erstellt am 18. November 2020
180 mal geteilt
Schüttelkuchen: Blitz-Rezept mit Mandarinen in unter 10 Minuten!© Getty Images

Seid ihr bereit für den einfachsten und schnellsten Kuchen aller Zeiten? Dann probiert unbedingt unseren Schüttelkuchen mit einer leckeren Mandarinen-Sahne-Creme aus.

Manchmal muss es beim Kuchenbacken einfach schnell gehen – und zwar so richtig schnell. Egal ob wegen eines unangekündigten Besuchs oder weil ihr einfach nicht in Backlaune seid. Beides ist ab sofort überhaupt kein Problem mehr, denn wir haben eine geniale Lösung für euch. Und die lautet: Schüttelkuchen.

Wie der Name schon verrät, müsst ihr die Zutaten für einen Schüttelkuchen nicht rühren oder mit einem Handmixer verarbeiten, sondern lediglich schütteln. Ja, ihr habt richtig gelesen. Die Zutaten werden allesamt in ein Gefäß gegeben und dann ordentlich durchgeschüttelt. Unser Rezept funktioniert noch dazu ganz ohne Backen und ist in weniger als zehn Minuten fertig.

Schüttelkuchen mit Mandarinen-Sahne-Creme

Wir geben es zu: Mit Backen hat unser Schüttelkuchen nicht wirklich viel zu tun. Das Rezept ist daher auch perfekt geeignet für alle Back-Muffel und Anfänger. Und obwohl das Rezept so einfach ist, schmeckt es wirklich himmlisch lecker. Die leichte Sahnecreme passt hervorragend zu den saftigen Mandarinen. Der Schüttelkuchen ist so lecker, dass garantiert niemand ahnt, wie schnell und easy er gelingt.

Das braucht ihr:

  • 2 Dosen Mandarinen (in Saft)
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 2 Pck. Paradise-Creme-Pulver (zum Beispiel von Dr. Oetker)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Tortenboden

Und so geht's:

Den Tortenboden auf einen Kuchenteller oder eine andere glatte Unterlage legen. Dann die Mandarinen abgießen, etwas vom Saft aufheben. Den Tortenboden dann mit dem Saft der Mandarinen beträufeln (etwa 3-4 Esslöffel). Wer mag, kann den Tortenboden natürlich auch selber backen oder aus Kekskrümeln herstellen.

Hier mehr lesen: Raffinierte Rezepte für Kuchen ohne Backen

Jetzt alle Zutaten (bis auf die Mandarinen) in ein verschließbares Gefäß geben (zum Beispiel hier von Amazon)*. Jetzt müsst ihr das Ganze nur noch kräftig schütteln. Und zwar so lange, bis die Masse fest wird.

Dann hebt ihr die Hälfte der Mandarinen unter die Sahne-Creme und gebt die Masse anschließend auf den Tortenboden. Nehmt euch dafür am besten einen Tortenring (hier bei Amazon)* zu Hilfe.

Jetzt die restlichen Mandarinen auf der Mandarinen-Sahne-Creme verteilen und den Schüttelkuchen damit verzieren. Anschließend kalt stellen. Und schon ist euer himmlischer Blitz-Schüttelkuchen fertig. Lasst es euch schmecken!

Lesetipp: Das sind die 9 häufigsten Fehler beim Backen

Schüttelkuchen abwandeln

Das Ganze ist euch doch etwas zu unspektakulär und ihr habt Lust, dem Kuchen noch das gewisse Extra zu verleihen? Gar kein Problem. Das Tolle an dem Schüttelkuchen ist, dass er unglaublich wandelbar ist. Wir haben daher noch ein paar Rezeptideen für euch gesammelt.

#1: Obstsorte austauschen: Erdbeeren, Banane, Kirsche
Die wohl einfachste und naheliegendste Abwandlung ist, die Mandarinen einfach durch anderes Obst zu ersetzen. Besonders gut zur Sahnecreme passen zum Beispiel auch Erdbeeren, Banane oder Kirschen. Ihr könnt die Früchte natürlich auch untereinander kombinieren und müsst euch nicht für eine Obstsorte entscheiden.

Im Video: Himmlischer No Bake Cheesecake im Glas

Video von Aischa Butt

#2: Winterliches Rezept mit Äpfeln und Zimt
Dieses Rezept ist unser heimlicher Favorit, zumindest in der Winterzeit. Verwendet für das Rezept eine große Menge Äpfel und schneidet sie in mundgerechte Stücke. Richtig lecker wird es, wenn ihr die Äpfel vorher noch kurz in einer Pfanne mit einem Schluck Wasser anbratet, damit sie schön weich werden.

Bestreut die Äpfel mit etwas Zimt und hebt sie dann unter die Sahnecreme. Sahnecreme auf den Tortenboden geben und zum Schluss alles mit Zimt bestäuben. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Kuchen noch mit 1-2 Zimtröllchen verzieren. So lecker!

Rezept-Tipp: Saftigster Apfelkuchen ohne Boden: Weltbestes Rezept

#3: Her mit der Schokolade!
Wer auf Schoki steht, muss auf diese im Schüttelkuchen natürlich nicht verzichten. Super lecker ist es zum Beispiel, wenn ihr den Schüttelkuchen oben drauf nicht mit Früchten verziert, sondern ihn mit einer dicken Schicht Kakaopulver berieselt.

Auch lecker: Marmorkuchen-Rezept mit Schokostücken: Super saftig!

Wer es noch schokoladiger mag, kann den Kuchen mit Nutella, Schokostreuseln oder kleinen Schokostückchen verzieren. Auch Nüsse passen hierzu gut. Die Früchte im Kuchen könnt ihr weglassen und stattdessen etwas Kakaopulver zur Sahnemasse geben. Wählt dann am besten auch einen dunkel Tortenboden für euren Schüttelkuchen.

* Affiliate-Link

180 mal geteilt