Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Rezepte aus Italien

Tomatensoße selber machen: Unser weltbestes Rezept

von Esther Wolf Erstellt am 23.01.22 um 12:00

Diesen italienischen Klassiker kennt sicher jeder. Und jeder weiß, wie wunderbar eine gut gemachte Tomatensoße schmeckt. Wir zeigen euch, wie auch ihr eine richtig gute Tomatensoße in wenigen Schritten zaubern könnt.

Minimaler Aufwand, maximaler Genuss: Für eine leckere und gesunde Tomatensoße braucht ihr nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen. Denn wir zeigen euch, wie ihr im Handumdrehen aus wenigen Zutaten eine geniale Tomatensoße kochen könnt.

Um eine klassische Tomatensoße selber zu machen, benötigt ihr nur wenige Zutaten, die ihr sowieso meist zu Hause habt. Die perfekte Tomatensoße sollte cremig, fruchtig und voller Aromen sein. So kann man sie als Basis für viele verschiedene Gerichte verwenden.

Nutzt eure selbstgemachte Tomatensoße als Pastabelag, für eure Lasagne, als Pizzasoße oder für einen herzhaften Auflauf. Eurer kulinarischen Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Einfaches Rezept für klassische Tomatensoße

Mit unserem Blitz-Rezept kochst du im Handumdrehen die perfekte Tomatensoße für jede Gelegenheit. Hauptakteur und wichtigste Zutat sind natürlich die Tomaten. Sie dürfen auf keinen Fall wässrig schmecken, sondern müssen sonnengereift bis oben hin voll mit leckerem Tomatenaroma sein.

Neben den frischen, saftigen Tomaten als wichtigste Zutat wandern noch Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zwiebeln in den Topf. Abgerundet wird die Soße mit etwas Zucker. Wer es besonders cremig liebt, kann am Ende auch noch einen Schuss Sahne zur Soße geben.

Ihr braucht:

  • Olivenöl
  • 1 kg Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Glas Wasser
  • 1 Prise Zucker

Und so klappt die Zubereitung:

1. Etwas Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen.

2. Gewaschene Tomaten in den Topf geben.

3. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden.

4. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Ein Glas Wasser in den Topf geben.

6. Alles für eine Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

7. Nun die Masse fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Alternativ wird eure Soße besonders fein, wenn ihr sie durch eine Flotte Lotte (hier direkt bei Amazon bestellen*) passiert.

8. Die Soße mit etwas Zucker abschmecken.

Unser Tipp: Garniert eure fertige Tomatensoße noch mit ein paar Blättern frischem Basilikum oder geriebenem Parmesan. So wird euer Pasta-Genuss besonders lecker.

Auf Vorrat einkochen

Wer Tomatensoße direkt auf Vorrat einkochen möchte, nimmt beim Rezept am besten die dreifache Menge. Zum Einkochen nehmt ihr am besten Schraubgläser oder Einkochgläser. Die Gläser, Deckel und Einkochringe sollten gut gespült oder besser noch ausgekocht sein.

Die heiße Tomatensauce mithilfe von Trichter und Schöpfkelle in die Gläser einfüllen und etwas Platz zum oberen Glasrand lassen. Nun die Deckel, Ringe und eventuelle Klammern draufsetzen und die Gläser in den mit heißem Wasser gefüllten Einkochtopf setzen.

Nun den Deckel auf den Topf geben und die Tomatensauce bei 90 Grad für 30 Minuten einkochen. Nach den 30 Minuten die Gläser auf ein Geschirrhandtuch stellen und dort komplett auskühlen lassen.

Testet auch: Schnelles Abendessen: Geniale 15 Minuten-Feierabend-Rezepte

Auch auf gofeminin: Saisonkalender Obst: Wann gibt es welches Obst?
Saftig, frisch, fruchtig: In diesen Monaten gibt's Obst aus deutschem Anbau © iStock
Saftig, frisch, fruchtig: In diesen Monaten gibt's Obst aus deutschem Anbau
NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen! Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link