Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege

Fashion & Beauty

Augenbrauen färben: Step by Step Anleitung für Zuhause

von Jessica Stolz Erstellt am 16. April 2020
Augenbrauen färben: Step by Step Anleitung für Zuhause© Getty Images

Ihr träumt von perfekten und ausdrucksstarken Augenbrauen? Wir erklären Schritt für Schritt, wie ihr eure Augenbrauen zuhause selber färben könnt.

Volle, ausdrucksstarke Augenbrauen sind längst nicht mehr nur ein Trend. Kein Wunder, denn schon ein bisschen Farbe auf den Brauen betont eure Augen und verleiht dem Gesicht sofort mehr Ausdruck. Ihr müsst aber nicht unbedingt ins Kosmetikstudio gehen, um eure Augenbrauen zu färben. Schon mit wenig Aufwand und kleinem Budget könnt ihr eure Augenbrauen auch zuhause färben.

Die Auswahl an Augenbrauen-Färbemitteln ist groß – ihr findet Produkte im Drogeriemarkt, aber auch online. Wir verraten euch, wie ihr eure Augenbrauen selber färben könnt und stellen euch drei beliebte Augenbrauenfarben vor.

Augenbrauen färben: Welche Farbe soll ich verwenden?

Viele schwören auf die Augenbrauenfarbe von Syoss. Diese soll besonders leicht in der Anwendung sein und ein natürliches Ergebnis zaubern. Ihr könnt sie zum Beispiel bei DM kaufen. Die Syoss-Farbe kommt in drei verschiedenen Farben daher: Dunkelblond, Hellbraun, Dunkelbraun und kostet rund acht Euro.

Der unangefochtene Amazon-Liebling ist die Augenbrauenfarbe von Godefroy. Diese ist in fünf verschiedenen Nuancen erhältich und kostet ebenfalls rund acht Euro. Dank des Kapselsystems kann man die Farbe sehr genau dosieren. Das Ergebnis ist sehr natürlich – trotzdem soll die Farbe bis zu vier Wochen halten.

Hier könnt ihr die Augenbrauenfarbe von Godefroy bei Amazon shoppen*

Eine ebenfalls häufig verwendete Augenbrauenfarbe ist die von Swiss-O-Par. Auch die bekommt ihr im Drogeriemarkt oder auch direkt hier bei Amazon* für rund acht Euro. Die Augenbrauenfarbe soll sich gut auftragen lassen und ein schönes Ergebnis zaubern. Besonders praktisch: Die Farbe eignet sich auch zum Wimpern färben.

Lest auch: Wimpern selber färben: Mit dieser einfachen Anleitung klappt's

Augenbrauen färben: Welche Farbnuance passt zu mir?

Die Hersteller von Augenbrauenfarbe bieten oft mehrere Nuancen an. Um die passende Nuance für euren Typ zu finden, solltet ihr euch an eurer natürlichen Haarfarbe bzw. eurem Haaransatz orientieren. Bei einem hellen Teint und einer hellen Haarfarbe, empfiehlt sich Dunkelblond als Augenbrauenfarbe. Je dunkler Haarfarbe und Teint, desto dunkler kann auch die Augenbrauenfarbe ausfallen.

Übrigens: Die Zeiten, in denen wir uns bei blond gefärbten Haaren auch die Augenbrauen blondiert haben, sind lange vorbei. Volle, natürliche Brauen sind auch bei hellblondem Haar in!

Augenbrauen färben mit Hausmitteln?

Glaubt man den Tipps im Netz, soll man sich auch mit Hausmitteln, die Augenbrauen färben können. Es soll sich zum Beispiel Kaffee- oder Kakaopulver eignen.

Dafür einfach zwei Esslöffel Kaffeepulver und einen Teelöffel Kakao mischen. Zwei Teelöffel Kokosöl sowie einen Teelöffel Honig hinzugeben und zu einer cremigen Masse verrühren. Paste für mindestens 20 Minuten einwirken lassen und wieder abspülen. Wer seine Augenbrauen aufhellen möchte, kann das mit etwas Zitronensaft oder Honig versuchen.

Die Augenbrauen mit Hausmitteln zu färben, haben wir selbst noch nicht ausprobiert. Wir können euch also keine Garantie geben, dass das DIY-Augenbrauenfärben mit Kaffee, Kakao & Co. funktioniert.

Auch lesen: Augenbrauen wachsen lassen: Jetzt tragen wir Boy-Brows!

Augenbrauen färben: Einfache Step by Step Anleitung

1. Schritt: Augenpartie abschminken und reinigen
2. Schritt: Farbe nach Packungsanleitung anrühren
3. Schritt: Augenbrauenfarbe in Wuchsrichtung auftragen
4. Schritt: Farbe max. 5 Minuten einwirken lassen (je nach Produkt)
5. Schritt: Farbe mit einem Wattpad herunternehmen

Step #1: Vorbereitung

Bevor es ans Augenbrauenfärben geht, solltet ihr euer Gesicht gründlich reinigen. Vor allem die Augenpartie muss von Make-up-Resten befreit werden.

Wer verhindern möchte, dass die Augenbrauenfarbe an die Haut gelangt und diese verfärbt, greift zu einer fetthaltigen Creme, wie zum Beispiel Vaseline. Einfach mit einem Wattestäbchen um die Augenbrauen herum auftragen. Die Fettschicht schützt die Haut vor einer Verfärbung.

Nach der Reinigung und Vorbereitung des Gesichts folgt ein wichtiger Schritt: Bevor ihr eure Augenbrauen selbst färbt, solltet ihr immer die Hinweise und Anleitung der Augenbrauenfarbe lesen. Je nach Produkt können sich die Schritte und Handlungsanweisungen leicht unterscheiden.

Auch wichtig: Ihr solltet die Augenbrauenfarbe erst an einer Hautstelle, zum Beispiel am Handgelenk, testen. So könnt ihr sicherstellen, dass ihr nicht allergisch reagiert. Dafür etwas Farbe anrühren und auf die Haut geben. Wenn die Haut anfängt, stark zu brennen oder zu jucken, solltet ihr eure Augenbrauen nicht färben!

Step #2: Augenbrauenfarbe anrühren

Beim Anrühren des Produkts solltet ihr euch genau an die Anwendungsanleitung eurer Augenbrauenfarbe halten. In den meisten Fällen funktioniert das aber recht ähnlich. Das Produkt kommt meist in zwei Teilen daher: Zum einen die Farbcreme und zum anderen ein Entwickler. Diese mischt man in einem kleinen Schälchen meist im Verhältnis 1:1 zusammen. Solange, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Hinweis: Es gibt auch Produkte, bei denen Farbe und Entwickler vorher nicht gemischt werden. Die Infos dazu entnehmt ihr der Anleitung in der Packung.

-> Alle Tipps rund um eure Augenbrauen findet ihr auch hier.

Step #3: Augenbrauenfarbe auftragen

Startet mit der ersten Augenbraue. Es ist wichtig, dass ihr eure Augenbrauen hintereinander färbt, damit das Ergebnis gleichmäßig wird. Nehmt zum Auftragen der Augenbrauenfarbe ein kleines Bürstchen. Bei den meisten Produkten liegt ein solches bei. Im Notfall tut es aber auch ein Wattestäbchen oder eine weiche Zahnbürste.

Tragt die Farbe vorsichtig in Wuchsrichtung der Augenbrauen auf. Fangt am besten hinten an und arbeitet euch vor. So wird die Augenbraue hinten dunkler als vorne – das sieht natürlicher aus und ihr verhindert einen balkigen Look. Überschüssige Farbe könnt ihr mit einem sauberen Wattestäbchen entfernen.

Tipp: Ihr könnt die Farbe auch mit einem abgeschrägten Lidschattenpinsel auftragen (zum Beispiel mit dem hier von Amazon)*. Damit könnt ihr besonders präzise arbeiten.

Lesetipp: Kosmetikstudio zu: Die besten Beauty-Behandlungen für Zuhause

Step #4: Augenbrauenfarbe einwirken lassen

Die empfohlene Einwirkzeit findet ihr auf der Packung eurer Augenbrauenfarbe. In der Regel sind das 3-5 Minuten. Länger solltet ihr die Farbe nicht einwirken lassen.

Wenn ihr euch am Anfang unsicher seid, wie eure Brauen auf die Farbe reagieren, wascht sie lieber etwas zu früh ab. Nachfärben könnt ihr nämlich immernoch. Sind die Augenbrauen aber einmal zu dunkel, dauert es, bis die Farbe verblasst.

Lest auch: Nagelstudio zu? Mit diesem Trick bekommt ihr trotzdem perfekte Nägel

Step #5: Augenbrauenfarbe entfernen

Im letzten Step müsst ihr die Augenbrauen-Farbe vorsichtig abwischen. Das funktioniert am besten mit einem Wattepad und etwas warmem Wasser. Wascht am Ende nochmal euer ganzes Gesicht, um sicher zu sein, dass die Farbe auch komplett runter ist. Und voilá – fertig! In der Regel hält das Ergebnis nun für 4-6 Wochen.

*Affliate Link