Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Wake up! 7 SOS-Tipps gegen geschwollene Augen, die sofort helfen

© iStock
Fashion & Beauty

Wake up! 7 SOS-Tipps gegen geschwollene Augen, die sofort helfen

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 7. Dezember 2018
194 mal geteilt

Zu lange gefeiert, wenig geschlafen? Das Ergebnis sind meist dicke Augenlider. Damit ihr die geschwollenen Augen wieder in den Griff bekommt, haben wir 7 SOS-Tipps gesammelt, die schnell dagegen helfen.

Dunkle Augenringe oder geschwollene Augenlider sind der größte Feind in puncto Ausstrahlung. Sie lassen das Gesicht einfach nur müde und den Teint fahl wirken. Aber was tun, wenn man morgens im Badezimmer steht und verzweifelt versucht, dicke Augenlider einigermaßen vorteilhaft zu schminken?

Hier kommen sieben Tipps und Hausmittel, die helfen, geschwollene Augen zu lindern oder ihrem Auftreten sogar vorzubeugen.

#Tipp 1: Geschwollene Augen kühlen

Dieser gute alte Trick von Oma ist ein echter Beauty-Klassiker: Teelöffel in den Kühlschrank legen und über Nacht kühlen lassen. Morgens dann einfach auf die geschlossenen Augen legen. Wirkt Wunder bei geschwollenen Augenlidern und ist noch dazu angenehm kühl.

Tipp: Genauso gut wie der Löffel-Trick funktionieren Jade- oder Rosenquarz-Roller für das Gesicht. In Asien wird den schönen Steinen bereits seit langer Zeit eine heilende, beruhigende Wirkung zugeschrieben. Ihre kühle, glatte Oberfläche fühlt sich nicht nur sehr angenehm an, durch das Rollen auf der Haut wird außerdem die Blutzirkulation angeregt und ihr Stoffwechsel angekurbelt. Toll, um Mimikfalten zu entspannen und müde Augen wieder munter zu machen.

Hier könnt ihr einen Jade-Roller für ca. 20€ direkt bei Amazon shoppen.

Ihr wollt noch mehr über die praktischen Gesichtsroller erfahren? Dann lest hier weiter:
Roll & Relax: Der Jade-Roller ist DER Geheimtipp gegen Mimikfalten

#Tipp 2: Augenpflege als Roll-On

Selbst beim Griff in die Beauty-Bag dürfen wir auf die Kraft von Mutter Natur setzen. Hamamelis, Ruscus, Grüntee und Koffein sind als Augenpflege wahre Muntermacher, denn sie wirken abschwellend. Besonders praktisch sind übrigens Roll-Ons mit getönter Augenpflege, die eure Augenschatten sofort kaschieren und die Haut strahlender erscheinen lassen. Sie lassen sich ruckzuck unterhalb der Augen auftragen und fühlen sich angenehm kühl an.

Pigmentierte Augen-Roll-Ons gibt es zum Beispiel von Garnier für ca. 10€. Hier geht's zum Produkt bei Amazon.

Tipp: Um den kühlenden Effekt des Roll-ons zu verstärken, könnt ihr die Augenpflege einfach zu Hause im Kühlschrank aufbewahren.

#Tipp 3: Eine entspannende Massage wirkt Wunder

Wenn sich zu viel Flüssigkeit im Gewebe ansammelt und diese nicht durch die Lymphe abgeleitet wird, dann entstehen dicke Augen. Eine kurze Massage kann in solchen Situationen helfen: Einfach den Bereich unter den Augen mit den Fingerspitzen sanft massieren. Die Bewegung sollte von innen nach außen erfolgen. Natürlich könnt ihr auch einen Pflegeroller benutzen.

#Tipp 4: Wasser marsch!

Die wichtigste Regel im Kampf gegen geschwollene Augen: Ausreichend trinken! So vermeidet ihr Wassereinlagerungen. Aber Vorsicht: Es kommt natürlich auch darauf an, was ihr trinkt. Zu viel Koffein kann zum Beispiel dazu beitragen, der Haut Feuchtigkeit zu entziehen. Also: Auch wenn der Kaffee-Kick nach einer zu kurzen Nacht verführerisch ist: Wenn ihr zu viel Kaffee trinkt kann das also das Auftreten geschwollener Augen unterstützen.

Unser Tipp: Trinkt am besten stilles Wasser oder ungesüßten Tee.

#Tipp 5: Kühle Teebeutel

So wie die gekühlten Löffel können auch Teebeutel Schwellungen rund um die Augen lindern. Dazu einfach zwei Teebeutel (schwarzer oder grüner Tee) abkochen und eine Weile in den Kühlschrank legen. Sobald die Teebeutel kühl sind, auf die geschwollenen Augenlider legen und die kühlende Wirkung genießen. Bei besonders empfindlichen Augen greift zu Kamillentee.

#Tipp 7: Make-up als Wunderwaffe

Wenn eure aufgequollenen Augen nicht verschwinden wollen, hilft meist nur Make-up. Trotzdem ist beim Auftragen von Concealer bei starken Augenschatten Vorsicht geboten. Eine zu dicke Schicht sorgt eher dafür, eure Augenringe noch zu betonen. Tragt vor dem Concealer daher zunächst eine feuchtigkeitsspendende Augencreme auf und klopft sie sanft mit dem Finger in die Haut ein. Erst danach könnt ihr eine kleine Menge Concealer auf die Schatten geben und gut mit einem Make-up-Schwämmchen verblenden.

Tipp: Tuscht außerdem die äußeren Wimpern und zieht einen dünnen Lidstrich direkt am oberen Wimpernrand. Zum äußeren Augenwinkel könnt ihr den Strich breiter werden lassen. Auf diese Weise erscheinen eure Augen optisch größer und wacher.

No-Gos bei geschwollenen Augen: Salz und Alkohol

Wir wissen es alle: Zu viel Salz, und vor allem zu viel Alkohol, sind ungesund. Aber wusstet ihr auch, dass beides auch im Hinblick auf geschwollene Augen zu meiden ist?

Übermäßiger Alkoholkonsum oder salzhaltige Speisen können den Lymphfluss mindern. Daher solltet ihr darauf verzichten, oder ihren Konsum zumindest einschränken, wenn ihr zu geschwollenen Augen neigt

Auch lesen: Dickmacher Alkohol: Wie viele Kalorien haben Bier, Wein & Co.?

Auch auf gofeminin: Perfekter Lidstrich: 50 angesagte Make-up-Looks zum Nachschminken

50 Lidstrich-Ideen von rockig bis elegant © Pixelformula

Das könnte euch auch interessieren:

Die Geheimwaffe gegen Augenringe: Unser großer Concealer-Test!

Nie mehr Panda-Augen: 5 waserfeste Mascaras zum Nachshoppen

Augen schminken leicht gemacht: 9 Tipps & Tricks für einen strahlenden Blick

von Sophia Karlsson 194 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen