Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Hexe schminken: So geht's Schritt für Schritt

Fashion & Beauty

Hexe schminken: So geht's Schritt für Schritt

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 1. Januar 2018

Statt in ihrem Knusperhäuschen auf Kinder zu warten, tummelt sich die Hexe dieser Tage lieber auf Karnevalsfeten oder Halloween-Partys. Wie du für diese Gelegenheit im Handumdrehen eine Hexe schminken kannst zeigen wir dir hier Schritt für Schritt. Das Beste daran: Für unser Hexen-Make-up gibt es keine Altersbeschränkung, es ist ebenso für niedliche Hexen-Mädchen wie für sexy Zauber-Damen geeignet!

Aber egal ob erwachsen oder Kind: eine Hexe zu schminken ist eine kleine Herausforderung. Schließlich soll sie durch ihr Make-up irgendwie unheimlich und trotzdem anziehend wirken. Hübsch-hässlich sozusagen. Doch keine Angst, unser Hexen-Make-up kommt ohne künstliche Warzen auf der Nase aus! Stattdessen sorgt eine Spinne für den kleinen Gruseleffekt.

Das brauchst du, um die perfekte Hexe zu schminken:

  • Lidschatten in Olivgrün und Braun
  • hellen, hautfarbenen Puder oder Highlighter
  • dunkelgrünen Lippenstift oder grüne Fettschminke
  • Wattestäbchen
  • Lidschatten-Pinsel und Lippen-Pinsel
  • kleine Plastik-Spinne und Wimpernkleber

Schritt 1: Lidschatten oben

Beginnen wir mit dem Augen Make-up: Unsere Hexe hat ganz sicher nicht den bösen Blick, dafür sehr hübsche, grüne Augen. Mit olivefarbenem Lidschatten werden diese als erstes betont.

Am besten mit der Lidfalte anfangen: Dort malst du mit dem Lidschattenpinsel vom inneren Augenwinkel ausgehend eine breite Line. Lass die Farbe in Richtung Schläfe mit etwas Schwung nach oben auslaufen. Anschließend trägst du den Eyeshadow auf das gesamte Lid auf.

Schritt 2:

Damit der Blick besonders geheimnisvoll wird, trägst du einfach auch etwas Lidschatten unterhalb des unteren Wimpernkranzes auf. Die Farbe anschließend leicht mit einem Wattestäbchen verwischen und fertig!

Schritt 3: Aubengrauen betonen

Hexen schminken macht nur Spaß, wenn man sie auch so richtig gruselig machen darf. Und so geht’s:

Die Augenbrauen werden mit braunem Lidschatten betont. Dazu einfach die natürliche Kontur mit kurzen Strichen nachziehen. Wer möchte, kann in der Mitte der Brauen ein kleine Erhöhung malen, so wirkt der Blick ein klein wenig bedrohlicher.

Schritt 4: Augenschatten

Vom nächsten Schmink-Schritt würden wir normalerweise abraten, denn er lässt selbst die hübscheste Hexe optisch um Jahre altern. Doch an Karneval und Halloween ist alles anders. Eine Hexe muss schließlich aussehen wie eine Hexe eben aussieht. Eine wunderbare Gelegenheit, hemmungslos die tiefsten Falten genussvoll tiefe Falten zur Schau zu tragen.

Um die Hexe mit Schminke altern zu lassen, kannst du vom Beginn der Augenbrauen aus über den inneren Augenwinkel bis zum Beginn der Nase hin mittelbrauenen Eyeshadow auftragen. Der dadurch kreierte künstliche Augenschatten verleiht der Hexe eine geheimnisvolle Aura.

Schritt 5: Nasenschatten

Ein Hexen Make-up wäre nicht komplett, wenn es nicht die Nase betonen würde. Um die Hexennase markant zur Geltung zu bringen definierst du sie ebenfalls mit einem künstlichen Schatten aus braunem Lidschatten.

Tipp: Als erstes die Farbe oberhalb der Naseflügel auftragen, das lässt die Nase schmaler wirken. Grundsätzlich gilt: Dunkle Farben lassen Gesichtspartien optisch zurücktreten, helle Nuancen lassen sie breiter bzw. größer wirken.

Schritt 6: Schläfenschatten

Am besten verwendest du den Hell-Dunkel-Effekt auch, um das gesamte Gesicht zu modellieren. Gib dazu mit einem Rouge-Pinsel etwas braunen Lidschatten auf die Schläfen. Dieselbe Farbe kannst du auch noch - statt Rouge - unterhalb der Wangenknochen auftragen und sie zu den Ohren hin ausblenden.

Schritt 7: Highlights setzen

Zur optischen Modellierung der Nase gehören nicht nur Schatten, sondern auch Highlights. Dazu gibst du einfach hellen, hautfarbenen Puder oder Highlighter auf den oberen Nasenrücken auf, das lässt ihn breiter wirken.

Auf die gleiche Weise kannst du auch die Kontur des Gesichtes betonen. Und vergiss nicht, auch etwas hellen Puder auf die seitlichen Kieferknochen aufzutragen!

Schritt 8: Lippenfarbe

Das Hexen Make-up ist fast komplett - es fehlen nur noch die Lippen. Sie werden standesgemäß in Grün geschminkt. Falls du nicht in einen dunkelgrünen Lippenstift investieren möchtest, was wir durchaus verstehen könnten, kannst du die Farbe auch aus gelber und blauer Fettschminke mischen und mit etwas Schwarz abdunkeln.

Lippen schwarz umranden: Für den typischen Hexen-Look übermalst du das Lippenherz mit einer kantigen Kontur. Zum Auftragen der schwarzen Farbe verwendest du am besten einen Lippenpinsel, der bis in die Mundwinkel reicht.

Fertig ist die Hexe!

Als Eyecatcher und kleinen Grusel-Effekt kannst du mit etwas Wimpernkleber noch eine Plastik-Spinne aufkleben (der weiße Klebstoff wird nach dem Trocknen transparent). Im Falle einer erwachsenen Hexen-Dame bietet sich das Dekolletee an. Bei einer kleinen Kinder-Hexe dürfen es auch der Hals oder, warum nicht, die Wange sein...

Unserer Hexe gefällt ihr Make-up sichtlich. Das Beste daran: Dank Zauberschminke übersteht es auch einen windigen Ritt auf dem Besen.

Fotos: Maria Luckey, Make-up: Jennifer Kolodziej


Lust auf weitere Schminkideen für die nächste Halloween- oder Karneval-Party, vielleicht mit euren Kindern? Dann entdeckt unsere Tipps & Ideen zum Kinderschminken:

Auch auf gofeminin: Karnevalskostüme 2019: DAS ist jetzt Trend!

Karnevalskostüme: Alle Trends 2019! © studiodiy.com

Das könnte dich auch interessieren:

Katze schminken: Mit diesem Make-up seit ihr auf der Party garantiert der Star

Persönlichkeitstest: welches Kostüm passt zu mir?

Geniale Kostüme für Karneval zum Selbermachen

von Sophia Karlsson