Home / Familie / Schwangerschaft & Geburt

Babybauch bemalen: Tipps und Inspirationen fürs Bellypainting

von Carolin Hartmann Erstellt am 28. August 2021
Babybauch bemalen: Tipps und Inspirationen fürs Bellypainting© Getty Images

Wenn der Babybauch wächst und wächst, ist die Freude groß. Schön, wenn diese besondere Zeit noch lange in Erinnerung bleibt. Den Babybauch zu bemalen ist eine tolle Möglichkeit, den Augenblick festzuhalten.

Die Schwangerschaft kann zwar anstrengend sein, sie ist aber auch eine Zeit mit vielen tollen und emotionalen Momenten. Besonders, wenn man dem Babybauch beim Wachsen zusehen kann, wird einem bewusst, was für ein kleines Wunder man unter dem Herzen trägt.

Um diese besondere Zeit in Erinnerung zu halten, wird das Bellypainting immer beliebter. Beim Bemalen des Babybauchs kann entweder mit Freunden, dem Partner oder auch mit den eigenen Kindern die Liebe zu dem ungeborenen Baby auf ganz besondere Art und Weise gezeigt werden.

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Bemalt euren Babybauch einfach mit euren Lieblingsmotiven oder lasst ihn bei einem professionellen Bellypainting anmalen. Im Anschluss könnt ihr ein kleines privates Fotoshooting veranstalten, um die Bilder vom kugelrunden Bauch nicht so schnell zu vergessen. Ihr könnt das ganze aber auch von einem Profi-Fotografen bei einem Shooting fotografieren lassen. Je nachdem, was euch lieber ist.

Vorab im Video: 6 erstaunliche Fakten über die Schwangerschaft

Video von Aischa Butt

Warum ist Babybauchkunst so beliebt?

Beim Bellypainting geht es vor allem darum, tolle Erinnerungen an die Zeit der Schwangerschaft zu schaffen. Während sich der Babybauch nach der Geburt mehr oder weniger schnell wieder zurückbildet, bleiben die Fotos von einem bemalten Babybauch ein Leben lang erhalten.

Viele wählen dabei auch ein spezielles Motiv, das eine besondere Symbolkraft für das ungeborene Baby hat. Das kann etwas Lustiges oder auch etwas Emotionales sein. Wichtig ist, dass sich die Mutter dabei wohlfühlt und sie sich in den letzten Zügen der Schwangerschaft noch einmal so richtig verwöhnen lassen kann. Schließlich können die Berührungen beim Bemalen beruhigend und entspannend wirken – für Mama und Baby.

Auch lesen: Babybauch-Gipsabdruck selber machen: Einfache Schritt-für-Schritt Anleitung

Ab wann kann man einen Babybauch bemalen?

Ab wann ihr euren Babybauch bemalen lassen wollt oder ihr ihn selbst bemalt, bleibt ganz euch selbst überlassen. Anmalen kann man ihn schließlich bereits ab der ersten Wölbung. Schöner wird das Bodypainting jedoch, wenn der Babybauch schön rund ist. Eine größere Kugel ist meist ab dem 3. Trimester zu sehen. Dann macht das Babybauch bemalen besonders viel Spaß.

Babybauch bemalen: Welche Farbe kann man benutzen?

Möchtet ihr euren Babybauch bemalen, dann solltet ihr ein paar Punkte bei der Auswahl der Farbe beachten.

Das Wichtigste ist, dass die Farbe für die Verwendung auf der Haut geeignet ist. Auf Latex- oder Acrylfarbe solltet ihr daher lieber verzichten. Diese ist nämlich auch schwer abzuwaschen. Spezielle Gesichts- oder Körperfarben (Bodypainting-Farben) lassen sich dagegen leicht mit Wasser wieder abwaschen und eignen sich daher gut, um den Bauch zu bemalen. Außerdem enthalten sie keine bedenklichen Inhaltsstoffe. Faschingsschminke, Fingermalfarben oder auch Schminkstifte wie Kajal sind eine gute Wahl.

Es gibt aber auch komplette Bellypainting-Sets, in denen alles, was man zum Bemalen braucht, enthalten ist.

> Bei Amazon findet ihr ein Bellypainting-Set mit Vorlagen, Schwamm, Pinsel und Farben.*

Tipps fürs Babybauchbemalen

Damit das Babybauchbemalen für euch ein tolles Erlebnis wird und das Ergebnis euren Erwartungen entspricht, gibt es einige Tipps, die ihr beachten solltet.

1. Wascht den Bauch vorher gut und cremt ihn danach nicht ein. Sonst hält die Farbe nicht richtig.

2. Testet die Farbe vorher aus, wenn ihr euch unsicher seid. Tragt dazu die Farbe an einer kleinen Stelle auf der Haut auf und wartet einige Zeit ab. Bei Juckreiz oder anderen allergischen Reaktionen solltet ihr zu anderen Farben greifen.

3. Wenn ihr euren Babybauch alleine bemalen wollt, benutzt einen Spiegel, damit das kleine Kunstwerk auch perfekt aussieht.

4. Mit Schablonen oder Vorlagen lassen sich tolle Motive auf den Babybauch übertragen. Im Internet findet man eine große Auswahl an inspirierenden Motiven.

5. Haltet eine Packung Feuchttücher parat. Damit lassen sich kleine Ausrutscher oder Schönheitsfehler schnell beseitigen.

6. Tragt bequeme Kleidung, die auch gerne etwas Farbe vertragen darf. Auch wenn die Farben meist auswaschbar sind, kann es trotzdem zu Flecken kommen.

7. Lasst euren Babybauch nach dem Bemalen fotografieren und bei einem Fotoshooting in Szene setzen. Diese Erinnerungen bleiben euch lange erhalten. Die Fotos könnt ihr dann anschließend in einem Babyfotoalbum verewigen (hier bei Amazon shoppen*).

Ideen und Inspirationen: So wird der Babybauch perfekt in Szene gesetzt

Wer sich den Babybauch bemalen möchte, braucht zunächst einmal Inspirationen für Motive. Einige schöne Ideen fürs Bellypainting haben wir für euch zusammengestellt, damit das kleine Wunder unter eurem Herzen perfekt in Szene gesetzt wird.

Auch lesen: Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere

Der Ladebalken: Einfach und schnell gemacht

Der Ladebalken ist ein beliebtes Motiv, wenn es darum geht, den Babybauch zu bemalen. Mit ihm könnt ihr zeigen, wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist. Macht einfach in verschiedenen Stadien eurer Schwangerschaft Fotos mit einem solchen Ladebalken. So seht ihr nach der Geburt, wie der Bauch langsam aber sicher runder geworden ist.

Fluoreszierende Leuchtfarben: Tolle Lichteffekte

Wer seinen Babybauch mit tollen Leuchteffekten bei einem Fotoshooting in Szene setzen möchte, kann zu fluoreszierenden Farben greifen. Die bunten Farben sind im Tageslicht zwar sichtbar, entfalten aber unter Schwarzlicht einen ganz besonderen Effekt: Sie fangen nämlich an zu leuchten. Das sieht auf Fotos richtig toll aus.

> Fluoreszierende Bellypainting-Farbe findet ihr bei Amazon.*

Blumen und Ornamente: Kreativ und verspielt

Florale Muster oder Blumen sind nach wie vor ein beliebtes Motiv. Die Motive sind relativ einfach nachzuzeichnen und ihr könnt euch dabei kreativ ausleben. Ob ihr euren ganzen Babybauch mit Blumen bemalen wollt oder nur einen Teilbereich – das bleibt ganz euch selbst überlassen.

Auch bei den Farben könnt ihr euch bei diesen Bildern richtig austoben, denn Blumen gibt es in allen möglichen Farbtönen. Wie wäre es mit einer bunten Blumenwiese oder einer leuchtenden Sonnenblume für euer Baby?

Auch lesen: Perfekt in Szene gesetzt: 5 einfache Tipps für wunderschöne Babybauchfotos

Das Überraschungsei: Der Klassiker

Ein Überraschungsei ist der Klassiker unter den Babybauch-Motiven. Kein Wunder: Die Form passt optimal zur eigenen Babykugel.

Mandalas: Magische und religiöse Bedeutung

Mandalas sehen unglaublich schön aus und haben für viele auch eine religiöse oder magische Bedeutung. Im Buddhismus gilt ein Mandala sogar als Meditationsobjekt, das einem helfen kann, sich auf bestimmte Dinge zu fokusieren. Sie sollen Harmonie bringen und das Gleichgewicht zurück ins Leben bringen.

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Beim Babybauchbemalen gibt es fast keine Grenzen. Lasst euch einfach inspirieren und sucht euch das passende Motiv für eure Babykugel aus. Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß beim Malen und Kreativ sein.

* Affiliate-Link