Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Fliesen streichen und neu gestalten: Diese Tricks musst du kennen

© Getty Images
Living

Fliesen streichen und neu gestalten: Diese Tricks musst du kennen

von Nicola Pohl Veröffentlicht am 28. Januar 2019
823 mal geteilt

Deine alten Fliesen ziehen dich runter? Zeit, sie neu zu gestalten! Wir zeigen dir, wie du hässliche Fliesen streichen und bekleben kannst. So bekommen Bad und Küche einen völlig neuen Look!

Laut Pinterest ist es einer DER Wohntrends 2019, seine Fliesen zu bemalen. Kein Wunder, denn das Upcycling eurer alten Fliesen hat viele Vorteile: Es ist billiger als eine komplette Renovierung und auch den Lärm und Dreck könnt ihr euch sparen.

Und ganz egal, ob ihr eure Fliesen komplett neu streichen oder sie lieber mit Mustern wie Mosaiken bemalen und aufwerten möchtet: Der Fliesen-Trend lässt sich auch ohne handwerkliche Erfahrung umsetzen.

Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie und mit welcher Farbe ihr unschöne Fliesen streichen und umgestalten könnt. Und wir verraten euch, wie ihr eure Fliesen sogar ohne Streichen aufwerten könnt. Stichwort Fliesenfolie.

Fliesen streichen in Küche und Bad

In Küche und Bad befinden sich häufig geflieste Böden und Wände. Vor allem, wenn diese noch aus den 60ern oder 70ern stammen, sind die Fliesen alles andere als zeitgemäß.

Wenn ihr trotzdem schöne Fliesen möchtet, ohne eine teure Renovierung mit Lärm und Dreck durchzuführen, dann ist das Upcycling eurer alten Fliesen genau die richtige Idee für euch. Sowohl Bodenfliesen als auch geflieste Wände lassen sich streichen und damit neu gestalten.

Welche Farbe nimmt man zum Fliesen streichen?

Wenn ihr eure Fliesen streichen möchtet, muss eine spezielle Fliesenfarbe beziehungsweise ein Lack verwendet werden. Der wird meistens in zwei Schichten aufgetragen und kann am Ende noch zusätzlich versiegelt werden. Am besten lasst ihr euch im Baumarkt beraten, welcher Fliesenlack für eure Bedürfnisse geeignet ist. Dort könnt ihr euch auch direkt eine Farbe nach eurem Geschmack anmischen lassen.

Fliesen streichen in Bad und Küche
Für kleine und fensterlose Bäder eignen sich vor allem helle Farben oder Weiß, denn dadurch wirkt der Raum größer und moderner. In der Küche könnt ihr neben klassischem Weiß auch zu knalligeren Farben greifen, um für Farbakzente zu sorgen.

> Hier könnt ihr einen weißen Fliesenlack direkt bei Amazon bestellen

> Hier gibt es speziellen Fliesenlack für Bad und Küche in verschiedenen Farben

Schablonen und Muster: Ideen zum Fliesen neu gestalten

Vielleicht habt ihr bereits einfarbige, weiße Fliesen - aber die sind euch zu langweilig. Dann könnt ihr die Fliesen ganz einfach mit Mustern bemalen und dadurch aufwerten. Besonders angesagt, sind dieses Jahr Mosaik-Muster, die für exotischen und mediterranen Flair in eurer Wohnung sorgen. Mosaike kommen sowohl als Bordüre an der Wand als auch auf Bodenfliesen gut zur Geltung.

Beim Bemalen eurer Fliesen geht ihr dabei genau so vor wie beim normalen Streichen der Fliesen. Sobald ihr euch für ein schönes Muster entschieden habt, müsst ihr euch nur noch Schablonen besorgen, die euch das gleichmäßige Auftragen der Muster mit farbigem Fliesenlack ermöglichen.

> Hier könnt ihr Schablonen zum Bemalen von Fliesen im Mosaik-Stil direkt bei Amazon shoppen

Vorbereitung fürs Fliesen streichen

Schritt 1: Fliesen vorbehandeln
Je nach Fliesentyp solltet ihr eure Fliesen vorher anrauen - vor allem, wenn eure Fliesen Unebenheiten aufweisen. Am besten also vorher die Fliesen mit Schmirgelpapier oder Schleifvlies (gibt's hier bei Amazon) abreiben. Schaut auf jeden Fall, was in der Gebrauchsanweisung des Fliesenlacks drin steht.

Schritt 2: Fliesen gründlich reinigen
Fliesen streichen ist zwar einfach, erfordert allerdings ein wenig Vorarbeit. Und das heißt: eure Fliesen UND die Fugen wirklich gründlich reinigen, damit keinerlei Fett- oder Schmutzrückstände übrig bleiben. Überprüft außerdem die Fugen, bessert Risse mit Fugenweiß aus und entfernt Silikonfugen, die schon zu kaputt sind.

Einen super Trick, wie ihr zum Beispiel die Fugen sauber bekommt, findet ihr hier: Genialer Putz-Trick: SO werden die Fugen in der Dusche blitzschnell sauber!

Schritt 3: Armaturen abkleben
Wie auch beim normalen Streichen solltet ihr bewegliche Dinge und Möbel von der Wand oder vom Boden entfernen und Ränder, Kanten und Amaturen abkleben oder mit Folie abdecken.

Schritt 4: Fliesen grundieren
Die Vorarbeit ist fast geschafft. Mit einer Schaumstoffrolle tragt ihr nun die Grundierung gleichmäßig auf eure Fliesen auf und lasst sie 24 Stunden lang gut trocken. Einige Hersteller bieten Fliesenlacke an, in denen die Grundierung bereits enthalten ist, sodass man direkt mit dem Lackieren beginnen kann.

> Hier gibt es 3-in-1-Fliesenlack mit Grundierung und Versiegelung bei Amazon

Fliesen streichen: Schritt für Schritt

Schritt 1: Erste Lackierung
Mit einer sauberen Schaumstoffrolle lackiert ihr nun gleichmäßig eure Fliesen und lasst den Lack danach nach Angaben des Herstellers trocknen. Achtet darauf, dass der Lack in dieser Zeit nicht nass wird. Wenn ihr statt einer kompletten Farbe nur Muster auftragt, malt ihr natürlich nur eure Muster mithilfe eurer Schablonen auf.

Schritt 2: Zweite Lackierung
Sobald die erste Lackschicht ausgehärtet ist, könnt ihr die zweite Lackschicht mit einer neuen, sauberen Schaumstoffrolle auftragen. Auch dann ist wieder eure Geduld gefragt bis die Farbe komplett getrocknet ist. Und jetzt soll noch mal jemand sagen, Heimwerken wäre Männersache!

Schritt 3: Versiegeln (Optional)
Sobald alles gut ausgehärtet ist, empfiehlt es sich vor allem in Duschkabinen oder bei Fußböden noch eine Schutzbeschichtung als Versiegelung aufzutragen. Auch dazu lasst ihr euch am besten im Baumarkt beraten.

Im Video gibt's eine Anleitung zum Fliesen streichen:

Loading...

Fliesen streichen: Was ist mit den Fugen?

Beim Fliesen streichen habt ihr zwei Möglichkeiten, was die Fugen betrifft. Zum einen könnt ihr die Silikonfugen vor dem Streichen komplett entfernen und nach dem Streichen und Trocknen eure Fliesen neu verfugen. Das sorgt für das professionellste Ergebnis, ist allerdings ziemlich aufwändig und für Ungeübte nicht so einfach durchzuführen.

> Hier einen Silikonentferner für Fugen bei Amazon bestellen

Die einfachere Möglichkeit: Ihr überstreicht auch die Fugen mit dem Fliesenlack. Dabei solltet ihr so vorgehen: Grundiert zu allererst nur die Fugen und benutzt dafür einen runden Pinsel. Habt ihr alle Fugen grundiert, könnt ihr anschließend die Fliesen mit einer Malerrolle grundieren.

Fliesen streichen oder bekleben?

Nicht immer ist es möglich, seine Fliesen zu streichen. Wenn man in einer Mietwohnung lebt, wird der Vermieter wohl in den seltensten Fällen erlauben, dass man die vorhandenen Fliesen überstreicht. Nachfragen solltet ihr auf jeden Fall bevor ihr euch an die Arbeit macht.

Wenn ihr eure Fliesen nicht streichen könnt, gibt es zum Glück trotzdem eine einfache und günstige Methode eure Fliesen aufzuhübschen: Fliesenaufkleber. Die gibt es in unzähligen Farben und Mustern. Das große Plus: Sie lassen sich ganz leicht anbringen und auch rückstandslos wieder entfernen.

> Hier könnt ihr die Fliesenaufkleber im Mosaik-Stil direkt bei Amazon bestellen.

Noch mehr Inspiration für eure Wohnung findet ihr im Buch "DIY - Die besten Tipps und Tricks für Heimwerker" auf Amazon.

Macht euren Nachttisch einzigartig mit diesen kreativen Ideen!

Mehr zum Thema Wohntrends 2019:

Wohntrends 2019: Diese Einrichtung wollen wir jetzt!

Tapeten-Trends 2019: Diese Muster und Farben sind in

Wohntrends 2019: Diese Interior-Trends boomen auf Pinterest

von Nicola Pohl 823 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen