Home / Living / Wohnen & Lifestyle

Living

Kürbis basteln: 5 einfache Pumpkin-DIYs ohne Schnitzen

von Nicole Molitor Erstellt am 15. Oktober 2020
Kürbis basteln: 5 einfache Pumpkin-DIYs ohne Schnitzen© Getty Images/iStock

Wir verraten, wie ihr mit Wolle, Stoff oder Papier aus dem Nichts einen Kürbis basteln könnt – egal, ob für Halloween oder als Herbst-Deko.

Wer seine Wohnung herbstlich dekorieren möchte, landet früher oder später immer bei einem Kürbis. Eher früher. Denn nichts verbreitet auf Anhieb so viel Herbstflair wie die leuchtend orangen Riesenbeeren. Für eine natürliche Kürbis-Deko könnt ihr Zierkürbisse kaufen. Die sind genauso nachhaltig wie normale Speisekürbisse, halten aber länger.

Noch länger habt ihr etwas von künstlichen Kürbissen. Im Handel gibt es beispielsweise Modelle aus Styropor, Plastik oder Beton, die sich jeweils individuell verzieren lassen. Besonders schön machen sich Sammlungen von mehreren Kunstkürbissen, etwa auf dem Fensterbrett oder als Tischdeko.

Wer sparen möchte und sich gerne kreativ bei Handarbeit austobt, kann einfach selber einen Kürbis basteln. Das Gestalten mit Stoff, Wolle oder Papier ist eine gute Beschäftigung bei Regenwetter und macht auch Kindern Spaß.

Zur Inspiration wollen wir euch fünf tolle Kürbis-DIYs mit Anleitungen in Bildern vorstellen. Da ist für alle Ansprüche und Schwierigkeitsgrade etwas dabei – vom edlen Samtkürbis bis zum kinderleichten Pappkürbis.

Im Video seht ihr, wie ihr eine Girlande aus Herbstblättern bastelt

Video von Aischa Butt

Auch lesen: Gegen Langeweile und Lagerkoller: Geniale Spielideen für drinnen

1. Kürbis aus Pappmaché basteln (mit Luftballon)

Ebenso einfach wie genial ist der Trick, einen Kürbis aus einem Luftballon zu basteln. Mit Packkordeln, die ihr rings um den aufgeblasenen Luftballon wickelt, entsteht durch die Ausbuchtungen die typische Form eines Halloween-Kürbis. Für den Stiel schlingt ihr die herabhängenden Bänder am Ende ein paar Mal um den Luftballonverschluss (den großen Zipfel).

Tipp: Je nachdem, wie groß oder klein euer Deko-Kürbis sein soll, blast ihr den Ballon mehr oder weniger auf.

Jetzt braucht ihr nur noch etwas Kleister und Zeitungspapier, um aus dem Ballon einen Pappmaché-Kürbis zu zaubern. Dazu kleistert ihr den Kürbis-Luftballon nach und nach mit einem Pinsel ein und klebt die Papierschnipsel darauf fest. Das Papier erneut mit Kleister einpinseln und vorsichtig festdrücken, sodass das Material die gewünschte Form annimmt.

Tipp: Legt am besten 3–4 Lagen Pappmaché an, damit euer selbstgebastelter Kürbis stabiler wird.

Den ummantelten Kürbis lasst ihr für ein paar Stunden durchtrocknen. Nun könnt ihr den Luftballon unten mit einer Nadel einstechen. Durch die feste Pappmaché-Schale behält der DIY-Kürbis seine Form und lässt sich nach Wunsch mit Acrylfarbe bemalen oder mit der Serviettentechnik verzieren.

Lesestoff: Kürbis dekorieren: 10 kreative Kürbis-Ideen ohne Schnitzen

2. Kürbis aus Stoff basteln

Einer der größten Herbst-Deko-Trends sind Stoffkürbisse in allen Größen und Formen. Wenn ihr den Kürbis selber bastelt, könnt ihr euch materialtechnisch austoben. Elegant wirken Samtkürbisse, während Modelle aus Leinen rustikaler daherkommen. Die Farben des Stoffs könnt ihr easy auf andere Textilien wie Vorhänge, Kissen oder Servietten abstimmen.

Dieses Material braucht ihr für einen Stoff-Kürbis:


So einfach geht's:
1. Nehmt einen Teller oder einen anderen runden Gegenstand, um die Kreisform auf den Stoff zu übertragen. Der ausgeschnittene Kreis bildet die Basis für den späteren Kürbis.

2. Nun näht ihr einmal am Rand des Stoffs entlang. Lasst dabei nach außen 0,5–1 cm breit Abstand. Den einfachen Stich bekommt ihr selbst als Nähanfänger und ohne Nähmaschine hin, keine Sorge. Ohne die Nadel zu lösen, beginnt ihr jetzt, den Faden zuzuziehen. Der sich schließende Kreis nimmt langsam Kürbisform an.

3. Bevor ihr die Naht ganz zusammenzieht, polstert ihr euren DIY-Kürbis innen mit Füllwatte aus. Ihr könnt auch Reis oder getrocknete Hülsenfrüchte statt Watte nehmen. Ist euch der Kürbis prall genug, setzt ihr an der Öffnung einen Zweig oder ein Stück Schnur als Strunk ein. Mithilfe der Heißklebepistole lässt sich der Stiel fixieren.

4. Jetzt erst zieht ihr den Faden zu und knotet das Ganze fest zusammen. Soll der Kürbis weniger rund sein, könnt ihr außen ein paar weitere Schnüre in der Farbe des Stoffs anbringen, sodass wie oben beim Ballon-Kürbis die charakteristischen Ausbuchtungen entstehen.

Tipp: Wenn ihr partout nicht nähen wollt oder könnt, greift ihr wie beim Beispiel oben auf einen selbstgemachten Pappmaché-Kürbis zurück und umklebt diesen von außen mit Stoff.

Lesestoff: Kürbis schnitzen mit Anleitung: So geht’s Schritt für Schritt

3. Kürbis aus Wolle basteln

Für einen wollig-weichen Deko-Kürbis müsst ihr weder nähen noch häkeln. Wir haben uns hier für eine idiotensichere Bastel-Idee entschieden, bei der ihr lediglich eine kürbisähnliche Form mit Wolle umwickelt. Alternativ könnt ihr euren Pappmaché-Kürbis rundherum mit Wollschnüren bekleben.

Ihr braucht dieses Material für einen Kürbis aus Wolle:


So schnell geht's:
Knotet die Wolle an eurem Haardonut fest und wickelt die Wollschnur so lange von innen nach außen durch das Loch in der Mitte, bis der DIY-Pumpkin die gewünschte Dicke erreicht hat. Sichert den Faden mit einem Doppelknoten. Den Stock oder Zweig klebt ihr in der Mitte als Kürbisstrunk fest. Fertig!

4. Kürbis aus Buchseiten basteln

Ihr habt zu Hause noch alte Bücher herumfliegen und wisst nicht, was ihr damit machen sollt? Perfekt, denn aus den Buchseiten lässt sich wunderbar ein Kürbis basteln. Besonders dekorativ sind Seiten mit antiker Schrift oder aus Vintage-Bilderbüchern. Wer mag, färbt die zugeschnittenen Buchseiten außen mit Wasserfarben orange – dann ist der Kürbis direkt als solcher zu erkennen.

Für den Bücher-Kürbis braucht ihr folgendes Material:

  • altes Buch
  • Papier
  • Stift
  • Schere
  • Bastelkleber
  • optional: Pinsel und Wasserfarben (hier bei Amazon)*


So einfach wird's gemacht:
1. Zunächst fertigt ihr eine Kürbisvorlage auf einem Stück Papier an. Der Zuschnitt sollte nicht komplett rund sein, sondern in der Mitte eine Einbuchtung haben – wie bei einem Schmetterling. Denkt dran, die Vorlage symmetrisch zu gestalten. Die Mittellinie legt ihr gleich auf den Buchsteg in der Mitte, sodass die Teile links und rechts deckungsgleich sind.

2. Die Vorlage übertragt ihr entsprechend aufs Buch. Dazu ist es hilfreich, das Buch einmal mittig aufzuklappen. Schneidet die Umrisse des Kürbis aus den Buchseiten heraus. Wichtig ist, dass der Buchrücken in der Mitte intakt bleibt, denn er verbindet beide Kürbisteile. Denkt außerdem daran, oben ein senkrechtes Stück für den Kürbisstrunk zu sichern.

3. Habt ihr sämtliche Buchseiten zugeschnitten, bestreicht ihr die oberste Seitenschicht mit Kleber und fügt sie zusammen. Nun sind die Seiten verknüpft und klaffen wie bei einem Akkordeon leicht auseinander. Wer mag, färbt die Buchkanten mit Wasserfarben bunt ein.

Tipp: Versehentlich den Strunk beim Ausschneiden vergessen? Dann zwirbelt einfach etwas Papier zusammen und klebt es als Stielersatz oben an eurem Bücher-Kürbis fest. Hübsch ist ebenfalls ein zusätzliches Blatt, das ihr aus einer Buchseite zurechtschneiden und grün färben könnt.

5. Kürbis aus Papier basteln

Wenn ihr mit euren Kindern einen Kürbis basteln wollt, könnt ihr zu buntem Tonpapier greifen. Je nachdem, wie alt die Kleinen sind, könnt ihr ihnen beim Kleben helfen oder zur Sicherheit selbst das Schneiden mit der Schere übernehmen.

Für den kinderleichten Papierkürbis braucht ihr:


So flott geht's:
1. Fertigt für einen Kürbis vier dünne Streifen vom orangen Papier an. Die Papierstreifen sollten allesamt gleich breit und gleich lang sein. Ein Lineal kann beim Abmessen helfen.

2. Wie in der Abbildung unten klebt ihr die ersten beiden Streifen in der Mitte zu einem Kreuz zusammen. Davon gehen die anderen beiden Streifen ebenfalls kreuzförmig ab.

3. Die jeweils gegenüberliegenden Streifenenden treffen sich oben zu einem aufrecht stehenden Kreis. Alle Teile gut festkleben – schon steht das Gerüst für euren Papier-Kürbis.

4. Fehlt nur noch ein Blatt, das ihr aus dem grünen Tonpapier zuschneidet. Damit dekoriert ihr den Kürbis und schon habt ihr eine tolle selbstgebastelte Herbst-Deko.

Auch lesen: DIY im Herbst: Die schönsten Bastel- & Spielideen für Kinder

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln und wünschen euch eine schöne Herbst- und Halloweenzeit!

* Affiliate Link