Home / Living / Wohnen & Lifestyle

Living

Silberbesteck reinigen: So geht es ganz schnell und einfach

von Jessica Stolz Erstellt am 29. Oktober 2020
Silberbesteck reinigen: So geht es ganz schnell und einfach© Getty Images

Es bleibt leider nicht aus: Mit der Zeit verfärbt sich Silberbesteck und bekommt dunkle Flecken. Wir verraten euch, wie ihr sie schnell wieder loswerdet und erklären, wie ihr in Zukunft vorbeugen könnt.

Silberbesteck kann richtig toll und edel aussehen – zumindest wenn es sauber ist und schön glänzt. Die Realität sieht meist aber anders aus. Denn schon nach kurzer Zeit verfärbt sich das Silber unschön. Es entstehen dunkle Verfärbungen und schwarze Flecken auf dem Besteck. Und das sieht natürlich nicht gerade appetitlich aus.

Leider bekommt man diese Flecken durch normales Waschen nicht weg. Es gibt aber ein paar einfache Tricks und Hausmittel, mit denen ihr euer Silberbesteck wieder schön sauber und glänzend bekommt. Am einfachsten geht das natürlich mit einem speziellen Silber-Reiniger (hier bei Amazon).* Wer es erstmal auf die natürliche Weise versuchen will: Wir haben euch sieben einfache Methoden zusammengestellt, mit denen ihr Silberbesteck wieder sauber bekommt.

Warum läuft Silber an?

Zunächst einmal sollten wir klären: Was ist der Grund für die unschönen Verfärbungen? Es handelt sich hierbei um eine chemische Reaktion. Das Silber des Bestecks reagiert nämlich mit Sauerstoff und dem Schwefelwasserstoff aus der Luft. Durch die Reaktion entsteht Silbersulfid, welches als schwarze Schicht auf dem Besteck sichtbar wird.

Schwefelwasserstoff befindet sich übrigens auch in einigen Lebensmitteln. Deshalb soll man zum Beispiel Eier nicht mit einem Silberlöffel essen.

Lest auch: Dusche reinigen: So geht's schnell, einfach und effektiv!

#1 Silberbesteck reinigen mit Zahnpasta

Zahnpasta ist ein altbekanntes Hausmittel und kann bei so einigen Problemchen im Alltag eingesetzt werden. Auch beim Reinigen vom Silberbesteck hilft Zahnpasta. Wichtig ist, dass ihr für die Reinigung weiße Zahnpasta verwendet. Die Varianten mit Gel enthalten zu wenig scheuernde Partikel und reinigen das Silber daher nicht ganz so gut.

So geht's: Etwas Zahncreme auf eine (alte) Zahnbürste geben und das Besteck damit gründlich einreiben. Das lasst ihr nun für etwa zehn Minuten einwirken. Anschließend das Besteck mit lauwarmem Wasser abwaschen und mit einem Geschirrhandtuch abtrocknen.

#2 Silberbesteck reinigen mit Backpulver

Auch Backpulver wird häufig im Haushalt verwendet und ist ein wahrer Alleskönner. Denn auch Silberbesteck bekommt man dank des Lebensmittels schnell wieder sauber.

So geht's: Backpulver in eine kleine Schüssel geben und etwas Wasser hinzufügen. Mit einem Löffel so lange verrühren, bis eine homogene Paste entstanden ist. Paste nun mit einer alten Zahnbürste aufnehmen und Silberbesteck damit einreiben. Schon beim Auftragen solltet ihr merken, dass sich erste Verfärbungen lösen und das Silber heller wird. Lasst alles kurz einwirken und spült das Besteck dann gründlich mit lauwarmen Wasser ab und trocknet es.

Vorsicht: Habt ihr sehr feines und sensibles Silberbesteck, solltet ihr bei dieser Methode vorsichtig sein. Backpulver enthält nämlich grobe, schleifende Partikel, die das Besteck beschädigen können.

#3 Silberbesteck reinigen mit Bier oder Cola

Ja, ihr habt richtig gelesen. Auch Bier und Cola eignen sich hervorragend, um Silberbesteck wieder schön glänzend zu bekommen. Klingt zwar erstmal verrückt, ist tatsächlich aber sehr effektiv.

So geht's: Besteck in eine große Schüssel geben. Dann mit Bier oder Cola auffüllen, bis alles bedeckt ist. Schüssel mit Besteck und dem Bier (oder der Cola) mehrere Stunden, am besten über Nacht stehen lassen, damit alles gut einwirken kann. Der Säuregehalt in den Getränken sorgt dafür, dass sich Verfärbungen vom Silber lösen. Besteck am nächsten Morgen herausholen und Rückstände mit einer sauberen Zahnbürste wegbürsten. Anschließend unter lauwarmem Wasser abwaschen und trocknen.

Lesetipp: Die besten Tricks und Hausmittel zum Putzen

#4 Silberbesteck reinigen mit Kartoffeln

Und auch Kartoffeln wirken gegen dunkle Verfärbungen auf dem Silberbesteck. Wenn ihr eh noch Kartoffeln übrig habt, dann probiert diesen Trick unbedingt aus.

So geht's: Rohe Kartoffel in der Hälfte durchschneiden und damit dann das Besteck einreiben. Alternativ könnt ihr das Besteck auch in heißes Kartoffelwasser legen. Nach der Kartoffel-Behandlung gut abspülen und trocknen.

Lest auch: Polster reinigen: So wird der Bezug wieder sauber

#5 Silberbesteck reinigen mit Alufolie und Salz

Ein richtiger Hit im Netz gegen verfärbtes Besteck ist die Reinigung mit Hilfe von Alufolie und Salz.

So geht's: Besteck in Alufolie einwickeln. Beachtet dabei, dass das Besteck später noch Kontakt mit dem Salzwasser haben muss, verpackt es also nicht ganz wasserdicht sondern lasst hier und da kleine Luftlöcher. Anschließend Wasser in einen Topf füllen, leicht salzen und zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen, Besteck vorsichtig hereinlegen und das Wasser nochmal zum Kochen bringen. Dann das Besteck herausnehmen (Vorsicht, heiß!) und abkühlen lassen. Alufolie abnehmen et voilà: Euer Besteck sollte wieder glänzen wie neu.

Im Video: Omas Hausmittel: Die solltest du IMMER zu Hause haben!

Video von Aischa Butt

#6 Silberbesteck reinigen mit Natron

Es gibt noch eine andere Methode, das Besteck mit Alufolie und Salz zu reinigen. Dafür nehmen wir uns zusätzlich Natron (hier bei Amazon)* zu Hilfe.

So geht's: Boden einer Schüssel (am besten aus Glas) mit Alufolie auslegen. Einen Esslöffel Salz und einen Esslöffel Natron hinzugeben. Besteck darauf ausbreiten und alles mit heißem Wasser begießen. Etwa 5 Minuten einwirken lassen, herausnehmen und das Besteck dann gründlich sauber wischen und abtrocknen.

Lesetipp: Haarbürste reinigen: So geht es schnell und einfach

#7 Silberbesteck reinigen im Ultraschallgerät

Die schonendste und wahrscheinlich einfachste Methode Silberbesteck zu reinigen ist mithilfe eines Ultraschallgeräts. Das bekommt ihr schon für relativ wenig Geld hier bei Amazon.* Das Ultraschallgerät erzeugt Wellen, die fähig sind, sämtlichen Schmutz vom Silber gründlich zu lösen.

So geht's: Bevor ihr das Besteck in das Gerät legt, muss es natürlich gespült werden. Sauberes Besteck anschließend in das Gerät legen. Nicht zu viel auf einmal hineinlegen, damit auch alles sauber wird. Fügt nun ein Reinigungsmittel hinzu. Achtet unbedingt darauf, ob dieses für euer Gerät und für das Silberbesteck geeignet ist. In der Regel findet ihr diese Infos in der Packungsbeilage des Geräts. Notfalls eignet sich auch simples Spüli. Nach der Reinigung trocknet ihr das Besteck gründlich ab und poliert es.

Lesetipp: Matratze reinigen: So werdet ihr Flecken und Bakterien los

So bleibt das Silberbesteck lange glänzend

Damit es künftig gar nicht erst zu den lästigen Verfärbungen kommt, könnt ihr mit ein paar einfachen Tricks vorbeugen. Wichtig ist, dass ihr euer Silberbesteck immer trocken lagert. Ideal ist es, wenn ihr es in einem Baumwolltuch einrollt und es verschlossen in einer Schublade oder einer Besteckkiste (hier bei Amazon)* aufbewahrt. Angeblich soll ein Stück Tafelkreide zusätzlich dabei helfen, das Anlaufen des Silbers hinauszuzögern. Dieses wird einfach mit zum Besteck in die Schublade gelegt.

Außerdem sollte Silberbesteck möglichst nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Wenn doch, achtet darauf, dass ihr Silberbesteck nicht mit Besteck aus Edelstahl vermischt und das passende Reinigungsmittel verwendet.

* Affiliate Link