Home / Living / Kochen & Backen

Living

Bester Aprikosenkuchen: Einfaches Rezept – so fluffig!

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 20. Juni 2020
385 mal geteilt
Bester Aprikosenkuchen: Einfaches Rezept – so fluffig!© Rawpixel.com

Lust auf den perfekten Sommerkuchen, der schnell und einfach gelingt? Dann probier das Rezept für den fluffigsten Aprikosenkuchen ever. Den bekommen sogar Back-Anfänger hin!

Neben Kirschen sind Aprikosen DIE Sommerfrüchte schlechthin. Die orangenen Früchtchen mit zartroten Bäckchen haben von Mitte Mai bis August Hochsaison und schmecken unwiderstehlich süß-sauer.

Doch nicht nur ihr Geschmack macht das Obst zur perfekten Kuchenzutat. Aprikosen sind auch kleine Vitamin-Bomben. Besonders reich sind sie an Provitamin A, auch Beta-Carotin genannt. Es gilt als Powerstoff für die Haut. Daneben sind in Aprikosen auch Vitamin C und Vitamin E, sowie B-Vitamine und wertvolle Mineralstoffe enthalten.

Aprikosenkuchen vom Blech: Einfaches Rezept

Aprikosenkuchen lässt sich sowohl mit frischen Aprikosen als auch mit Früchten aus der Dose zaubern. Die gesündere, kalorienärmere und auch weniger süße Variante gelingt mit frischen Früchtchen, denn Dosenaprikosen sind mit Zucker versetzt. Wer es extra süß und saftig mag, greift zu Dosenaprikosen.

Lesetipp: Schneller Kuchengenuss: Das sind die 3 leckersten Blechkuchen-Rezepte!

Wenn du frische Aprikosen verwenden möchtest, solltest du sie vorab probieren. Achte darauf, dass die Aprikosen schön reif und saftig sind. Sie sollten nicht zu hart und zu sauer für den Aprikosenkuchen sein.

Zutaten:

  • 150 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Schlagsahne
  • 750 g frische Aprikosen (oder 1 große Dose)
  • Etwas Öl oder Trennspray


Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech einfetten oder mit Trennspray (gibt’s hier bei Amazon*) besprühen. Alternativ kannst du das Backblech auch mit Backpapier belegen.

Die Aprikosen waschen, mit einem Messer halbieren, den Kern herausnehmen und die Aprikosen grob schneiden. Wer Dosenaprikosen benutzt, sollte diese in einem Sieb abtropfen lassen und dann grob schneiden.

Die Bio-Zitrone heiß abwaschen und das Gelbe der Schale mit einer feinen Reibe abreiben.

Zum Teig: Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker auf hoher Stufe in der Küchenmaschine oder mit einem Handmixer aufschlagen, bis die Masse hell und schaumig ist.

Jetzt nacheinander die Eier dazugeben und den Teig dazwischen rund eine Minute auf hoher Stufe weiterschlagen. So wird der Rührteig schön fluffig. Wichtig: Achte darauf, dass die Eier nicht zu kalt sind. Sie sollten zimmerwarm sein. Sind sie zu kalt, kann der Kuchenteig gerinnen – einer der häufigsten Fehler beim Backen!

Als Nächstes die Prise Salz und den Zitronenabrieb dazugeben.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Jetzt die Küchenmaschine bzw. den Handmixer auf eine kleinere Stufe stellen und die Hälfte der Mehl-Backpulver-Mischung esslöffelweise dazugeben.

Dann die 2 EL Sahne hinzufügen und zum Schluss den Rest der Mehl-Backpulver-Mischung. Mit dem Rühren stoppen, sobald keine Mehlklümpchen mehr sichtbar sind. Rührt man das Mehl zu lange und zu kräftig ein, kann der Teig beim Backen gummiartig werden.

Den Rührteig auf das eingefettete Blech streichen. Tipp: Mit einem Silikon-Teigschaber geht das besonders einfach (gibt’s hier bei Amazon*).

Zum Schluss die Aprikosenstücke auf dem Kuchen verteilen und leicht hineindrücken. Wer mag, kann statt kleinerer Aprikosenstücke auch halbierte Aprikosen auf den Teig legen. Das sieht hübsch aus, macht den Kuchen aber etwas weniger saftig.

Den Blechkuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Danach aus dem Ofen nehmen und das Blech auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Im Video: Rezept für sommerlichen Piña Colada Kuchen

Video von Aischa Butt

Aprikosenkuchen vom Blech glasieren: So geht’s!

Für eine besonders fruchtige Note kannst du den frisch gebackenen und noch heißen Aprikosen-Blechkuchen glasieren.

Streiche dazu 2–3 EL Aprikosenmarmelade oder Aprikosenfruchtaufstrich durch ein Sieb in eine kleine Schüssel und gib einen Spritzer Zitronensaft dazu. Rühr das Ganze mit einer Gabel oder einem kleinen Schneebesen glatt. So wird die Marmelade flüssiger.

Lesetipp: Mehr Rezepte für leckere Sommerkuchen

Verstreiche das Ganze mit einem Backpinsel aus Silkon (gibt’s hier bei Amazon*) auf dem Kuchen. Die Glasur verleiht ihm einen tollen Glanz und einen noch sommerlicheren Geschmack!


* Affiliate Link

385 mal geteilt