Home / Living / Kochen & Backen

Living

Saftiger Butterkuchen ohne Hefe: Weltbestes Rezept

von Ann-Kathrin Schöll Erstellt am 25. Juni 2020
595 mal geteilt
Saftiger Butterkuchen ohne Hefe: Weltbestes Rezept© Getty Images

Ihr habt Lust auf einen super saftigen Butterkuchen, der noch dazu ruckzuck und ohne Hefe gelingt? Dann ist unser Tassenrezept genau das Richtige!

Saftiger Butterkuchen mit einer Kruste aus Mandelblättchen ist für viele von uns eine echte Kindheitserinnerung. Denn bei Oma schmeckte der Butterkuchen immer am besten. Wenn auch ihr Lust habt, den Kuchen-Klassiker wieder aufleben zu lassen, haben wir genau das richtige Rezept für euch!

Der super saftige Butterkuchen gelingt dank einfacher Mengenangaben schnell und ihr braucht dafür nicht mal eine Waage. Perfekt auch, wenn ihr mit Kindern backen wollt.

Saftiger Butterkuchen: Einfaches Tassenrezept

Unser kinderleichtes Rezept für saftigen Butterkuchen gelingt ohne Waage, denn als Maßeinheit dient eine Tasse bzw. ein Kaffeebecher, der 250 ml fasst. Testet am besten vorher mit einem Messbecher das Fassungsvermögen eurer Tasse. Damit ihr am Ende weder viel zu viel, noch viel zu wenig Teig habt.

Lesetipp: Diese Fehler macht fast jeder beim Backen

Tipp: Besonders praktisch fürs Backen sind Cup-Set mit Maßeinheiten (gibt’s hier günstig bei Amazon*). Das Backen mit Cups anstatt Grammangaben ist in den USA Standard, weil es besonders schnell und einfach geht.

Ihr braucht:
Für den Teig:

  • 4 Tassen Mehl (250 ml Tasse)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tassen Buttermilch
  • 1 TL Vanille-Extrakt (hier bei Amazon*)
  • 4 Eier

    Für die Glasur:
  • 125 g Butter
  • 1 Tasse Zucker
  • 200 g Mandelblättchen
  • 1 Becher Sahne

Und so geht's:
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder mit einer nachhaltigeren Silikon-Backmatte auslegen.

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Zucker und Salz) in einer Schüssel vermischen. Wer den Kuchen nicht so süß möchte, reduziert einfach die Zuckermenge nach Geschmack. Unter Rühren Buttermilch, Eier und Vanille-Extrakt dazu geben. Den Teig kurz glatt rühren, bis keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Dann auf das ausgelegte Backblech geben und glatt streichen. Den Blechkuchen bei 200°C Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen.

Während dieser Zeit die Zutaten für den Belag in einen kleinen Topf geben und alles erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und sich der Zucker aufgelöst hat.

Den Blechkuchen nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen (Ofen wieder schließen, damit er die Hitze hält!), mit einem Holzstäbchen Löcher in den Kuchen stechen und den buttrigen Mandelbelag gleichmäßig darüber gießen und verteilen.

Den mit dem Belag bestrichenen Butterkuchen noch mal für 10 Minuten bei 200°C backen. Er sollte nach Ende der Backzeit eine schöne goldgelbe Farbe haben.

Rezept-Tipp im Video: Französischer Clafoutis-Kirschkuchen

Video von Aischa Butt

Butterkuchen abwandeln: Fruchtig & lecker

Das einfache Rezept für Butterkuchen vom Blech lässt sich wunderbar abwandeln, sodass ihr eurem Kuchen eure ganz individuelle Geschmacksnote verleihen könnt.

Super lecker schmecken zum Beispiel spritzige Johannisbeeren im Kuchen. Dazu einfach zwei Hände voll abwaschen, von den Stilen befreien und unter den Kuchenteig heben. Danach wie oben beschrieben backen und den Mandelbelag darauf geben.

Rezept-Tipp: Blechkuchen mit weißer Schokolade und Kirschen: So gut!

Wenn euch Mandeln nicht schmecken oder ihr eine Allergie habt, könnt ihr die Mandelblättchen auch durch gehackte Haselnüsse ersetzen.

Für Haselnuss-Fans: Bestes Rezept für saftigen Schokoladen-Nusskuchen

Auch super lecker und passend zum Sommer: geröstete Kokosraspel. Achtet dabei auf eine gute Qualität, denn die werdet ihr schmecken! Im Supermarkt gibt es mittlerweile hochwertige Bio-Kokosraspeln, die ein wunderbares Aroma haben und zum Beispiel auch perfekt im Müsli schmecken.

*Affiliate-Link

595 mal geteilt