Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Butterplätzchen wie von Oma: Das beste Rezept für saftige Ausstechplätzchen

© Adobe Stock

Plätzchen backen: Mit diesen Profi-Tipps geht garantiert nichts schief

Mit diesen Profi-Tipps gelingen die Plätzchen in der heimischen Backstube noch besser.

Auf der Suche nach einem Rezept für Ausstechplätzchen, die beim Backen perfekt in Form bleiben? Dann probiert unsere saftigen Butterplätzchen. Schnell, absolut gelingsicher und sooo lecker!

Heute teile ich euch mein Lieblingsrezept für saftige Butterplätzchen mit euch, die sich perfekt ausstechen lassen und im Ofen ihre Form behalten. Der Mürbeteig ist wunderbar zart, lässt sich aber trotzdem einfach ausrollen, ohne schnell zu zerreißen.

Probiert zu Weihnachten auch diese Plätzchenrezepte aus:

Butterplätzchen zum Ausstechen: Einfaches Grundrezept

Zutaten:

  • 500 g 405er-Mehl
  • 200 g Zucker
  • Prise Salz
  • 300 g kalte Butter
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • Mehl zum Bestreuen der Arbeitsplatte

Zubereitung:

1. Das Mehl in eine große Schüssel geben, Zucker und Salz darüber verteilen und eine Mulde hineindrücken. Die kalte Butter in Würfel schneiden und die Butterwürfel auf dem Rand der Mulde verteilen. Zwei Eier trennen und die Eigelbe zusammen mit dem ganzen Ei in die Mulde geben. Den Vanille-Extrakt dazugeben. Dann mit den Händen zügig zu einem gleichmäßigen Teil verkneten.

2. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank 30 Minuten kalt werden lassen. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und Backbleche mit Backpapier belegen. Der Teig reicht für ca. drei Bleche Plätzchen.

3. Mehl auf die Arbeitsfläche streuen, ein Nudelholz mit Mehl bestreuen und den Teig ca. 5 mm dünn ausrollen. Den Teig mit den Ausstechförmchen zu Plätzchen ausstechen und diese mit ein wenig Abstand auf die Bleche legen.

4. Die Plätzchen im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 10-12 Minuten backen, bis sie ganz leicht goldgelb sind. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und sie nach Belieben verzieren.

Ausstechplätzchen verzieren: 3 tolle Ideen

Das Schöne an Ausstechplätzchen: Man kann sie ganz kreativ und auf viele unterschiedliche Weisen verzieren. Hier kommen drei schnelle Ideen, für die ihr keine ruhige Hand braucht:

#1 Ausstechplätzchen bemalen

Diese Deko-Idee ist perfekt, wenn ihr mit Kindern Plätzchen backt. Statt mit Zuckerguss eine Schweinerei zu veranstalten, werden die Plätzchen einfach mit Lebensmittelfarbstiften bemalt. Diese Stifte sehen aus wie ganz normale Filzstifte, mit ihnen malt es sich auch so, ihre Farbe ist aber essbar. Damit könnt ihr die fertigen, abgekühlten Kekse anmalen. Einfach genial!

Mehr dazu: Diese Lebensmittelstifte sind viel besser als Zuckerguss

#2 Ornamente auf Plätzchen stempeln (vor dem Backen)

Ihr möchtet größere Kekse statt kleinerer Plätzchen ausstechen? Dann könnt ihr sie mit einem einfachen Trick mit Ornamenten verzieren. Dafür braucht ihr ein oder mehrere Gläser mit Relief an der Unterseite. Gut eignen sich zum Beispiel bestimmte Senfgläser. Einfach die Plätzchen in einer passenden Größe rund ausstechen und den Glasboden darauf drücken.

#3 Plätzchen mit Zuckerguss und Wow-Streuseln verzieren

Wer mit seinen Plätzchen etwas mehr Aufsehen erregen will, sollte sie mit Zuckerguss und Wow-Streuseln verzieren. Für den selbstgemachten Zuckerguss einfach 200 g Puderzucker mit 2-3 Esslöffel Wasser oder Zitronensaft zu einer glatten Masse verrühren.

Die Plätzchen in den Zuckerguss eintauchen oder den Guss mit einem kleinen Löffel auf den Plätzchen verteilen und dann mit Streuseln bestreuen. Ausgefallene Streusel findet ihr zum Beispiel hier bei Amazon*.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!