Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Fantakuchen: Leckeres Rezept mit fruchtiger Schmandcreme

von Jessica Stolz Erstellt am 7. September 2021
Fantakuchen: Leckeres Rezept mit fruchtiger Schmandcreme© Getty Images
aaaa

Habt ihr schon mal Fantakuchen probiert? Wenn nicht, dann wird es allerhöchste Zeit. Der Kuchen besteht aus einem wunderbar luftigen Boden und einer herrlich fruchtigen Schmandcreme. Wir verraten ein einfaches Rezept.

Nicht nur bei Kindern ist der Fantakuchen unglaublich beliebt. Auch bei uns Erwachsenen kommt er sehr gut an und ist auf der Kaffeetafel ein gern gesehener Gast. Wie der Name bereits erahnen lässt, enthält das Rezept des Fantakuchens – Trommelwirbel – Fanta. Die süße, sprudelige Limonade sorgt dafür, dass der Teig schön luftig wird.

Auch lesen: Limonade selber machen: Das sind die 4 leckersten Rezepte!

Getoppt wird der lockere Fanta-Boden mit einer herrlichen Mandarinen-Sahnecreme. Eine fruchtige Note findet ihr also nicht nur im Teig, sondern sie wird auch in der Sahnecreme wiedergegeben. Deswegen harmonieren Boden und Creme beim Fantakuchen auch besonders gut. Wir verraten euch, wie ihr einen Fantakuchen ganz leicht selber zubereiten könnt.

Team Schoko? Im Video findet ihr ein Rezept für leckeres Schokoladen-Soufflé

Video von Aischa Butt

Fantakuchen: Einfaches Rezept

Alle, die keine Lust auf ein trockenes Kuchenstück haben, das man nur mit viel Kaffee oder Tee herunterbekommt, die können beim Fantakuchen aufatmen. Streng genommen handelt es sich bei dem Fantakuchen nämlich gar nicht um einen Kuchen, sondern vielmehr um eine Torte. Das Einzige, was hier gebacken wird, ist der luftige Boden.

Die Creme aus Sahne, Schmand und Vanillezucker wird erst nach dem Backen zugesetzt. Die saftigen Mandarinenstücke verleihen dem Fantakuchen eine wunderbar fruchtige Note, was ihn zu einem perfekten Dessert macht.

Diese Zutaten benötigt ihr:
Für den Teig

  • 5 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125 ml Öl
  • 175 ml Fanta

Für den Belag

  • 3 Dosen Mandarinen
  • 600 g Schlagsahne
  • 5 Pck. Vanillezucker
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 500 g Schmand
  • etwas Zimtzucker

Und so gelingt die Zubereitung:

1.
Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und durch ein Sieb zu dem Eier-Zucker-Schaum geben und verrühren. Jedoch nicht zu lange, damit der Teig schön luftig bleibt.

2. Nun Öl und Fanta hinzufügen und mit einem Löffel (nicht mehr mit dem Handrührgerät) verrühren. Nur so lange wie nötig, damit die Luftbläschen nicht zerstört werden. Die sind nämlich verantwortlich dafür, dass der Teig am Ende schön fluffig wird.

3. Ein Backblech großzügig einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf dem Blech verteilen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad für circa 25 Minuten backen. Zwischendurch mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Teig schon fertig ist.

4. Boden auskühlen lassen. Mandarinen für den Belag in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.

5. Sahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. Sahnesteif und etwa die Hälfte des Vanillezuckers hinzufügen.

6. Die fertig geschlagene Sahne mit dem restlichen Vanillezucker, sowie dem Schmand verrühren.

7. Die abgetropften Mandarinen nun vorsichtig unter die Sahne-Schmand-Masse heben. Creme gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen. Nun wandert das ganze für einige Stunden in den Kühlschrank, bis die Schmandmasse schön fest ist.

8. Vor dem Servieren in viele kleine Vierecke schneiden. Wer mag, kann den Fantakuchen nun noch mit Zimtzucker bestreuen. Das sieht hübsch aus und schmeckt lecker, ist aber kein Muss. Guten Appetit!

Auch lecker: Bananensplit-Torte: Himmlisches Rezept ohne Backen

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken! Gerne könnt ihr uns auch ein Foto von eurer Fantatorte auf Facebook oder Instagram schicken. Wir freuen uns darauf!

56 mal geteilt