Home / Lifestyle / Kochen & Backen / 15 Minuten Rezepte

Blitz-Rezept: Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

von Esther Wolf Erstellt am 10.01.22 um 12:00
Blitz-Rezept: Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln© Getty Images

Flammkuchen schmeckt einfach immer und ist ganz individuell abwandelbar. Wir verraten euch, wie ihr die Elsässer Spezialität im Handumdrehen auf den Tisch zaubert.

Video von Esther Pistorius

Flammkuchen schmeckt einfach immer und zu jeder Gelegenheit: Ob als schnelles Mittagessen, beim Treffen mit Freunden oder als Snack zwischendurch. Die herrliche Spezialität aus dem Elsass kommt immer gut an.

Flammkuchen ist super wandelbar. Der Belag kann ganz nach persönlichem Geschmack angepasst werden. Ob herzhaft oder süß. Ganz klassisch wird der Elsässer Flammkuchen mit Schmand oder Crème fraîche bestrichen und mit Speck und Zwiebeln belegt. Für Flammkuchen gibt es jedoch unzählige Variationen. Hier könnt ihr ganz eurem persönlichen Geschmack folgen: Ob Lachs, Krabben oder Lauch. Flammkuchen kann mit allem, was schmeckt, belegt werden.

Grenzenlose Variationen

Traditionell wird Flammkuchen im Holzofen gebacken – bei 350 bis 400 Grad. Aber auch in unserem heimischen Backofen kann der selbst gemachte Flammkuchen zum Hochgenuss werden. Wer etwas Besonderes testen will und Crunch liebt, sollte einmal gehackte oder gehobelte Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse als Belag testen.

Rezept-Tipp im Video: Schneller Pizzateig

Video von Alina Bertacca

Flammkuchen eignet sich auch perfekt als Dessert. Dafür bestreicht ihr euren Teig einfach mit etwas Crème fraîche und belegt ihn mit frischem Obst. Vor allem Äpfel, Birnen oder Beeren eignen sich hier ideal. Beim Servieren könnt ihr noch etwas Ahornsirup zur süßen Variante reichen.

Blitz-Rezept: Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln

Dieses Rezept ist so schnell gemacht, dass ihr euren krossen Flammkuchen in nur wenigen Minuten heiß aus dem Backofen genießen könnt. Ihr benötigt nur wenige Zutaten, die man sowieso oft zu Hause hat. In nur wenigen Arbeitsschritten erwartet euch ein Hochgenuss aus mürben Teig, sahnigem Belag und würzigen Zwiebeln mit Speck.

Die unterschiedlichen Geschmackskomponenten passen einfach perfekt zusammen und verbinden sich im Mund zu einer wahren Offenbarung. Ihr kennt Flammkuchen nur aus dem Restaurant oder der Tiefkühltruhe? Dann müsst ihr unser Blitz-Rezept testen.

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 1 Pizzateig
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Speck (gewürfelt)
  • 200 ml Crème fraîche

So gelingt die Zubereitung:

1. Den fertigen Pizzateig (hier direkt bei Amazon* bestellen) gleichmäßig ausrollen.

2. Zwiebeln schälen und hacken. Anschließend auf dem Teig verteilen.

Lest auch: Das sind die 9 häufigsten Fehler beim Backen

3. Gewürfelten Speck auf den Teig geben.

4. Nun den Teig mit Crème fraîche bestreichen.

5. Den Flammkuchen nun für 10 Minuten bei 250 Grad kross backen.

6. Den Flammkuchen vor dem Servieren in kleine Stücke schneiden.

Unser Tipp: Als Beilage zum Flammkuchen passt am besten ein knackiger Salat. Als Getränk wird am liebsten zum Federweißer gegriffen. Aber auch ein leichter Weißwein passt ideal.

Testet auch: Schnelles Abendessen: Geniale 15 Minuten-Feierabend-Rezepte

Auch auf gofeminin: Saisonkalender Obst: Wann gibt es welches Obst?
Saftig, frisch, fruchtig: In diesen Monaten gibt's Obst aus deutschem Anbau © iStock
Saftig, frisch, fruchtig: In diesen Monaten gibt's Obst aus deutschem Anbau
NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Backen eures Flammkuchens! Ein Foto des Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

* Affiliate-Link

62 mal geteilt