Home / Living / Kochen & Backen / Erdnuss-Schoko-Kuchen: Veganes Rezept mit Suchtpotenzial

Living

Erdnuss-Schoko-Kuchen: Veganes Rezept mit Suchtpotenzial

von Nicole Molitor Erstellt am 31. Juli 2020
53 mal geteilt
Erdnuss-Schoko-Kuchen: Veganes Rezept mit Suchtpotenzial© pexels.com/Abhinav Goswami

Nach diesem Rezept für veganen Erdnuss-Schoko-Kuchen werdet ihr euch die Finger lecken! Süßer Genuss ganz ohne Ei und Sahne.

Wenn es ums Backen geht, sind Erdnussbutter und Schokolade eine unschlagbare Kombi – und das nicht erst, seit es Snickers gibt. Die meisten Kuchenrezepte arbeiten jedoch mit Eiern, Butter und Milch. Für Veganer scheiden diese Zutaten aus.

Aber wir haben ein geniales Rezept für veganen Erdnuss-Schoko-Kuchen gefunden, das ganz ohne tierische Produkte auskommt. Und wir können schon mal prophezeien, dass nicht nur Veganer diese oberschokoladige und obererdnussige Torte lieben werden.

Damit der Erdnuss-Schoko-Kuchen wirklich vegan ist, solltet ihr unbedingt auf vegane Schokolade achten. Nehmt dafür am besten dunkle Schoki mit einem Kakaoanteil von 70 Prozent. Die ist ohnehin gesünder als Milchschokolade und enthält nur in den allerseltensten Fällen tierisches Milchpulver. Einfach auf die Liste der Inhaltsstoffe achten.

In Erdnussbutter steckt zum Glück nichts Tierisches und die Schokoladenganache bereiten wir einfach aus Pflanzenmilch zu. Ich empfehle hier Mandelmilch – die eignet sich durch ihren süßlich-nussigen Geschmack hervorragend, um vegan zu backen. Wer den Erdnuss-Schoko-Kuchen noch cremiger haben möchte, kann auch zu veganer Sahne greifen.

Lesetipp: Vegan backen: Der beste Ersatz für Ei, Butter, Milch und Sahne

Rezept für veganen Erdnuss-Schoko-Kuchen

Weil der Kuchen aus mehreren Schichten besteht, handelt es sich hier genau genommen um eine Torte. Und wie es sich für Torten gehört, nimmt auch diese vegane Variante etwas mehr Zeit in Anspruch als ein klassischer Rührkuchen.

Für eine Torte geht der vegane Erdnuss-Schoko-Kuchen aber wahnsinnig schnell. Denn es muss weder Sahne aufgeschlagen noch eine Creme gerührt werden. Das Erdnussbutter-Frosting ist im Nullkommanichts fertig.

Im Video: Rezept für Erdnuss-Schoko-Brookies

Video von Nadine Jungbluth

Ihr braucht diese Zutaten:
Für den Schokoteig

  • 320 ml pflanzliche Milch
  • 1 EL Apfelessig
  • 320 g Mehl
  • 1 EL Sojamehl
  • 270 g Rohrzucker
  • 65 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml Kokosöl (geschmolzen)
  • 180 g gesüßtes Apfelmus
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 120 ml starker Kaffee oder mehr Milch
  • optional: gesalzene Erdnüsse zum Garnieren

Für das Erdnuss-Frosting

  • 450 g veganer Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 8 EL cremige Erdnussbutter (geschmolzen)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Puderzucker

Für die Schoko-Ganache

  • 125 g vegane dunkle Schokolade (gehackt)
  • 4 EL pflanzliche Milch oder Sojasahne

Außerdem

So geht die Zubereitung:
1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und die Springformen einfetten (um die Kuchen später leichter aus der Form zu bekommen, kann sie zusätzlich mit Backpapier ausgelegt werden).

2. Die pflanzliche Milch und den Essig in einem Messbecher verrühren. Dann beiseitestellen, bis die Milchmischung eindickt und zu veganer Buttermilch wird.

3. Mehl, Sojamehl, Zucker, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz in eine große Schüssel sieben und vermischen. Kokosöl, Apfelmus, Vanille und vegane Buttermilch hinzugeben.

4. Mit einem Handmixer auf mittlerer Stufe mixen, bis alles gut vermengt ist. Dann die Geschwindigkeit etwas reduzieren, den Kaffee hinzugießen und verrühren (nach Belieben noch Zucker hinzufügen).

5. Den Teig gleichmäßig in den Springformen verteilen. Etwa 30 Minuten backen oder bis ein eingestochener Zahnstocher wieder fast sauber herauskommt (nicht zu lange backen, denn sonst wird der Teig trocken).

6. Nach dem Backen die Kuchen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen, bevor man sie mit dem Frosting schichtet.

7. Für das Frosting den Frischkäse mit einem Handmixer cremig mixen. Dann Erdnussbutter und Vanille einrühren. Nun den Puderzucker hinzusieben und so lange mixen, bis die Mischung cremig ist.

Tipp: Wenn das Frosting zu fest sein sollte und nicht streichfähig ist, ein wenig Pflanzenmilch hinzugeben. Wenn es zu weich sein sollte, mehr Puderzucker.

8. Die ausgekühlten Kuchen horizontal in zwei gleich große Schichten schneiden. Eine Tortenschicht auf einen Servierteller legen. Etwa 1/4 Frosting gleichmäßig darauf verteilen und dann die zweite Kuchenschicht darauflegen.

9. Diesen Vorgang mit den beiden nächsten Kuchenschichten wiederholen. Zum Schluss (nach der vierten Schicht) das restliche Frosting auf dem gesamten Kuchen inklusive der Seiten verteilen. Anschließend die Torte mindestens 4 Stunden (oder besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Statt die ganze Creme auf den Kuchen zu streichen, könnt ihr auch eine kleine Portion vom Erdnussbitter-Frosting für die Dekoration aufbewahren und in einen Spritzbeutel füllen.

10. Für die Ganache die Schokolade langsam über einem Wasserbad (oder in der Mikrowelle) schmelzen, dabei gelegentlich umrühren. Nun etwas Milch einrühren, bis sie glatt und cremig ist.

11. Nun die Ganache vorsichtig mit einem Teelöffel am äußeren Rand der Torte verteilen und wie bei Drip Cakes etwas heruntertropfen lassen. Die restliche Schokolade dann auf der Oberfläche des Kuchens verteilen.

12. Den Erdnuss-Schoko-Kuchen für etwa 5 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Schokoglasur fest wird.

Tipp: Optional kann man nun mit dem restlichen Erdnussbutter-Frosting kleine Häubchen auf die Torte spritzen und mit Erdnüssen garnieren.

Mehr vegane Leckerbissen entdecken

Das Rezept für die sensationelle vegane Erdnuss-Schoko-Torte stammt aus der Feder von Bianca Zapatka. Ihr Kochbuch "Vegan Foodporn" macht seinem Namen alle Ehre, denn sämtliche Gerichte sind so ansprechend in Szene gesetzt, dass man sie am liebsten direkt auffuttern würde.

> Hier findet ihr Bianca Zapatkas veganes Koch- und Backbuch bei Amazon.*

Auch lecker: Vegane Schokoladen-Mousse-Torte: Rezept ohne Backen!

Neben leckeren veganen Frühstücksideen gibt's in dem Buch viele Ideen für herzhafte vegane Gerichte und tolle Süßereien aus der veganen Backwelt. Das macht definitiv Lust auf mehr!

* Affiliate Link

53 mal geteilt