Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Pferdeschwanz: So bekommt die Frisur ein Trend-Update!

Fashion & Beauty

Pferdeschwanz: So bekommt die Frisur ein Trend-Update!

von Inga Back Erstellt am 1. August 2016
70 199 mal geteilt
© Getty Images

Wir verraten, wie der Pferdeschwanz zur Trendfrisur wird und wie auch Frauen mit dünnen oder kurzen Haaren tolle Pferdeschwanz-Frisuren tragen können.

Der Pferdeschwanz gehört zu den beliebtesten Frisuren überhaupt. Und das ist kein Wunder: Schließlich ist er in wenigen Sekunden super einfach gestylt und die nervigen Haare sind gebändigt. Gerade im Sommer oder beim Sport ist ein Pferdeschwanz bei mittellangen oder langen Haaren ein Segen.

Wer denkt, der Pferdeschwanz sei langweilig, der irrt gewaltig. Denn der Ponytail, so heißt der Pferdeschwanz in cool, ist aktuell sogar DIE Trendfrisur schlechthin. Und dank ein paar Twists wie besonderen Haar-Accessoires eignet sich die Blitz-Frisur sogar für schicke Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Partys. Hier kommen Trend-Updates für den Pferdeschwanz und Tipps für dünne und kurze Haare!

Trendfrisur #1: Tiefer Pferdeschwanz

Ein tiefer Pferdeschwanz, auch Low Ponytail genannt, gehört aktuell zu den absoluten In-Styles. Warum? Weil die Frisur super einfach zu stylen ist und gleichzeitig schön edel aussieht. Die Pferdeschwanz-Frisur gelingt am besten bei langen Haaren.

Dafür einen exakten Mittelscheitel ziehen und die Haare glatt bürsten. Dann das Haar im Nacken tief zusammen fassen und mit einem Haargummi fixieren.

Tipp: Wenn ihr eure Haare vorher glättet und mit Glanzspray besprüht, wirkt die Pferdeschwanz-Frisur noch eleganter.

Trendfrisur #2: Pferdeschwanz mit Accessoires pimpen

Egal ob Low Ponytail oder normaler Pferdeschwanz: Dieses Jahr werden sie alle gepimpt. Und zwar mit auffälligen Haargummis. Von Scrunchies aus seidigen Stoffen mit auffälligen Mustern, über breite Haargummis aus Samt bis hin zu Tüchern, die um den Pferdeschwanz zu Schleifen gebunden werden. Diese Saison könnt ihr, was die Haar-Accessoires angeht, Vollgas geben.

Das Tolle an diesem Haartrend: Er ist recycelt. Schon in de 90er- und 2000er-Jahren waren die auffälligen Zopfgummis angesagt.

Trendfrisur #3: Bubble-Pferdeschwanz

Für diesen Look bindet ihr wie gewohnt einen Pferdeschwanz und unterbrecht den Zopf mit weiteren Haargummis. Dafür eignen sich am besten durchsichtige und damit unsichtbare Mini-Haargummis (gibt's zum Beispiel hier bei Amazon).

Trendfrisur #4: Pferdeschwanz mit Flechtelementen

Ihr liebt den verspielten Boho-Look? Dann dürfte euch diese Pferdeschwanz-Frisur gefallen. Denn jetzt verschwimmen die Grenze zwischen Flechtfrisur und Pferdeschwanz. Für einen lässigen Tages-Look dürft ihr nach Lust und Laune geflochtene Strähnen mit in den Zopf einbinden.

Teilt dafür eine vordere Strähne ab, flechtet sie und sichert sie mit einem unsichtbaren Mini-Haargummi. Anschließend die einzelnen Zopfsegmente auseinander ziehen, um mehr Volumen zu schaffen. Danach die Haare wie gewohnt zu einem Pferdeschwanz binden.

Ihr habt Lust auf noch mehr ausgefallene Flechtfrisuren? Dann seht her: Tolle Flechtfrisuren für lange Haare!

Trendfrisur #5: Messy Pferdeschwanz

Messy ist der neue Chic! Zerzauste Haare wie morgens nach dem Aufwachen sind angesagt, gerne dürfen auch ein paar Strähnen aus dem Zopf fallen.

Tipp: Verwendet Volumenpuder (gibt's hier günstig bei Amazon)! Das Beauty-Wundermittel ist DER Geheimtipp, der selbst dünnem Haar sofort umwerfendes Volumen, Textur und Standkraft verleiht. Einfach die vordere Haarpartie abteilen, nach oben nehmen und den Ansatz mit Volumenpuder bestäuben, danach den Pferdeschwanz binden und die Haare wieder leicht rausziehen.

Trendfrisur #6: Eingedrehter Pferdeschwanz

Ein schlichter Pferdeschwanz ist euch zu wenig glamourös? Dann verleiht eurem Low Ponytail doch einfach einen buchstäblichen Twist. Dreht zum Beispiel die seitlichen Haarpartien ein und steckt sie mit Klämmerchen unsichtbar fest. Fasst erst dann die Haare zu einem tiefen Pferdeschwanz zusammen.

Eine andere Möglichkeit, dem Pferdeschwanz ein abendtaugliches Update zu verpassen: Lass beim Zusammennehmen der Haare eine Strähne im Nacken aus, binde dann die Haare mit einem Gummi zusammen und wickel die übrige Strähne anschließend darum. Mit einer Haarklammer feststecken.

Trendfrisur #7: Hoher Pferdeschwanz

Lust auf 80ies-Vibes? Dann bindet euch einen besonders hohen Pferdeschwanz. Ihr könnt ihn entweder zum Messy Ponytail stylen, in dem wir vorab Texture Spray in die Haare gebt und dann ein paar Strähnen ums Gesicht herum herauszupft. Oder - auch schön: Vorab Wellen in die Haare zaubert.

Wenn ihr auf der Suche nach einem abendtauglichen Hairstyle seid, dann ist der Sleek Look mit glänzenden, glatten Haaren ideal. Dazu die Haare glätten und dann mit Glanzspray besprühen. Die Haare ganz straff zusammenfassen und einen hohen Pferdeschwanz binden. Zum Schluss mit einem Kamm, den ihr vorher mit Haarspray besprüht habt, alle abstehenden Haare am Kopf glätten. Super stylisch!

Noch glamouröser ist eine Kombination aus sehr glatt gezogenem Haar am Kopf und welligem Haar im Pferdeschwanz. Diese Frisur ist Oscar-reif!

Lesetipp: Shine on! Die besten Produkte für glänzende Haare

Pferdeschwanz bei dünnen Haaren: Mehr Volumen gewünscht

Wer dünne Haare hat, kennt das Problem: Der Pferschwanz ist dünn und hängt schlapp herunter. Doch es gibt einen Trick, wie man den Ponytail auch bei feinem Haar mehr Volumen und Standhaftigkeit verleihen kann. Die Rede ist vom Pony Puffin, einer Erfindung, die vor einigen Jahren in "Die Höhle der Löwen" vorgestellt wurde.

Der Pony Puffin sorgt dafür, dass der Pferdeschwanz dicker und kräftiger aussieht. Dafür wird das kleine Gebilde an die Stelle auf den Hinterkopf gesetzt, an dem der Pferdeschwanz sein soll. Danach werden die dünnen Haare um den Pony Puffin gefasst und zum Pferdeschwanz gebunden. Der Pony Puffin ist unsichtbar und der Pony Tail hat mehr Stand und Volumen. Genial!

Es gibt noch einen Trick für Pferdeschwanz-Frisuren bei dünnem Haar: Peppt den Hairstyles mit auffälligen Accessoired auf. Toll sind zum Beispiel Hingucker-Haarreifen oder zu Schleifen gebundene Haarbänder.

Pferdeschwanz bei kurzen Haaren: Geht das?

Ja, einige Pferdeschwanz-Frisuren gelingen besser bei mittellangen oder langen Haaren. Doch auch Frauen mit kurzem Haar können einen Pferdeschwanz toll tragen. Bei kurzen Haaren oder Bob Frisuren empfiehlt sich ein tief sitzender Pferdeschwanz. Es ist übrigens gar kein Problem, wenn sich Haarsträhnen um das Gesicht herum aus dem Haargummi lösen. Das lässt den Look schön messy aussehen und ist sogar gewünscht.

Wenn eure Haare für einen normalen Pferdeschwanz zu kurz sind, könnt ihr auch nur das Deckhaar zusammen fassen und mit einem Scrunchie zusammenbinden. Das sieht bei welligem Haar besonders cool aus!

Tipp: Um der Pferdeschwanz-Frisur mehr Stand und Struktur zu geben, sind Texture Sprays auch bei kurzen und kinnlangen Haaren toll. Auch Volumen-Puder ist ein Geheimtipp für kurze Haare.

Messy, also unordentlich, ist nicht so euer Ding? Dann probiert eine Pferdeschwanz-Frisur im Sleek Look aus. Dazu die Haare erst sorgfältig glätten (unbedingt Hitzeschutz verwenden!) und dann zu einem tiefen Pferdeschwanz binden. Ein edles Haaraccessoire rundet den edlen Look ab.

70 199 mal geteilt