Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege

Mandelöl für Haut und Haare: Was der Beauty-Booster alles kann

von Katharina Bömken Erstellt am 29. August 2021
Mandelöl für Haut und Haare: Was der Beauty-Booster alles kann© Getty Images

Mandelöl ist ab sofort unser neuer Beauty-Liebling! Du fragst dich jetzt bestimmt, was daran so besonders sein soll, oder? Sagen wir dir. Mandelöl ist ein echter Allrounder und entfaltet sowohl in der Haar-, als auch in der Hautpflege Superkräfte. Erfahre hier alles über das Öl und wie du es für dich nutzen kannst.

Macht Platz, jetzt kommt Mandelöl! Cremes, Lotionen & Co. sollten jetzt ganz eng zusammenrücken, damit das Öl auch wirklich eine adäquate Stellfläche in deinem Badezimmer ergattert. Weshalb? Weil das Produkt ein echtes Multitalent mit Superpower ist. Mandelöl enthält nämlich super viele, wertvolle Inhaltsstoffe, die sich positiv auf unseren Körper, unsere Haut und unsere Haare auswirken können.

Was macht Mandelöl so besonders?

Öl ist doch Öl. Na ja. Stimmt nicht so ganz. Jedes Öl hat schon seine individuellen Eigenschaften. Mandelöl gilt nicht nur als Beauty-Allrounder, sondern ist auch dafür bekannt, dass es besonders mild und hautverträglich ist. Deshalb eignet es sich auch bestens für sehr empfindliche und trockene Haut oder für Menschen mit Hautirritationen.

Einen weiteren Pluspunkt bekommt das Öl zudem, weil es eine besonders leichte Textur hat, sich gut auf der Haut verteilen lässt und schnell einzieht. Mandelöl spendet Feuchtigkeit, soll die Haut geschmeidig machen und glätten. Darüber hinaus gilt es als Anti-Aging-Waffe, wirkt gegen Hautunreinheiten, kann gegen Dehnungsstreifen in der Schwangerschaft vorbeugen, zur Babypflege verwendet werden oder für geschmeidiges Haar sorgen. Du merkst also schon, Mandelöl hat viele Talente!

Was ist Mandelöl eigentlich?

Mandelöl ist natürlich flüssig, sieht meist etwas gelblich aus und riecht leicht süßlich bis mild nussig. Ach ja, und das Öl wird natürlich aus Mandeln gewonnen. Wusstest du aber, dass es sowohl süße, als auch bittere Mandeln gibt. Für welche Sorte Mandelöl du dich entscheidest, hängt davon ab, wofür du es brauchst. Hier erklären wir dir kurz die Unterschiede:

  • Süßes Mandelöl: Süßes Mandelöl wird aus süßen, essbaren Mandeln hergestellt. Du kannst damit sowohl kochen und backen, als auch deine Haut und deine Haare pflegen.
  • Bittermandelöl: Bittermandelöl wird aus bitteren Mandeln gewonnen. Aus dem Öl werden ätherische Öle, Backaromen und Liköre wie Amaretto hergestellt. (Bittermandelöl gibt es zum Beispiel hier bei Amazon*) Achtung: Keine ungekochten Bittermandeln essen. Sie enthalten Blausäure - und die ist giftig.

Im Video: Alles über den Alleskönner Mandelöl

Video von Jessica Jung

Mandelöl unter der Lupe: Diese Inhaltsstoffe stecken drin

Mandelöl besteht hauptsächlich aus ungesättigten und gesättigten Fettsäuren, genauer gesagt aus Öl-, Linol- und Palmitinsäure.

  • Ölsäure: Den Löwenanteil mit 60-70 % verbucht die Ölsäure (eine ungesättigte Omega-9-Fettsäure) für sich. Sie dringt tief in die Haut ein, lässt sich gut verteilen, sorgt für ein weiches, gepflegtes Hautgefühl und macht die Haut aufnahmefähiger für weitere pflegende Inhaltsstoffe.
  • Linolsäure: Der zweite wichtige Inhaltsstoff, der etwa 20 % des Mandelöls ausmacht, ist die Linolsäure. Auch diese ungesättigte Omega-6-Fettsäure hat es in sich. Weil sie super viel Feuchtigkeit spendet, ist sie ideal für trockene Haut. Außerdem dient sie als UV-Schutz, wirkt entzündungshemmend und beugt Hautirritationen vor.
  • Palmitinsäure: Mit weiteren 5 % macht die gesättigte Palmitinsäure das Beauty-Trio komplett. Sie schützt die Haut vor äußeren Einflüssen, ist rückfettend und pflegt reife Haut.

Zu den drei Ölen gesellen sich außerdem noch die Vitamine A, B, E und D, Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Calcium und weitere Proteine.

  • Vitamin A: Vitamin A ist in vielen Anti-Aging-Produkten enthalten. Indem es die Keratin- und Kollagenbildung unterstützt, strafft es die Haut, macht sie elastischer und wirkt gegen Falten. Weiterhin schützt es vor freien Radikalen, mindert die Talgproduktion und sorgt so für einen ebenmäßigen Teint.
  • Vitamin B: Vitamin B fördert das Zellwachstum und die Regeneration der Haut.
  • Vitamin D: Vitamin D stärkt die Haut. Bakterien haben es schwer, in die Poren einzudringen und hier Entzündungsherde auszulösen. Anzeichen für einen Vitamin-D-Mangel können unreine Haut oder eine schlechte Wundheilung sein.
  • Vitamin E: Mandeln enthalten jede Menge Vitamin E. Und das hat eine antioxidative Wirkung und schützt vor freien Radikalen. Vitamin E strafft die Haut und lässt den Teint feiner und gleichmäßiger erscheinen.

Mandelöl: Diese drei Produkte sind beliebt

Wir haben uns mal umgeschaut und drei Sorten reines Mandelöl aus süßen Mandeln herausgesucht, die du super zur Haut- und Haarpflege nutzen kannst.

Mandelöl von Satin Naturel

Preis: 19,99 Euro
Inhalt: 100 ml

> Das Mandelöl von Satin Naturel kannst du bei Amazon bestellen.*

Herstellerinfos: 100 %-iges Naturkosmetikprodukt aus biologischem, nachhaltigem Anbau in Spanien. Das Mandelöl wird mittels schonendem Kaltpressverfahren aus den Nüssen des Mandelbaums gewonnen und enthält keine Zusatz-, Konservierungs- oder Duftstoffe. Eine Violettglas-Flasche mit praktischem Pipettenaufsatz bewahrt die Nährstoffe und Vitamine vor dem Zerfall durch Sonnenlicht.

Das sagen Amazon-User*innen: Das Bio Mandelöl von Satin Naturel hat bei Amazon mehr als 2.000 Bewertungen bekommen und wird mit 4,6 von 5 Sternen belohnt (Stand: August 2021). "Es ist gut zu dosieren, zieht schnell in die Haut ein, und hält sie geschmeidig", lobt eine Kundin. Eine andere Nutzerin ist wiederum von der Wirkung begeistert. "Mein Hautbild hat sich innerhalb von 2 Tagen schon verbessert. Rötungen sind verschwunden und meine Haut fühlt sich geschmeidig an."

Mandelöl von Primavera

Preis: ca. 12 Euro
Inhalt: 100 ml

> Das Mandelöl von Primavera gibt es bei Amazon.de.*

Herstellerinfos: Die Süßmandeln für das Öl stammen aus kontrolliert-biologischem Anbau in Spanien und werden in einer traditionellen Ölpresse schonend kaltgepresst. Das vegane Bio-Naturkosmetikprodukt ist von Ökotest mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet worden (Juli 2020).

Das sagen Amazon-User*innen: Bei Amazon kommt das Mandelöl von Primavera auf knapp 700 Bewertungen und 4,8 von 5 Sterne (Stand: August 2021). Ein positives Feedback lautet: "Ein wirklich angenehmes Öl, leicht aufzutragen, zieht wirklich schnell ein und ist ergiebig." Eine andere Kundin verwendet es zur Babypflege: "Ich nutze das Öl zur Babypflege seit der Geburt beim Wickeln und nach dem Baden und für meine eigene total trockene Haut an Ellenbogen etc. Es ist quasi geruchslos und wird vom Baby super vertragen, macht meine Haut wunderbar weich." Kleines Manko, das einige Nutzer*innen bemängeln: Die Öffnung ist zu groß, sodass zu viel Öl rauskommt, wenn man nicht vorsichtig ist.

Mandelöl von Naissance

Preis: ca. 10 Euro
Inhalt: 1000 ml (250 ml gibt es auch für ca. 6 Euro)

> Das Mandelöl von Naissance kannst du bei Amazon bestellen.*

Herstellerinfos: Das Mandelöl wird aus den reifen Mandelkernen des süßen Mandelbaums gepresst, extrahiert und raffiniert. Es ist blassgelb, geruchlos, 100 % natürlich, tierversuchsfrei und vegan. Das Mandelöl kommt in einer PET-Flasche.

Das sagen Amazon-User*innen: Das Mandelöl von Naissance ist bei Amazon der absolute Renner. Es hat mehr als 18.500 Bewertungen und 4,7 von 5 Sterne. "Das Öl ist geruchlos, nicht glitschig, sondern irgendwie samtig und lässt sich ganz wunderbar verteilen", lobt eine Kundin. Besonders positiv hervorgehoben wird auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis: "Ganz toll ist hier die super Qualität zu einem günstigen Preis." Kleiner Kritikpunkt geht an die unhandliche Flaschengröße. Viele Nutzer*innen raten deshalb dazu, das Mandelöl einfach in kleine Behälter umzufüllen.

10 Anwendungsmöglichkeiten für Mandelöl

Da steht sie nun, die 100 bis 200 ml große Flasche Mandelöl. Und jetzt? Mandelöl ist ein echtes Multitalent. Wir verraten dir, wofür du es alles einsetzen kannst.

1. Körperöl
Mandelöl ist ein super Bodylotion-Ersatz. Denk aber dran, das Öl nicht in die trockene, sondern auf die noch leicht feuchte Haut einzumassieren. Hier verbindet es sich dann zu einer Wasser-Öl-Emulsion und zieht leichter ein. Unser Tipp: In der Schwangerschaft kannst du Mandelöl auch verwenden, um Dehnungsstreifen vorzubeugen.

2. Peeling
Ein Körperpeeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen und macht deine Haut weich und geschmeidig. Und das Beste: Du kannst es ganz easy selber herstellen. Mische einfach eine Tasse Mandelöl mit einer Drittel Tasse Zucker oder Meersalz. Fertig! Wenn du magst, kannst du ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, damit dein Peeling angenehm duftet.

Lies auch: Körperpeeling-Test 2021: Diese Produkte sorgen für zarte Haut

3. Massageöl
Mandelöl ist ein sehr beliebtes Massageöl. Das liegt zum einen daran, dass es nur etwas ölig ist, weshalb die Hände ganz leicht über die Haut gleiten können. Außerdem zieht es recht langsam ein, sodass seine Gleitfähigkeit länger erhalten bleibt.

4. Badezusatz
Mandelöl eignet sich sehr gut als Badezusatz. Gib einfach paar Tropfen ins Wasser. Das pflegende Öl legt sich als schützender Film auf deine Haut und macht sie so zart und geschmeidig, dass du dich im Anschluss nicht extra mit einer Bodylotion eincremen brauchst.

5. Gesichtsöl
Öl statt Creme! Gesichtsöle versorgen deine Haut mit Feuchtigkeit und essenziellen Fettsäuren und stärken obendrein die natürliche Schutzbarriere deiner Haut. Mandelöl eignet sich dabei besonders gut für empfindliche Haut. Es mindert Rötungen, mildert Narben und dunkle Flecken ab und wirkt dazu auch noch gegen Falten.

Massiere das Öl unbedingt in die noch feuchte Haut ein, damit es schnell einzieht. Übrigens: Mandelöl ist nicht komedogen. Das bedeutet, es verstopft nicht deine Poren und begünstigt damit auch nicht die Entstehung von Unreinheiten. Kokosöl ist zum Beispiel komedogen und ist nicht empfehlenswert, wenn du zu unreiner Haut neigst.

Auch interessant: Gesichtsöl-Test 2021: Diese Produkte haben uns überzeugt

6. Make-up-Entferner
Du kannst Mandelöl auch zum Abschminken verwenden. Es entfernt sogar wasserfestes Augen-Make-up. Gib einfach ein paar Tropfen auf ein feuchtes Wattepad und fahre dann sanft damit über deine Augen und dein Gesicht. Toller Nebeneffekt: Mandelöl ist auch eine super Pflege für lange, glänzende Wimpern!

7. Rasieröl
Mandelöl ist ein toller Ersatz für Rasierschaum oder -gel. Egal, ob Beine, Achseln oder Bikinizone - es weicht die Haare auf und lässt die Rasierklinge leichter gleiten. So wird deine Haut weniger gereizt und Rötungen und Rasierpickelchen vorgebeugt.

8. Haarkur
Mandelöl ist nicht nur gut für die Haut, sondern auch für die Haare. Das reine Mandelöl ist zwar kein Shampoo-Ersatz, funktioniert aber prima als Haarkur. Lust auf ein intensives Treatment? Dann massiere einige wenige Tropfen Mandelöl in deine trockenen oder feuchten Haare ein, lasse das Ganze etwa 15 bis 20 Minuten einwirken, wasche das Öl anschließend gründlich aus und benutze anschließend ein mildes Shampoo.

9. Haaröl
Du kannst Mandelöl auch als Haaröl verwenden. Verteile nach dem Haarewaschen ein wenig Mandelöl in den Spitzen. Das pflegt deine Haare und verleiht ihnen zusätzlichen Glanz.

Lesetipp: Haaröl Test: Die besten Produkte für seidig-weiches Haar

10. Babypflege
Da Mandelöl besonders mild ist, eignet es sich auch bestens für die Babypflege. Hebammen empfehlen es zum Beispiel zur Pflege des Windelbereichs. Es wird auf die trockene Haut aufgetragen und bildet hier eine schützende Barriere. Du kannst es aber auch als Badezusatz, Massageöl oder Bodylotion verwenden.

Hat dein Kind Kopfgneis? Auch die unschönen Schuppen lassen sich mit Mandelöl gut entfernen. Reibe den Kopf deines Babys sanft damit ein und lasse das Öl am besten über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen kannst du die Schuppen dann sanft auskämmen oder mit einem weichen Tuch entfernen. Bio-Mandelöl, speziell für Babys, gibt es zum Beispiel von Mabyen bei Amazon*.

Tipp: Statt reines Mandelöl für deine Haar- und Hautpflege zu verwenden, kannst du auch auf Cremes, Lotionen & Co. setzen, deren Hauptbestandteil Mandelöl ist.

Lesetipp: Rizinusöl für die Haut: Wie gut ist der natürliche Beauty-Booster?

Was ist der Unterschied zwischen raffiniertem und kaltgepresstem Mandelöl?

Zur Öl-Herstellung gibt es zwei unterschiedliche Verfahren: die Kaltpressung und die Raffination.

  • kaltgepresstes Mandelöl: Kaltgepresst oder nativ bedeutet, dass das Öl bei geringen Temperaturen und ohne Einsatz von Chemikalien hergestellt wird. Diese Methode ist besonders schonend und sorgt dafür, dass viele wertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben.
  • raffiniertes Mandelöl: Raffinierte Öle werden unter Einfluss von Hitze und Chemikalien gewonnen, wodurch viele wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen. Weil die Chemikalien hinterher wieder aus dem Öl entfernt werden, sind sie aber nicht ungesund oder giftig. Der Vorteil vom Raffinieren ist, dass mehr Öl gewonnen wird als bei der Kaltpressung. Die Herstellung ist günstiger, weshalb auch raffinierte Mandelöle preiswerter sind als kaltgepresste. Ein weiterer Vorteil von raffiniertem Mandelöl ist, dass sie länger haltbar sind als native Öle.

Wie lange ist Mandelöl haltbar?

Mandelöl ist zwar ein starker Beauty-Booster, aber trotzdem total sensibel. Hast du das Fläschchen einmal aufgeschraubt, solltest du zusehen, dass du das Öl etwa innerhalb eines halben Jahres aufbrauchst. Es wird nämlich total schnell trüb und ranzig. Selbst ungeöffnet ist es nur etwa ein Jahr haltbar. Damit du möglichst lange was von deinem Mandelöl hast, solltest du es nach Gebrauch immer wieder gut verschließen sowie lichtgeschützt (in der Regel ist es in einer Braunglasflasche) und kühl lagern.

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Hautpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Wenn du eine sehr sensible Haut hast, die zu Irritationen neigt, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen. So findest du garantiert die Pflege, die zu den Bedürfnissen deiner Haut passt.

* Affiliate-Link