Home / Fashion & Beauty / Modetrends

Fashion & Beauty

Pullunder sind ein wichtiger Trend in diesem Herbst und Winter (und so stylt ihr ihn)

von Christina Cascino Erstellt am 21. September 2020
Pullunder sind ein wichtiger Trend in diesem Herbst und Winter (und so stylt ihr ihn)© Getty Images

Die Fashion-Crowd hat ein neues Lieblings-Piece: Pullunder! Die ärmellosen Pullover sind in diesem Herbst und Winter DAS Must-have. Wie ihr Pullunder stylt und woher ihr die schönsten Modelle bekommt? Hier entlang.

Video von Justin Amaral

Wer hätte gedacht, dass dieses Kleidungsstück einst zum absoluten Trend-Piece mutiert?! Die Rede ist von Pullundern. Ja, richtig gehört. Pullunder feiern gerade ihr modisches Comeback und das sieht mehr als stylisch aus.

Was ein Pullunder eigentlich genau ist? Ein Pullunder ist im Prinzip eine Mischung aus Weste (ohne Knöpfe) und Pullover (ohne Ärmel). Das Retro-Piece galt lange Zeit als extrem spießig und bieder. Doch das ändert sich in diesem Herbst und Winter komplett. Mit ihrem verstaubten Image haben die neuen Styles nämlich so gar nichts mehr gemein.

Ob zur Bluse, zum Rock oder solo als Top – das gestrickte Kleidungsstück ist lässt sich super vielseitig kombinieren und überrascht mit neuen Looks. Wir zeigen euch die schönsten Pullunder-Styles und verraten euch unsere aktuellen Favorit-Modelle zum Nachshoppen.

Pullunder-Trend: Darum sind ärmellose Pullover so beliebt

Mode-Blogger haben sich bereits vom Gedanken verabschiedet, dass Pullunder altbacken aussehen und tragen ihr Lieblings-Piece jetzt hoch und runter. Und wir verstehen so langsam, warum. Denn ärmellose Pullover haben so einige Vorzüge.

Sie eignen sich zum Beispiel perfekt für coole Layering-Looks – gerade jetzt in der Übergangszeit, wenn man sich noch nicht so recht entscheiden kann, ob es kalt, warm oder doch eher mild ist, machen sie sich perfekt zur Bluse oder über einem Kleid getragen und dienen als wärmender Jacken-Ersatz. Wird es dann Winter, stylen wir die Trend-Pieces einfach zum kuscheligen Pullover. Als extra Kälte-Stop sozusagen.

Außerdem: Können wir nicht alle etwas Abwechslung von den klassischen, teils öden Herbst-Pulli-Looks gebrauchen? Das Retro-Piece der 70er Jahre macht jedes noch so langweilige Outfit auf jeden Fall viel spannender und cooler.

Lesetipp: Mode der 70er: An diesem Retro-Trend kommt keiner vorbei

Trend-Looks: So werden Pullunder jetzt gestylt

Das Schöne an Pullundern: Sie können im Grunde zu allem kombiniert werden. Zu verspielten Styling-Partnern, zum Beispiel langen Blumenkleidern, über schlichte Blusen und Pullis oder im Stilbruch zu Kunstlederhosen oder zarten Satinröcken.

Die klassischste Variante ist die Kombi aus Bluse und Pullunder. Damit der Look allerdings nicht zu steif wirkt, solltet ihr zu lässigen Pullunder-Modellen, zum Beispiel Pullunder im XXL-Schnitt oder Pieces mit modischen Schulterpolstern greifen. Auch mit dem richtigen Unterteil könnt ihr den Look etwas auflockern. Besser als Bundfaltenhosen sind zum Beispiel modische Lederhosen, Jeans oder extrem weit geschnittene Palazzohosen.

Styling-Tipp: Wer sich erst einmal langsam an den Trend herantasten möchte, der setzt bei Pullunder und Unterzieh-Oberteil auf eine ähnliche Farbe. Wer es gerne auffällig mag, der wählt ein farbiges Hingucker-Piece mit Muster und kombiniert dieses zum Beispiel zum schlichten Midikleid.

Im Video: Diese Styling-Pannen passieren uns jeden Tag

Video von Jutta Eliks

Lesetipp: Profi-Tricks: So bekommt man kratzige Wollpullover wieder weich!

So modisch tragen Fashion-Profis Pullunder jetzt

Mode-Blogger und Street Style-Girls stylen ihren ärmellosen Pullover aktuell am liebsten im Stilbruch. Heißt: Sie kombinieren das Strickteil ganz einfach zu einem femininen Kleid in Midilänge, zu Lederhosen oder Pieces, die aus genau gegensätzlichen Materialien hergestellt sind. Das kann zum Beispiel ein Strick-Pullunder zum Kleidungsstück aus Satin oder Seide sein. Die Trend-Kombis nehmen dem Pullunder seine Strenge und lassen ihn alles andere als oll aussehen.

Beliebt im Herbst und Winter 2020 sind außerdem Pullunder mit verschiedenen Prints, bunte Modelle, kastige Oversize-Pieces sowie Pullunder mit Rollkragen oder Schulterpolstern.

Der Pullunder funktioniert in dieser Saison außerdem auch als Kleid oder ganz einfach als Top. Pullunder werden dafür einfach ohne etwas darunter getragen (was natürlich nur an wärmeren Tagen Sinn macht) und fungieren so als modisches Strick-Top.

Um als Kleid getragen zu werden, sollte der ärmellose Pulli auf jeden Fall länger als die klassischen Modelle geschnitten sein, sodass er über den Po reicht. Dazu können dann zum Beispiel Overknee Stiefel getragen werden, aber auch Sneaker in Kombi mit einer Strumpfhose sehen cool aus.

Lesetipp: Pullover kombinieren: Das sind die schönsten Pulli-Outfits im Winter

Pullunder-Shopping: Das sind unsere 5 Favoriten:

Wir haben uns auf die Suche nach schönen UND preiswerten Pullundern gemacht und uns durch die Online-Shops geklickt. Was auf jeden Fall feststeht: Pullunder gibt es mittlerweile überall. Auch wenn wir am liebsten direkt alle auf unsere Wishlist gesetzt hätten: Hier kommen unsere fünf Lieblings-Modelle für den Herbst und Winter – direkt zum Nachshoppen natürlich.

Cremefarbener Pullunder mit Zopfmuster von Mango um 30 Euro.*

Dunkelgrüner Pullunder mit Rollkragen von NA-KD um 35 Euro.*

Gerippter Pullunder von H&M um 25 Euro.*

Gestreifter Pullunder von Mango um 30 Euro.*

Pullunder in hellem Braun von ONLY um 25 Euro.*

Wir wünschen euch viel Spaß beim Shoppen!

* Affiliate-Link