Home / Mode & Beauty / Modetrends

Mode & Beauty

Wie ein Seidenschal als Top getragen im Sommer zum Mega-Trend wird

von Christina Cascino Erstellt am 29. Juni 2021
Wie ein Seidenschal als Top getragen im Sommer zum Mega-Trend wird© Getty Images

Insta-Girls tragen diesen Sommer einfach einen Seidenschal als Top und lösen damit einen regelrechten Hype um das DIY-Oberteil aus.

Der neueste Trend auf Instagram? Seidenschals und Tücher getragen als Top. Bella Hadid, Kendall Jenner, Olivia Culpo und zahlreiche Influencerinnen machen es vor und tragen die sommerlichen Scarf Tops bereits rauf und runter.

Der extravagante Look für den Sommer stammt ursprünglich aus den 2000er Jahren. Auch damals waren die gebundenen DIY-Oberteile extrem angesagt. Wir zeigen, wie der Fashion-Trend der Nullerjahre funktioniert und welche Tücher sich dafür eignen.

Vorab im Video: Perfekt gestylt in wenigen Minuten

Video von Jane Schmitt

Seidenschal als Top – der 2000er-Trend feiert sein Comeback

Tücher und dünne Schals getragen als Top tauchten erstmals Anfang der 2000er Jahre auf dem Radar stylisher Frauen auf. Stars wie Britney Spears, Christina Aguilera und Beyoncé banden sich Tücher um ihren Oberkörper und kombinierten diese mit Schlaghosen und Hüftjeans.

Nun hat die Fashion-Welt den Trend wieder für sich entdeckt. Ganz Instagram ist gefühlt voll von Tuch-Tops, sodass ein regelrechter Hype um die gebundenen Oberteile entstanden ist.

Klar ist: Scarf Tops zaubern sofort Sommerlaune. Außerdem sehen die Oberteile lässig und verspielt zugleich aus, ein wenig aufreizend sind sie natürlich auch. Noch dazu sind sie einfach gemacht, denn für den Trend-Look braucht es nicht mehr als ein großes (Seiden-)Tuch.

Lest auch: Das sind die angesagtesten Shirts und Tops im Sommer

Wie macht man aus einem Tuch ein Top?

Der neue Trend-Look für den Sommer geht super einfach: Ihr nehmt ein großes Seidentuch mit Muster, faltet es einmal mittig zum Dreieck, haltet das Tuch nun mit der Spitze nach unten an den Oberkörper und knotet es mit den langen Enden am Rücken (etwa auf Höhe des BH-Verschlusses) zusammen.

Doch wie die Mode-Profis derzeit zeigen, gibt es noch viele weitere Binde-Techniken. Freizügiger wird es, wenn ihr das Tuch in der Mitte zu einem Dreieck faltet und nach hinten um die Brust bindet. Das geht übrigens auch verkehrt herum, also so, dass das Tuch vorne zusammengeknotet wird.

Ihr könnt euer Accessoire auch als Neckholder-Top umfunktionieren oder mithilfe einer Kette fixieren.

Welche Tücher eignen sich für den Sommer-Look?

Das Tuch sollte im Idealfall mindestens 90 cm x 90 cm groß sein. Das kommt natürlich ein bisschen auf die eigene Statur an, aber je größer, desto mehr Spielraum habt ihr, um das Tuch zu binden. Für den perfekten Sommer-Look sind Pieces aus Seide und Satin, Baumwolle oder Leinen ideal. Besonders edel und hochwertig wirken Tücher mit leichtem Glanz, lässiger wird es mit klassischen Bandana-Modellen.

Was das Muster betrifft, darf jetzt gerne zu Seidentüchern mit buntem Paisleymuster, Boho-Prints und oder Blumendesigns gegriffen werden.

Auch lesen: Die Anleitung für 5 Outfits aus einem Pareo

Wie kombiniere ich ein Scarf Top?

Scarf Tops eigenen sich perfekt als Strand-Look im Urlaub. Der Modetrend lässt sich aber auch alltagstauglich stylen – zum Beispiel in Kombi mit Denim. Ein gemusterter Seidenschal harmoniert wunderbar zu hochgeschnittenen Jeans oder Jeans-Shorts. Besonders sommerlich wird es, wenn ihr zu weißem Denim greift. Dazu zarte Sandalen oder Mules und fertig ist der Trend-Look.

Für den 00er-Komplettlook greift ihr stattdessen am besten zur schwarzen Schlaghose. Die Tuch-Tops können natürlich auch elegant gestylt werden. Dafür einfach zur Buntfaltenhose und passendem Blazer greifen und den Look mit Riemchensandaletten abrunden, so wie es Olivia Culpo vormacht.

Da Tücher als Top getragen schon Hingucker genug sind, braucht der Style sonst so gut wie keine Kombi-Partner. Heißt: Verzichtet auf unnötig viele Muster und Farben und haltet den Look sonst eher clean. So kommt das DIY-Oberteil besonders gut zur Geltung. Eine goldene Kette oder ein Armband reichen vollkommen aus.

Übrigens: Was das Thema BH angeht. Auf den solltet ihr beim Tuch-Look besser verzichten. Sichtbare BH-Träger sowie ein BH-Verschluss am Rücken würden den femininen Look leider zerstören. Wer auf einen BH allerdings nicht verzichten mag, der sollte am besten einen Klebe-BH (gibt es hier bei Hunkemöller oder hier bei Amazon*) drunter tragen.

Lesetipp: DAS sind die 6 besten Styling-Tipps bei Hitze

Im Video seht ihr, wie unterschiedlich ein Tuch gebunden werden kann:

Loading...

Und hier könnt ihr passende Tücher shoppen:

Großer Satinschal um 20 Euro von NA-KD. Hier shoppen.*

Satinschal mit Logo-Druck in Beige-Gold um 20 Euro von NA-KD. Hier shoppen.*

Satinschal mit Paisleymuster um 20 Euro von NA-KD. Hier shoppen.*

Tuch mit buntem Blumendruck um 10 Euro von Mango. Hier shoppen.*

Gemustertes Tuch um 10 Euro von H&M. Hier shoppen.*

Kurze Anmerkung zum Schluss: Natürlich ist Mode reine Geschmackssache und nicht jeder findet die gezeigten Trends und Teile schön. Unsere Styling-Tipps, Outfit-Ideen und Hacks sollen dir als Inspiration dienen – was du daraus machst, ist ganz allein dir überlassen. Und denk immer daran: Was du anziehen möchtest, ist allein deine Entscheidung. Lass dir von niemandem vorschreiben, was du tragen darfst oder nicht. Schließlich soll Mode doch vor allem eins: Spaß machen!

* Affiliate Link