Home / Living / Kochen & Backen

Living

MyEy aus „Höhle der Löwen“: Veganer Eierersatz zum Backen und Kochen

von Carolin Hartmann Erstellt am 19. April 2021
MyEy aus „Höhle der Löwen“: Veganer Eierersatz zum Backen und Kochen© Getty Images

Vegane Alternativen zum Kochen und Backen gibt es viele. Mit MyEy gibt es jetzt auch einen veganen Eierersatz, der wie ein Ei schmecken soll. Was taugt MyEy aus "Die Höhle der Löwen"?

Veganer kennen das Problem: Ein rein pflanzlicher Eierersatz ist schwer zu finden. Besonders beim Backen und Kochen macht sich das fehlende Ei einfach bemerkbar. Schließlich führt das Weglassen von Eiern schnell zu harten, trockenen und bröseligen Kuchen und anderen Gebäcken.

Auch lesen: vly aus "Höhle der Löwen": Wie gut ist die Milchalternative?

Viele greifen dann zu anderen Lebensmitteln wie Banane, Apfelmus oder Lein- und Chiasamen oder zu industriell hergestelltem Ei-Ersatzpulver. Sogar beim veganen Rührei kann man zu Seidentofu als Eierersatz greifen. Doch was alle Produkte gemeinsam haben: Sie schmecken zum einen nicht nach Ei und auch das Back- bzw. Kochverhalten verändert sich dadurch. Ein Ei kann man schließlich nicht einfach so ersetzen.

Jetzt kommt aber Abhilfe: Mit MyEy, dem veganen Eierersatz, soll das Kochen und Backen ohne Ei ganz einfach sein.

Im Video: Die erfolgreichsten Produkte aus "Die Höhle der Löwen".

Video von Esther Pistorius

Was ist MyEy?

MyEy ist eine vegane Alternative zu Voll-Ei, Eiweiß oder Eigelb, mit dem Speisen wie mit einem Ei zubereitet werden sollen. Das Pulver gibt es als 200 g oder als 1000 g Großpackung und eignet sich daher für Hobbyköche sowie für Großküchen. Dabei soll das Backverhalten, die Konsistenz, die Farbe, der Geschmack und die Funktion des Eis beim Kochen und Backen erhalten bleiben. Davon profitieren nicht nur Veganer. Auch Personen, die auf tierische Fette und ihren Cholesterinspiegel achten, können auf die rein pflanzliche Ei-Alternative zurückgreifen.

Unser Lesetipp: Vegan backen: Der beste Ersatz für Ei, Butter, Milch und Sahne

MyEy im Einsatz: Wofür kannst du den Eierersatz verwenden?

Die drei Produkte VollEy, EyWeiß und EyGelb eignen sich für unterschiedliche Einsatzgebiete.
VollEy eignet sich zum Anreichern von Speisen und zur Verfeinerung der Krumenstruktur. Mit etwas Wasser angerührt ist es sogar aufschlagbar. VollEy wird vor allem zur Herstellung von Backwaren, Ei(y)erspeisen, Panaden, Kuchen oder Mayonnaise verwendet. Mit MyEy EyGelb sollen tolle Saucen oder Spätzle hergestellt werden und das EyWeiß bringt Volumen und Fluffigkeit. Für Omelettes, Kaiserschmarrn oder Baiser die perfekte vegane Ei-Alternative.

Auch lesen: Veganer Schokokuchen: Super saftig und blitzschnell gemacht!

Was ist drin in MyEy?

Die Produkte von MyEy bestehen aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen. Die landwirtschaftlichen Zutaten stammen zu über 70 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau. Beim EyGelb sogar zu 100 Prozent.

Wenn du Lust bekommen hast MyEy auszuprobieren, kannst du das Produkt hier bei Amazon nachshoppen.*

Die bisherigen Bewertungen sind durchaus positiv. Mit 4,3 von 5 Sternen schneidet das vegane Eierersatzprodukt sehr positiv ab.

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

MyEy bei „Die Höhle der Löwen“

Obwohl das Produkt schon seit einiger Zeit auf dem Markt ist, ist der Gründer Chris Geiser jetzt auf der Suche nach neuen Investoren. Bei "Die Höhle der Löwen" versucht er sein Glück und bietet 15 Prozent seines Unternehmens für 150.000 Euro. Wir sind gespannt, ob das Produkt einen oder mehrere der Löwen überzeugt.

* Affiliate Link