Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege

Mode & Beauty

Gesichtswasser im Test: Die perfekte Ergänzung für deine Pflege-Routine

von Carolin Hartmann Erstellt am 15. Mai 2021
Gesichtswasser im Test: Die perfekte Ergänzung für deine Pflege-Routine© Getty Images

Ein Gesichtswasser ist die perfekte Ergänzung für deine Gesichtsreinigung. Warum das Wässerchen so nützlich ist und welche Produkte sich für deine Haut eignen, liest du hier.

Nicht noch ein Pflege-Produkt! Das denken sich sicherlich viele. Aber ein Gesichtswasser sollte zu deiner täglichen Pflege-Routine gehören. Es ist nicht nur der perfekte Abschluss deiner Gesichtsreinigung, es bereitet deine Haut auch auf die Aufnahme wichtiger Pflegestoffe aus Cremes und Lotionen vor.

Wir erklären dir, weshalb du den Toner, wie das Gesichtswasser auch genannt wird, in dein tägliches Pflege-Programm aufnehmen solltest und welche Produkte deiner Haut besonders gut tun. Egal, ob ein Gesichtswasser für fettige Haut, trockene oder empfindliche Haut.

Vorab im Video: Make-up richtig entfernen: 4 Tipps für reine und gepflegte Haut

Video von Sarah Glaubach

Belebend, klärend und reinigend: Was ist ein Gesichtswasser?

Strahlend reine Haut und ein frischer Teint – das verspricht das Gesichtswasser. Wenn du jetzt denkst, völlig überflüssig, dann belehren wir dich eines Besseren. Denn stille Wasser sind tief.

Das Gesichtswasser oder der Toner sollte der letzte Schritt der Gesichtsreinigung sein. Nachdem du also deine Haut von Make-up und Ablagerungen mit Hilfe eines Make-up-Entferners gereinigt hast, kommt das Gesichtswasser zum Einsatz. Das bedeutet: Der Toner reinigt nochmal nach, entfernt abgestorbene Hautschuppen und klärt deine Gesichtshaut. So werden wirklich alle Rückstände zuverlässig entfernt. Die Gesichtshaut wirkt aufgrund der porentiefen Reinigung danach sauber und erfrischt.

Unser Lesetipp: Von trocken bis ölig: Die passende Gesichtsreinigung für jeden Hauttyp

Doch das Gesichtswasser kann noch viel mehr. Je nach Zusammensetzung der Pflegestoffe kann der Toner die Poren verkleinern, die Haut straffen, Rötungen reduzieren und die Haut beruhigen oder auch gegen Unreinheiten helfen. Außerdem stellt das Gesichtswasser nach der Reinigung den pH-Wert der Haut wieder her, sodass sie optimal auf weitere Pflegeprodukte wie zum Beispiel eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme oder nährende Anti-Aging-Nachtpflege vorbereitet ist.

Welches Gesichtswasser eignet sich für meine Bedürfnisse?

Auch bei einem Gesichtswasser solltest du genau darauf achten, was deine Haut braucht. Nur so kann der Toner deine Gesichtshaut optimal pflegen, ohne sie dabei zu sehr zu reizen. Achte daher auch immer auf die Inhaltsstoffe des Produkts.

Hast du eher eine etwas fettige, glänzende Haut, die oft auch zu Unreinheiten neigt, eignet sich ein Gesichtswasser mit Inhaltsstoffen wie Kamille, Rose oder Hamamelis. Besonders Hamamelis soll sehr gut bei Hautproblemen und Entzündungen helfen. Aber auch Salicylsäure und Teebaumöl wirken klärend und helfen im Toner bei unreiner Haut.

Unser Lesetipp: 20er vs. 30er: So sollte sich deine Beauty-Routine mit dem Alter ändern

Ein Gesichtswasser für trockene Haut sollte auf feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, pflegende Öle oder Panthenol setzen. Auf alkoholhaltige Toner solltest du hingegen verzichten. Die würden die empfindliche Gesichtshaut zusätzlich reizen und austrocknen.

Reife Haut mit kleinen Falten profitiert dagegen von Gesichtswassern mit Antioxidantien, Hyaluron, Vitamin C oder Retinol. Die sollen die Haut erfrischen aber gleichzeitig auch kleine Linien und Fältchen optisch reduzieren und die Haut praller und frischer aussehen lassen.

Gesichtswasser anwenden: Worauf solltest du achten?

Eins vorweg: Ein Gesichtswasser ist super leicht anzuwenden. Daher lässt es sich einfach morgens und abends in deine Reinigungs-Routine integrieren. Das einzige was du brauchst sind Wattepads, egal, ob waschbar oder nicht, und den Toner.

Reinige dein Gesicht wie immer mit einem Reinigungsgel,-öl,-lotion oder -tüchern und gib anschließend das Gesichtswasser auf ein Abschminkpad (waschbare Abschminkpads findest du u. a. bei Amazon*). Das Pad sollte dabei nicht zu nass sein, sodass es tropft und komplett durchgeweicht ist.

Unser Lesetipp: Das könnt ihr euch abschminken! Die 6 größten No-Gos beim Make-up entfernen

Mit den Abschminkpad kannst du nun in kreisenden, leichten Bewegungen über deine Gesichtshaut gehen. Die Augenpartie solltest du dabei aussparen. Nach der Anwendung des Toners zieht dieser direkt ein und muss nicht abgewaschen werden. Das ist doch wirklich einfach.

Anschließend kannst du deine normale Tages- oder Nachtpflege auftragen. Auch ein pflegendes Serum mit hochwertigen Inhaltsstoffen ist nach der Reinigung mit einem Toner eine gute Wahl.

Da Gesichtswasser deinen Reinigungsprozess ergänzt, solltest du dieses auf jeden Fall am Abend benutzen. Besser sogar auch am Morgen nach der Gesichtsreinigung.

Gesichtswasser: Diese Produkte haben überzeugt

Wenn du auf der Suche nach einem passenden Gesichtswasser bist, solltest du direkt weiterlesen. Wir haben uns bei uns zu Hause und im Netz umgeschaut und nach Empfehlungen gesucht. Das Gute daran: Du kannst die Toner hier direkt nachshoppen.

1. Gesichtswasser gegen unreine Haut

Klärendes Gesichtswasser mit Ginseng-Extrakt von AoK

Das klärende Gesichtswasser von AoK soll gegen Unreinheiten helfen, die Poren verkleinern und der Haut Feuchtigkeit spenden. Der enthaltene Ginseng-Extrakt klärt die Haut auf besonders sanfte Weise und entfernt Schmutzrückstände, und der weiße Tee beruhigt gereizte Hautpartien.

> Bei Amazon kannst du das klärende Gesichtswasser nachshoppen.*

Unsere Erfahrungen:
Wir wenden das Gesichtswasser bei Mischhaut an und sind angenehm überrascht von dem dezenten Geruch. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut sehr sauber an, ohne dass ein Spannungsgefühl entsteht. Die Haut wirkt erfrischt und sie fühlt sich an, als ob sie wirklich besser mit Feuchtigkeit versorgt ist. Wir haben sogar das Gefühl, dass sich das Hautbild leicht verbessert hat und die Poren etwas feiner geworden sind. Wir würden den Toner von AoK auf jeden Fall bei Mischhaut weiterempfehlen.

2. Gesichtswasser für fettige Haut

Garnier Hautklar Tägliches Anti-Pickel Gesichtswasser

Der Toner von Garnier Hautklar soll mit Salizylsäure und Zink gegen fettige und zu Unreinheiten neigender Haut helfen. Das antibakterielle Gesichtswasser ist dermatologisch getestet und enthält keine Aluminiumsalze oder Parabene.

Außerdem soll der erfrischende Toner die Talproduktion regulieren und überschüssiges Fett aufnehmen. Mit dem Ergebnis: Sichtbar verfeinerte Poren und ein mattes Finish.

> Das Garnier Gesichtswasser bekommst du hier bei Otto.*

Unsere Erfahrungen:
Das Gesichtswasser haben wir auf fettiger Haut angewendet, also wie es auch vom Hersteller empfohlen wird. Der Toner riecht leider etwas chemisch und nicht so angenehm. Es lässt sich aber gut auftragen. Die Haut wirkt danach sehr sauber und erfrischt, obwohl vorher bereits ein Reinigungsgel benutzt wurde. Das sieht man auch auf dem benutzten Wattepad, das noch verschmutzt aussieht. Das Gesichtswasser bekommt daher noch sehr viel mehr Make-up-Reste und Ablagerungen entfernt. Ein fetter Pluspunkt.

Auch das Versprechen, dass es für ein mattes Finish sorgt, können wir bejahen. Die Haut glänzt auf jeden Fall weniger, was sich auch im Laufe des Tages nicht ändert. Es sind auch keine neuen Pickel dazugekommen. Leider beißt der scharfe Geruch im Augenbereich. Daher solltest du diesen gut aussparen.

Für uns aber eine gut Produktempfehlung, wenn man sich ein mattes Finish wünscht, das lange hält. Wer aber empfindliche Haut hat, sollte ein anderes Produkt wählen, da die Salizylsäure die Haut etwas austrocknet.

3. Toner für alle Hauttypen

BABOR CLEANSING Rose Toning Essence

Das Gesichtswasser von Babor soll die Haut erfrischen und sie vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Zusätzlich wird der Feuchtigkeitsgehalt der Haut unterstützt. Das Ergebnis: ein strahlend schönes, feineres Hautbild. Allantoin, Bisabolol und Panthenol beruhigen und entspannen die Haut und ein Anti-OX Complex unterstützt die natürlichen Hautschutzfunktionen. Da es alkoholfrei ist und natürliche Inhaltsstoffe wie Apfelwasser, Kamillenwirkstoff, Aloe Vera-Extrakt, Rosenblütenwasser und Brokkoli-Extrakt enthält, eignet sich der Toner von Babor auch gut für empfindliche Haut.

> Den Toner von Babor kannst du bei Lookfantastic shoppen.*

Unsere Erfahrungen:
Das Gesichtswasser haben wir auf normaler bis trockener Haut angewendet, die ab und zu ein paar Pickelchen hat. Was uns direkt positiv auffällt: Das Tonicum riecht richtig angenehm frisch, sogar leicht nach Rosen. Der Geruch ist sehr dezent, aber nicht künstlich. Beim Auftragen nach der täglichen Reinigung haben wir ein gute Hautgefühl. Es brennt nicht und sorgt auch für keine Irritationen.

Nach der Anwendung fühlt sich die Haut sehr gereinigt und gepflegt an. Wir haben außerdem das Gefühl, dass sich das Hautbild durch den Gebrauch des Gesichtswassers verbessert hat. Sie wirkt frischer und ist ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt.

Unser Lesetipp: Reinigungsöl im Test: Wie gut sind die Gesichtsreiniger für trockene Haut?

Das Tonicum von Babor können wir weiterempfehlen, da es ein sehr hochwertiges Produkt ist, das die Haut super reinigt und klärt. Der Preis ist zwar etwas teurer, aber dafür kommt man relativ lange damit aus (2-3 Monate aus eigener Erfahrung).

4. Gesichtswasser für Mischhaut

Glow Tonic von Pixi

Das Glow Tonic von Pixi soll laut Hersteller straffend wirken und bei der Anwendung abgestorbene Hautzellen entfernen, sodass ein frisches und sauberes Hautgefühl entsteht. Mit Inhaltsstoffen wie Ginseng, Aloe Vera, Fruktose und 5% Glycolsäure soll die Haut wieder zum Strahlen gebracht werden.

Der Toner enthält außerdem keinen Alkohol oder bedenkliche Konservierungsstoffe, und kommt komplett ohne Tierversuche aus.

> Das Glow Tonic Gesichtswasser gibt es u. a. bei Douglas.*

Unsere Erfahrungen:
Das Tonicum haben wir auf Mischhaut angewendet, die fettige und trockene Hautpartien hat. Beim Auftragen des Gesichtswassers kommt uns ein leicht fruchtiger Geruch entgegen, der sehr angenehm ist. Auf der Haut fühlt sich das Produkt gut an, es brennt nicht, aber erfrischt leicht.

Da es exfolierend wirkt, also abgestorbene Hautschüppchen entfernt, können wir auf ein zusätzliches Peeling in der Woche verzichten. Der sanfte Peelingeffekt ist ein absoluter Pluspunkt. Im Winter haben wir das Produkt jedoch nur sparsam benutzt, da wir das Gefühl hatten, dass das Gesichtswasser die Haut noch trockener macht.

Insgesamt können wir den Toner von Pixi aber weiterempfehlen, da uns der Geruch und der Peelingeffekt überzeugt haben.

5. Bestseller im Netz

Rosense Rosenwasser 100%

Das Rosenwasser von Rosense besteht lediglich aus Wasser, 100% destilliertem Rosenwasser und Rosenöl. Es handelt sich also um ein reines Naturprodukt ohne Alkohol, Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Duftstoffe. Das Gesichtswasser mit Rosenextrakt soll feuchtigkeitsspendend wirken, die Haut auf natürliche Weise klären und dabei sehr gut verträglich sein. Besonders empfindliche Haut soll von dem Rosenwasser profitieren.

Außerdem hat Rosenwasser noch viel mehr zu bieten: Als Toner soll es die Poren verkleinern, Falten und Mitessern vorbeugen und als Augenkompresse sogar erfrischend gegen Augenringe wirken.

Mit fast 7.000 Rezensionen und einer Bewertung von durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen gehört das Gesichtswasser von Rosense zu den absoluten Bestsellern.

> Hier bekommst du das Rosenwasser bei Amazon.*

Etwas Wichtiges zum Schluss: Hautpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Wenn du eine sehr sensible Haut hast, die zu Irritationen neigt, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen. So findest du garantiert die Pflege, die zu den Bedürfnissen deiner Haut passt.

* Affiliate-Link