Home / Fashion & Beauty / Modetrends

Fashion & Beauty

Coatigans: Diese langen Strickjacken dürfen diesen Winter nicht fehlen

von Christina Cascino Erstellt am 30. November 2020
Coatigans: Diese langen Strickjacken dürfen diesen Winter nicht fehlen© Getty Images

Coatigans sind der kuschelige Trend im Winter. Warum jetzt jeder eine lange Strickjacke braucht und wie ihr sie richtig stylt, erfahrt ihr hier.

Modebewusste Frauen sind aktuell ganz verrückt nach Coatigans (ein Wortspiel aus Coat und Cardigan) und tragen ihre kuschelige Strickjacke bereits rauf und runter. Spätestens nachdem Stars wie Gigi Hadid, Jennifer Lawrence und J.Lo diesen neuen Trend aufgegriffen haben, ist ein regelrechter Hype um die Trend-Pieces ausgebrochen. Laut der Mode-Suchmaschine Lyst ist die Suche nach langen Strickjacken im Vergleich zum Vormonat um bereits 38 % gestiegen.

Und das vollkommen zu Recht. Denn Coatigans sollten in keiner Wintergarderobe fehlen. Sie sind kuschelig, halten schön warm und sind dabei vor allem eins: extrem bequem. Was Coatigans so besonders macht und wie man die neuen Mode-Lieblinge richtig stylt, erfahrt ihr hier.

Mantel trifft auf Cardigan: Darum sind Coatigans so genial

Coatigans zählen aktuell zu den wichtigsten Trends der Wintersaison. Coati, was? Der Coatigan ist eine Mischung aus Mantel (engl. Coat) und Cardigan. Die Trend-Pieces besitzen nämlich einerseits die Länge eines klassischen Mantels, sind aber andererseits wie ein Cardigan bzw. eine Strickjacke aus besonders kuscheligen und dicken Materialien, etwa Wolle oder Kaschmir, hergestellt. Viele Modelle besitzen außerdem einen Bindegürtel in der Taille und seitliche Taschen.

Coatigans können dadurch sowohl als wärmende Übergangsjacke im Herbst oder Frühling getragen werden, die langen Strickjacken eignen sich aber auch perfekt für den angesagten Layering-Look, zum Beispiel als zusätzliche Wärmeschicht unter dicken Jacken und Mänteln.

Ein schönes Modell findet ihr hier bei NA-KD.*

Lest auch: So kombiniert ihr den Lagen-Look richtig

Unsere Lieblings-Coatigans aus den Onlineshops zum Nachshoppen:

Coatigans gibt es derzeit in allen großen Mode-Shops wie H&M, Mango und Zara zu kaufen. Wir haben für euch die Onlineshops durchforstet. Hier sind unsere Favoriten.

Styling-Tipps: So trägt man den Coatigan-Trend richtig

Das Tolle an den Trend-Strickjacken: Sie sind extrem vielfältig und können im Alltag genauso gut getragen werden wie am Abend oder sogar im Büro.

Eine Kombi, die einfach immer geht: Coatigans zu Jeans. Der kuschelige Strickstoff harmoniert perfekt zum groben Denimstoff. Da Coatigans meist etwas weiter geschnitten sind, solltet ihr darauf achten, dass weder Jeans bzw. Hose, noch das Oberteil unter der langen Strickjacke zu voluminös ausfallen. Besser als Oversized-Shirts sind zum Beispiel schmale Rollkragenpullover. So wirkt der Look gleich viel harmonischer.

Styling-Tipp: Wer für eine schmale Silhouette sorgen möchte, bindet seinen Coatigan einfach mit einem Gürtel in der Taille zusammen.

Lesetipp: Diese Styling-Fehler machen wir im Winter jeden Tag (und so vermeidest du sie!)

Im Video: So sehen deine Outfits teurer aus als sie sind

Video von Jutta Eliks

Coatigan zu Kleid und Rock stylen

Eine weitere Möglichkeit, um die Cardigans zu stylen, ist die Kombination mit Kleidern und Röcken. Besonders schön sieht der Look aus, wenn ihr mit verschiedenen Längen spielt. Heißt: Der Coatigan darf ruhig etwas länger oder kürzer sein als euer Kleid bzw. euer Rock.

Und nicht nur auf unterschiedliche Längen, sondern auch verschiedene Materialien solltet ihr setzen. Die dicke Wolle des Coatigans wirkt zusammen mit Kleidern und Röcken aus zarter Seide oder Leder-Pieces super spannend aus.

Auch beim Kleider/Rock-Styling gilt: Setzt auf Modelle mit schmaler, gerader Silhouette, die unter dem Coatigan nicht zu bauschig sind. Volants und Rüschenverzierungen sind eher ungeeignet. Außerdem: Ist die Strickjacke gemustert, solltet ihr auf unifarbene Kleider setzen. Ist das Kleid oder der Rock gemustert, sollte der Coatigan hingegen unifarben sein (z.B. dieses Modell von Mango*).

Auch lesen: So könnt ihr eure Kleider auch im Winter tragen

Mode-Profis funktionieren ihren Coatigan übrigens jetzt einfach als Kleid um. Das funktioniert am besten mit Modellen mit Knopfleiste, die einfach zugeknöpft wird und somit einem klassischen Strickkleid ähnelt. Ihr könnt aber auch einfach ein offenes Modell nehmen und mit einem breiten Gürtel in der Taille zusammenbinden, so wie es Bloggerin Aylin König vormacht. Damit niemand friert solltet ihr aber bei diesem Look unbedingt auf eine Strumpfhose setzen.

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

Tipp: Da man in sehr langen Strickjacken schnell untergehen kann, sollten sehr zierliche und kleine Frauen am besten zu Coats greifen, die am Knie enden und etwas schmaler geschnitten sind. Außerdem gut: Hohe Schuhe.

*Affliate Link