Home / Lifestyle / Reise

Auf die Piste, fertig, los: Das sind die besten Skigebiete Deutschlands

von Linda Hohlstein Erstellt am 05.11.21 um 14:00

Den perfekten Skiurlaub kann man auch in Deutschland genießen. Denn hier gibt es einige Gebiete, die jede Menge Spaß auf der Piste und beste Voraussetzungen für einen einmaligen Winterurlaub garantieren.

Der Winter steht vor der Tür und bald wird es höchste Zeit, die Skier auszupacken, um auf die Piste zu gehen. In Deutschland gibt es einige Skigebiete, die sich für einen Urlaub oder einen Ausflug am Wochenende lohnen. Ganz egal ob Anfänger*in oder Profisportler*in – es gibt zahlreiche Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen.

Wer noch nicht weiß, wo man am besten Skiurlaub in Deutschland machen kann und was man wo geboten bekommt, erfährt jetzt das Wichtigste. Hier werdet ihr euren Skiurlaub genießen können und mit Spaß, Abenteuer und herrlichen Aussichten in das neue Jahr starten können.

1. Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern

Das Skigebiet Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern gehört zu den höchsten Deutschlands, denn es liegt direkt an der 2962 Meter hohen Zugspitze. Über 40 Pistenkilometer warten hier auf die Skifahrer*innen und Snowboarder*innen. Ob Anfänger*in oder Profi, in Garmisch gibt es für alle die perfekte Piste.

Insbesondere im Gebiet Garmisch-Classic bilden die Skiberge Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze das perfekte Skivergnügen. Hier sind insgesamt die blauen Pisten 12 Kilometer, die roten Pisten 18 Kilometer und die schwarzen Pisten 10 Kilometer lang.

Auch lesen: Instagram-Spots: ​Diese 3 Ausflugsziele sind im Winter der Hammer

2. Winterberg im Sauerland

An dem 841 Meter hohen Kahlen Asten befindet sich das Skiliftkarussell Winterberg. Mit sieben Bergen werden hier 34 Abfahrten geboten, die sich auf rund 27,5 Pistenkilometern erstrecken. Das Skigebiet hat besonders für Anfänger*innen eine gute Auswahl an Pisten, jedoch gibt es sogar eine schwarze Piste mit 1,5 Pistenkilometern. Man kann sich hier direkt für mehrere Tage einen Skipass oder einen Tagespass kaufen, der für Erwachsene 35 Euro kostet.

3. Willingen im Sauerland

Auch Willingen liegt im Sauerland und ist bekannt durch seinen jährlichen Skisprung-Weltcup. Zwar gibt es hier keine schwarze Piste, jedoch dafür die längste Pistenabfahrt im Sauerland mit einer Länge von 2 Kilometern. Insgesamt gibt es in dem Gebiet 17 Pistenkilometer.

Jedes Jahr ist es eine Attraktion in Willingen beim Nachtskilauf mitzumachen. Denn dreimal in der Woche kann man noch spätabends bis circa 22 Uhr auf den Flutlichtpisten durch die Dunkelheit rauschen.

4. Bayrischer Wald, Großer Arber

Dieses Skigebiet liegt an dem 1456 Meter hohen Berg Großer Arber und zählt zu den beliebtesten und modernsten Familienskigebieten. Aufgrund der idealen Wetterlage sind hier die Schneebedingungen sehr gut, wodurch das Gebiet zu einem echten Schneeparadies wird. Auf einer Pistenlänge von 12 Kilometer ist hier für alle etwas dabei. Im Funpark können sogar Snowboarder ihr Können unter Beweis stellen und im "ArBär-Kinderland" lernen Kinder zum ersten Mal auf den Skiern zu stehen.

Auch interessant: Schick im Schnee: Das sind die Must-haves für den Ski-Urlaub

5. Oberstdorf im Allgäu

Direkt an der österreichischen Grenze befindet sich das Skigebiet im Allgäu, wo es mit einer Länge von 7,5 Kilometer die längste Talabfahrt von Deutschland gibt. Hier sind durch die Zweiländerskiregion Oberstdorf-Kleinwalsertal 5 Skigebiete mit insgesamt 130 Pistenkilometern. Die Auswahl der Abfahrtmöglichkeiten ist somit sehr groß. Alle Profis und Anfänger*innen sind im Funpark-Obersdorf genau richtig, denn hier warten allein schon 48 Bahnen auf Ski- und Snowboardfahrer*innen.

Übrigens ist die wunderschöne Umgebung mit der atemberaubenden Bergkulisse auch für Wanderungen und Ausflüge optimal.

6. Brauneck in Bayern

Brauneck gehört zu den beliebtesten Skigebieten in ganz Bayern. Es liegt nur 60 Kilometer von München entfernt und ist somit besonders praktisch für einen Wochenendausflug. Auf 32 Pistenkilometern kann man sich auf den Skiern oder dem Snowboard austoben, wobei man bei der Abfahrt die besondere Aussicht auf die Voralpen genießen kann. Insgesamt kommt die blaue Piste auf eine Länge von 3,5 Kilometern, die rote Piste auf 21 Kilometer und die Schwarze auf 7,5 Kilometer.

Auch lesen: 7 Insidertipps für einen Winterurlaub in Schweden

7. Feldberg im Schwarzwald

Das Skigebiet rund um den Feldberg im Schwarzwald liegt zwischen 950 und 1450 Metern hoch, wodurch man sich hier im Winter auf Schnee verlassen kann. Ob mit der Familie oder mit Freunden, auf den insgesamt 68 Pistenkilometern ist genug Platz für Anfänger*innen und Profis.

Wer auch mal Neues ausprobieren möchte, kann sich im Snowkiting versuchen, wofür es hier einen extra großen Platz mit Hindernissen gibt. Für diejenigen, die es ruhiger mögen, gibt es außerdem ein Loipennetz für Langlauf.

8. Oberwiesenthal in Sachsen

Wer hoch im Norden Deutschlands wohnt, möchte nicht immer unbedingt ganz nach unten in den Süden fahren. Zum Glück gibt es das Skigebiet Oberwiesental, das in Sachsen an der Grenze zu Tschechien liegt. Das Wintersportgebiet liegt auf bis zu 1215 Metern Höhe und bietet insgesamt 15,5 Pistenkilometer. Für Kinder und Skianfänger*innen gibt es hier ein gutes Angebot an Abfahrten, aber auch Profis kommen mit den 1,4 Pistenkilometern der schwarzen Piste nicht zu kurz.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Jetzt heißt es auf die Piste, fertig, los! Denn um noch die passende Unterkunft zu finden, sollte man zügig etwas buchen. Wir hoffen, dass ihr für euren nächsten Urlaub ein passendes Skigebiet gefunden habt und wünschen euch eine gute Abfahrt.