Home / Familie / Schwangerschaft & Geburt

Geheimtipp: So schlafen Schwangere endlich wieder durch

von Katharina Bömken Erstellt am 06.11.21 um 08:00
Geheimtipp: So schlafen Schwangere endlich wieder durch © Getty Images

Du bist schwanger und schläfst nachts schlecht? Dafür gibt es sicherlich viele verschiedene Ursachen. Ein Grund könnte aber zum Beispiel sein, dass du einfach nicht bequem liegst. Wie dir ein Schwangerschaftskissen jetzt helfen kann, erfährst du bei uns.

Ein Schwangerschaftsbauch wächst von Monat zu Monat und wird größer und größer. Das ist natürlich super schön - keine Frage. Allerdings werden auch manche Dinge im Alltag, die bislang eigentlich immer selbstverständlich waren, zunehmend beschwerlicher. Zum Beispiel das Schlafen. Besonders im letzten Drittel der Schwangerschaft finden viele werdende Mütter einfach keine bequeme Schlafposition mehr. Hier kommt das Schwangerschaftskissen ins Spiel.

Im Video: Die besten Tipps bei Schlafstörungen in der Schwangerschaft

Video von Aischa Butt

Gut zu wissen: Die beste Schlafposition für Schwangere

Auf dem Bauch schlafen? Wenn der Babybauch größer wird, verabschieden sich die meisten Schwangeren freiwillig von dieser Schlafposition. Auch auf dem Rücken zu liegen, empfindet ein Großteil der Frauen als nicht mehr so angenehm. Schuld daran ist das sogenannte Vene-Cava-Syndrom. Drückt das wachsende Baby nämlich auf die große Hohlvene im Bauch, kann das nicht nur zu Schwindel, Kreislaufproblemen, Atemnot oder Übelkeit führen, sondern auch die Sauerstoffversorgung des Babys beeinträchtigen.

Als beste Schlafposition für schwangere Frauen wird deshalb die Seitenlage empfohlen - und zwar speziell die linke Seite. Liegst du auf der linken Seite, kann dein Blut optimal zirkulieren und deine inneren Organe werden nicht eingeengt. Zudem ist diese Schlafpositionen in der Schwangerschaft schonender für dein Herz und dein Baby wird optimal mit Sauerstoff und allen Nährstoffen versorgt. Auch Sodbrennen oder Verdauungsbeschwerden können sich in dieser Schlafposition verbessern.

Lies auch: Schlafstörungen in der Schwangerschaft: Woher sie kommen und was du tun kannst

Welche Vorteile haben Schwangerschaftskissen?

Wenn du schwanger bist, schläfst du also wahrscheinlich am liebsten in Seitenlage. Damit das Schlafen auf der Seite für dich noch angenehmer wird, kannst du dir ein Schwangerschaftskissen ins Bett holen. Im Gegensatz zu normalen Kopfkissen in den Standardgrößen 80x80 cm oder 40x80 cm, sind Schwangerschaftskissen etwa 50-70 cm breit und bis zu 200 cm lang. Dabei sind sie so geformt, dass nicht nur dein Kopf darauf passt, sondern auch andere Partien deines Körpers hier Platz haben.

Du kannst das Kissen beispielsweise seitlich unter deinem Bauch positionieren und ihn damit stützen. Du kannst es dir aber auch zwischen deine Beine klemmen. So wird dein gesamter Körper entlastet - Nacken, Rücken, Wirbelsäule, Brustkorb und Becken.

Kann ich das Schwangerschaftskissen auch nach der Geburt verwenden?

Nach deiner Schwangerschaft macht sich das Schwangerschaftskissen nicht einfach aus dem Staub, sondern bleibt dir, wenn du möchtest, noch einige Zeit erhalten. Die Funktionen, die es jetzt übernehmen kann, sind vielfältig. Hier kommt ein Überblick.

  • Stillkissen: Egal, ob du beim Stillen sitzt, liegst oder hockst - du drapierst das Schwangerschaftskissen einfach um deinen Bauch, legst behutsam dein Baby ab und kannst jetzt entspannt stillen. Dein Baby liegt sicher und bequem und deine Arme, Schultern, Nacken und Rücken werden entlastet.
  • Babynest oder Bettumrandung: Mit einem Schwangerschaftskissen kannst du dein Kind bei seinen ersten Sitzversuchen unterstützen. Meist lassen sich die Still- und Schwangerschaftskissen auch als Babynest oder Bettumrandung umfunktionieren.
  • Kissen: Du kannst das Schwangerschaftskissen natürlich weiterhin als Schlafhilfe nutzen oder auch als Rücken- oder Kopfstütze beim Lesen, Surfen oder Fernsehen auf dem Sofa verwenden.

Lesetipp: Müdigkeit in der Schwangerschaft: 5 Tipps für werdende Mütter

Checkliste für Schwangerschaftskissen: Darauf solltest du achten

Möchtest du dir ein Schwangerschaftskissen zulegen, solltest du dir im Vorfeld vor allem über Form und Füllung Gedanken machen. Hier gibt es nämlich die größten Unterschiede. Wir erklären dir, welche Modelle es gibt.

Materialien und Füllungen

Während die Bezüge von Still- und Schwangerschaftskissen in der Regel aus 100 % Baumwolle bestehen, gibt es bei den Füllmaterialien zwei beliebte Varianten, zwischen denen du wählen kannst.

EPS Perlen
EPS Perlen (expandiertes Polystyrol) sind kleine Styroporkügelchen, die es in unterschiedlichen Größen gibt. Schwangerschaftskissen, die mit EPS Perlen befüllt sind, haben den Vorteil, dass sie total leicht sind und sich ganz flexibel formen lassen. Sie passen sich bei jeder Bewegung perfekt an deinen Körper an, sodass du jederzeit weich und bequem liegst. Gleichzeitig bietet dir die Füllung einen guten Halt und ist wärmeisolierend. Möchtest du ein möglichst geräuscharmes Kissen haben, achte darauf, dass es mit kleinen EPS Perlen gefüllt ist. Dann raschelt es nicht. Das Füllmaterial ist zudem hygienisch, antiallergisch und atmungsaktiv. Die Kissen lassen sich in der Waschmaschine reinigen und sind sogar Trockner geeignet.

Kleiner Tipp: Achte darauf, dass dein Still- oder Schwangerschaftskissen nachfüllbar ist. Verwendest du das Kissen sehr häufig und über einen längeren Zeitraum, könnte es nämlich sein, dass die Styroporkügelchen durch den ständigen Druck an Volumen verlieren.

Polyester-Hohlfasern
Polyester-Hohlfasern sind synthetische Fasern, die wie Wattebäusche aussehen. Schwangerschaftskissen mit diesem Füllmaterial sind kuschelig weich und leicht. Das Material ist zudem temperatur- und feuchtigkeitsregulierend. Im Gegensatz zu Kissen mit EPS-Füllung lassen sich Modelle mit Polyester-Hohlfasern nicht ganz so flexibel formen. Dennoch bieten sie eine optimale Unterstützung und Entlastung.

Außerdem gehen die Hohlfasern immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Das heißt, ist das Kissen mal platt gelegen, kannst du es einfach wieder aufschütteln. Hohlfasern sind weiterhin atmungsaktiv und, da sie wenige bis keine Nistmöglichkeiten für Milben bieten, auch sehr hygienisch und für Allergiker geeignet. Die Kissenfüllung ist zudem waschbar und darf in den Trockner.

Formen

Schwangerschaftskissen gibt es in unterschiedlichen Formen. Wir stellen euch die gängigsten Modelle vor.

U-Form
Schwangerschaftskissen in U-Form sind so genannte Ganzkörperkissen. Sie rahmen deinen Körper von beiden Seiten ein, sodass nicht nur dein Bauch, sondern auch Nacken, Rücken und Hüfte gestützt werden. Besonders gut geeignet sind diese Modelle für alle, die sich nachts im Schlaf häufig von links nach rechts drehen. Denn auch, wenn du mal die Schlafposition wechselst, bietet dir das U-Kissen immer dieselbe Unterstützung. Kleiner Nachteil dieser Modelle: Da sie recht groß sind, nehmen sie recht viel Platz im Bett ein.

Bananenförmige Schwangerschaftskissen
Ein bananenförmiges Schwangerschaftskissen ist sehr flexibel und lässt sich individuell an deine Körperform anpassen. Indem du es vor bzw. unter deinen Bauch legst und unter die Beine klemmst, dient es dir als Stützkissen für die Seitenlage. Dein Becken liegt gerade und dein Bauch wird entlastet. Falls du nicht stabil genug in der Seitenlage liegen kannst, kannst du das bananenförmige Kissen auch im Rücken positionieren. Dazu führst du das untere Ende durch deine Beine nach vorne und nutzt das obere Ende als Kopfkissen. So kannst du zum einen im Schlaf nicht nach hinten kippen, zum anderen werden dein Becken und deine Wirbelsäule gerade gehalten.

C-Form
Bananenförmige Schwangerschaftskissen werden auch oft als C-förmig beschrieben. Im Prinzip sehen sie ähnlich aus und haben dieselben Eigenschaften, allerdings sind C-förmige Kissen nicht so flexibel wie bananenförmige Varianten. Das heißt, du kannst ihre Form nicht verändern. Sie bleiben meist starr in der Position eines Cs.

Lesetipp: 7 Tipps gegen Erschöpfung in der Schwangerschaft

Reinigung und Pflege

Die meisten Schwangerschaftskissen sind mittlerweile sehr pflegeleicht. In der Regel lässt sich der Bezug ganz unkompliziert abnehmen und bei durchschnittlich 40°C in der Waschmaschine reinigen. Auch das Inlett, also die Füllung, ist in den meisten Fällen für die Maschinenwäsche geeignet.

Schwangerschaftskissen: Diese Modelle stehen zur Auswahl

Der Markt ist mit Schwangerschaftskissen gut gefüllt. Wir stellen dir vier Modelle vor, die beliebt sind und gerne gekauft werden.

Theraline Schwangerschafts- und Stillkissen

Preis: ca. 23 Euro

> Das Kissen von Theraline gibt es bei myToys.*

Größe und Form: ca. 170 x 34 cm / U-Form
Material und Füllung: Der Bezug besteht aus Baumwolle, die Füllung aus Mikroperlen. Je nachdem, wie fest oder weich man das Kissen haben möchte, kann man die Perlen entnehmen oder auffüllen.
Pflege: Bezug und Inlett können bei bis zu 40° C in der Waschmaschine gereinigt werden und sind Trockner geeignet.

Das Schwangerschaftskissen von Theraline ist, dank EPS Perlen, flexibel, sodass du es ganz leicht in die Position bringen kannst, in der du es gerade brauchst. Dank der U-Form eignet es sich nicht nur als Kissen, um deinen Körper nachts zu entlasten, sondern ist auch ein sehr beliebtes Stillkissen. Auch myToys-Nutzer*innen vergeben 5 von 5 Sternen (Stand: November 2021) und loben die sehr gute Qualität des Produkts.

Schwangerschaftskissen von Niimo

Preis: ca. 35 Euro

> Bei Amazon kannst du das Schwangerschaftskissen bestellen.*

Größe und Form: ca. 200 x 70 cm / Bananen-Form
Material und Füllung: Der Bezug besteht aus Baumwolle, die Füllung aus 100 % Silikon-Polyesterfasern.
Pflege: Der Bezug ist abnehmbar. Bezug und Inlett sind bei 30°C waschbar.

Falls du ein Schwangerschaftskissen ohne EPS Perlen suchst, solltest du dir mal das Modell von Niimo ansehen. Das bananenförmige Kissen ist mit 200 cm so lang, dass du nicht nur deinen Körper stützen, sondern auch deinen Kopf ablegen kannst. Bei Amazon-Nutzer*innen kommt das Kissen sehr gut an. Aktuell hat es mehr als 10.000 Bewertungen und 4,5 von 5 Sterne (Stand: November 2021).

"Dieses Kissen ist wirklich angenehm fest und man kann sich richtig einkuscheln", lobt beispielsweise eine Userin. "Ich schlafe damit gut und das Futter ist stabil genug, um die richtige Mischung zwischen fest und weicher Bequemlichkeit zu bieten", äußert sich eine andere.

LULANDO Schwangerschaftskissen

Preis: ca. 30 Euro

> Bei Babymarkt kannst du das Kissen direkt shoppen.*

Größe und Form: 130x160 cm / C-Form
Material und Füllung: Der Bezug besteht aus Baumwolle, die Füllung aus Polyesterfaser-Kügelchen. (Öko-Tex Standard 100)
Pflege: Der Bezug ist abnehmbar und kann bei bis zu 40° C in der Waschmaschine gereinigt werden.

Dieses Schwangerschaftskissen von LULANDO hat eine feste C-Form. Es ist so groß, dass du das eine Ende des Kissens unter deinen Kopf und das andere Ende zwischen deine Beine legen kannst. Da es mit EPS-Kügelchen befüllt ist, ist es weich und flexibel. Babymarkt-Kunden*innen vergeben aktuell 5 Sterne für dieses Produkt (Stand: November 2021). Unter anderem heißt es hier: "Es ist sehr gut & ich kann richtig gut damit schlafen!"

Schwangerschaftskissen von Queen Rose

Preis: ca. 47 Euro

> Du kannst dir das Schwangerschaftskissen bei Amazon bestellen.*

Größe und Form: 140 x 78 cm / U-Form
Material und Füllung: Der Bezug besteht aus Baumwolle. Die Füllung aus Polyester-Hohlfasern.
Pflege: Der Bezug ist abnehmbar und waschbar.

Wenn du unruhig schläfst und dich nachts häufig drehst und wendest, dann kannst du dir überlegen, das Schwangerschaftskissen von Queen Rose zu kaufen. Dank U-Form bist du von beiden Seiten immer gut gestützt. Da das Kissen mit Polyester-Hohlfasern gefüllt ist, ist es weich, allerdings nicht so flexibel.

Bei Amazon hat das Kissen aktuell mehr als 12.000 Bewertungen und 4,5 von 5 Sterne (Stand: November 2021). Darunter sind auch viele User*innen, die nicht schwanger sind, sondern nach einem bequemen Seitenschläferkissen gesucht haben. "Die Liegeposition ist einfach super, fühlte mich ganz besonders 'aufgehoben' , 'eingehüllt' in diesem Kissen", heißt es hier unter anderem.

Lies auch: Stillkissen: Deshalb sollte jede Mama eins besitzen

Was ist der Unterschied zwischen Stillkissen und Schwangerschaftskissen?

Ob ein Kissen als Schwangerschaftskissen oder Stillkissen bezeichnet wird, hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt es verwendet wird. Wird das Kissen während der Schwangerschaft genutzt, heißt es Schwangerschaftskissen. Kommt es nach der Geburt zum Einsatz und dient als Hilfsmittel fürs Stillen, wird es als Stillkissen bezeichnet.

Gravierende Unterschiede bezüglich Form und Größe gibt es also nicht. Deshalb kannst du ein Schwangerschaftskissen auch meist als Stillkissen verwenden - und umgekehrt. Achte aber dann darauf, dass sich das Modell von seiner Beschaffenheit auch wirklich gut für beide Zwecke verwenden lässt. Es sollte dir also helfen, entspannt zu schlafen und gleichzeitig auch ein bequemes Stillen ermöglichen. Am beliebtesten und flexibelsten sind bananenförmige Modelle.

Es gibt auch Stillkissen, die sich nicht so gut als Schwangerschaftskissen eignen. Zum Beispiel kompakte, hufeisenförmige Modelle, wie das amerikanische Modell "Wynnie" von Theraline (gibt es bei Babymarkt*). Auch sogenannte Stillrollen, die wie eine Art Polster über den Arm gezogen werden (zum Beispiel von Hobea, über Otto*), können Müttern das Stillen erleichtern und sind keine Schlafhilfe während der Schwangerschaft.

Übrigens: Neben Schwangerschafts- und Stillkissen gibt es auch noch Seitenschläferkissen. Die Klassiker sind gerade, rechteckige Modelle, auch Stäbchenform genannt. Sie sind zwischen 140 und 200 cm lang und stützen Knie, Becken, Hüfte und Nacken – jedoch nicht den Kopf.

Lies auch: Das beste Stillkissen finden: 3 Modelle im Test

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Egal, für welches Schwangerschaftskissen du dich entscheidest, wir wünschen dir erholsame Nächte und eine schöne Schwangerschaft!

* Affiliate-Link