Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps

Fashion & Beauty

Girlfriend Jeans kombinieren: Die besten Tipps für euer Jeans-Styling

von Christina Cascino Erstellt am 31. März 2020
Girlfriend Jeans kombinieren: Die besten Tipps für euer Jeans-Styling© Getty Images

Wir verraten euch, was Girlfriend Jeans eigentlich genau sind, wie ihr sie am besten kombiniert plus wo ihr die schönsten Modelle nachshoppen könnt.

Die meisten dürften den Begriff "Girlfriend Jeans" irgendwann schon einmal gehört haben – doch nur die wenigsten wissen wirklich, wie diese Jeans eigentlich genau aussieht. Dabei gehört die Girlfriend Jeans seit Jahren zu den beliebtesten Jeansarten. Warum? Ganz einfach: Girlfriend-Hosen sitzen schön bequem, sehen aber gleichzeitig super weiblich aus. Plus: Sie sind wahre Styling-Wunder.

Wir verraten euch, worin sich Boyfriend-, Mom- und Girlfriend-Jeans unterscheiden und wie ihr die Girlfriend-Modelle richtig kombiniert.

Boyfriend Jeans vs. Girlfriend Jeans: Das ist der Unterschied

Zur Erinnerung: Boyfriend Jeans sitzen an Po, Hüfte und Beinen extrem locker und haben ein gerade zulaufendes Bein. Außerdem sitzt ihr Hosenbund meist etwas tiefer auf der Hüfte. Boyfriend Jeans (bei Amazon shoppen*) werden durch ihren weiten Schnitt auch häufig als Loose Fit Jeans bezeichnet.

Auch die Girlfriend Jeans sitzt bequem – sie ist aber insgesamt etwas enger geschnitten (vor allem an Po und Hüfte), was sie von der Boyfriend Jeans unterscheidet. Ihr Schnitt liegt sozusagen genau zwischen Skinny Jeans und Boyfriend Jeans.

Weitere Merkmale der Girlfriend Jeans: Sie besitzt einen nicht ganz so tiefen Hosenbund (wie bei Boyfriend-Modellen), enden meist kurz oberhalb des Fußknöchels und kommen komplett ohne Stretch-Anteile aus.

Der Unterschied zwischen Mom- und Girlfriend-Jeans

Girlfriend Jeans werden häufig mit den beliebten Mom Jeans verwechselt. Der Grund: Auch bei Girlfriend-Hosen laufen die Hosenbeine von oben nach unten etwas enger zu. Während das Hosenbein bei Mom Jeans aber eng am Knöchel anliegt und nach unten hin eher karottenartig verläuft, ist bei Girlfiend Jeans noch etwas Luft zwischen Knöchel und Hose. Zudem sitzt der Bund bei Mom Jeans etwas höher.

> Eine große Auswahl an Mom Jeans gibt es z.B. hier bei NA-KD*

Auch lesen: Skinny, Bootcut, Mom: Was bedeuten die Jeans-Schnitte?

Girlfriend Jeans kombinieren: Darauf kommt es an

Girlfriend Jeans sind bequem, sorgen dennoch für eine schöne weibliche Silhouette und sind auch noch extrem vielseitig was das Styling betrifft. Wer es eher sportlich mag, kann die Jeans zum Beispiel ganz easy zu Basic-Shirt und Sneaker kombinieren. Besonders cool wird es übrigens mit einem Destroyed-Modell.

Lesetipp: DIY-Tutorial: SO kannst du eine Destroyed-Jeans selber machen

Girlfriend Jeans sind aber auch absolut businesstauglich: Mit einem schicken Blazer, einer klassischen Bluse und Pumps können die Hosen auch im Büroalltag getragen werden.

Mode-Profis lieben die Kombination aus schick und lässig und tragen ihre Girlfriend Jeans deswegen am liebsten im Stilbruch. Das können zum Beispiel feminine Spitzenoberteile oder Modelle mit Rüschen und Volants sein, die ihr zur Hose kombiniert. Auch hohe Schuhe sorgen für einen tollen Stilbruch-Look.

Die wichtigsten Styling-Tipps für Girlfriend Jeans:

  • Unten weit, oben eng: Kombiniert zur Girlfriend Jeans figurbetonte Oberteile. Oversize-Shirts immer vorne in den Hosenbund stecken (Stichwort: "French Tuck"!), damit der Look nicht zu sackig wirkt.

  • Dasselbe gilt für Jacken: Lieber eng statt weit. Optimal sind kurz geschnittene Lederjacken, taillierte Blazer oder gerade geschnittene Mäntel.

  • Besonders vorteilhaft sehen Girlfriend Jeans aus, wenn ihr die Hosenbeine am Knöchel etwas hochkrempelt.

  • Bei Destroyed-Modellen: Oberteil ruhig halten, sonst wird der Look schnell too much.

Im Video: Diese Jeans passt JEDER Frau

Video von Jutta Eliks

Figurberatung: Wem stehen Girlfriend Jeans?

Ein weiterer Pluspunkt von Girlfriend Jeans: Die Hosen stehen wirklich jedem! Ganz egal ob ihr klein, groß, kurvig oder schmal seid.

Girlfriend Jeans sind zum Beispiel für alle Frauen optimal, die kräftige Oberschenkel und breite Hüften kaschieren wollen. Denn die Jeans liegt an Beinen, Po und Hüfte locker an und umspielt schön die Figur. Besonders schmeichelhaft für diese vermeintliche Problemzonen sind Modelle in dunkler Waschung sowie Jeans ohne Used-Effekte oder andere auffällige Details, die den Blick auf die Problemzonen lenken.

Außerdem gilt: Hosenbeine bis zum Knöchel hochkrempeln (das betont die schlanken Fesseln) und Fokus auf den Oberkörper lenken. Ein kurz geschnittenes Crop Top ist perfekt, ihr könnt aber auch einfach ein fließendes Shirt oder eine Bluse nehmen und in den Hosenbund stecken oder in der Taille knoten. Wenn ihr zur Girlfriend Jeans jetzt noch hohe Schuhe kombiniert, wirkt eure Figur insgesamt schlanker.

Auch kleine, zierliche Frauen können Girlfriend Jeans tragen

Besonders kleine und zierliche Frauen haben oftmals die Befürchtung, sie könnten in weiter Kleidung buchstäblich versinken und greifen daher lieber zur engen Röhre. Doch Girlfriend Jeans schmeicheln auch zierlichen Figuren, es kommt nur darauf an, wie sie kombiniert werden.

Wichtig ist zum Beispiel, dass das Oberteil nicht zu voluminös ausfällt, da die Hose schon etwas lockerer sitzt. Besser sind figurbetonte Shirts oder kurze Crop Tops. Auch die Jacke sollte nicht zu weit und lang geschnitten sein. Und auch bei kleinen Frauen gilt: Hosenbeine hochkrempeln und auf High Heels setzen. Die strecken den Körper und schummeln die Beine länger.

Mehr zum Thema: Welche Hose steht mir? Diese Schnitte machen die beste Figur!

Hier die schönsten Girlfriend Jeans-Modelle zum Nachshoppen:

* Affiliate Link