Home / Living / Wohnen & Lifestyle

Living

Harry-Potter-Party: 5 phantastische Ideen zum Nachmachen

von Nicole Molitor Erstellt am 18. Oktober 2020
Harry-Potter-Party: 5 phantastische Ideen zum Nachmachen© unsplash.com/Liam Truong

Für eine Harry-Potter-Party ist man nie zu alt! Hier kommen die besten Tipps und Ideen für eine magische Mottoparty zu Halloween oder zum (Kinder-)Geburtstag.

Vielleicht geht es euch ja wie mir und ihr wartet insgeheim noch immer auf eure Einladung nach Hogwarts. Denn egal, wie alt man ist – einmal Harry-Potter-Fan, immer Harry-Potter-Fan. Wer in Sachen Einladung langsam ungeduldig wird, kann dem Glück einfach auf die Sprünge helfen und den Zauber von Hogwarts in die eigenen vier Wände holen: Mit einer Harry-Potter-Party.

In meinem Freundeskreis veranstalten wir regelmäßig solche Mottopartys. Ja, als Erwachsene. Manche nennen das kindisch. Ich bevorzuge "kreativ". Bei einer Halloweenparty im Harry-Potter-Stil kann man nämlich seiner Fantasie freien Lauf lassen. Wer Kinder hat, die genauso Potter-verrückt sind, ist eh safe und schmeißt einfach einen Kindergeburtstag mit Harry-Potter-Motto.

Wenn euch Ideen fehlen, wie genau so eine Harry-Potter-Party im Detail aussehen könnte, seid ihr hier goldrichtig. Mit meinem geballten Potterhead-Party-Wissen zeige ich euch die besten DIY-Tipps – von der Einladung über Kostüme und Deko bis zu magischen Spielen und Rezepten.

Wichtig: Ihr müsst nicht alle Anregungen umsetzen. Zwischen den Spielen und anderen Programmpunkten sollte noch genug Zeit zum Quatschen und Herumalbern sein. Wer sich bei der Planung völlig verausgabt, ist am Ende schlimmstenfalls zu ausgelaugt, um die eigene Party genießen zu können.

Im Video: Diese Orte aus Harry Potter gibt es tatsächlich

Video von Sarah Glaubach

Auch lesen: Auf den Spuren von Harry Potter: Diese Drehorte musst du dir ansehen

1. Harry-Potter-Party-Idee: Die Einladung

Elementar bei einer Harry-Potter-Party ist die Einladung mit offiziellem Hogwarts-Logo (aus dem Internet). Im besten Fall schreibt ihr ganz klassisch Briefe mit Ort, Datum und Zeit. Benutzt Vintage-Briefpapier und versiegelt das Kuvert mit Kerzenwachs und Hogwarts-Siegel-Stempel (hier bei Amazon)*. Wer es auf die Spitze treiben will, bastelt zusätzlich eine Fahrkarte für den Hogwarts-Express und legt sie in den Umschlag.

Tipp: Für DIY-Briefpapier könnt ihr normales Papier zerknüllen und in Kaffee tunken. Die gelb-bräunliche Farbe setzt sich in den Falten ab und lässt das Papier um Jahre gealtert wirken.

> Ein Set aus Harry-Potter-Briefpapier und Kuverts gibt's hier bei Amazon.*

Nur wenn ihr wirklich keine Zeit habt, um rechtzeitig an all eure Freunde (Eulen-)Post zu verschicken, dürft ihr ausnahmsweise eine digitale Einladung nach Hogwarts lossenden. Klar ist das günstiger. Und einfacher. Und schneller. Eine Mail oder What'sApp-Nachricht hat aber deutlich weniger Zauber als ein handschriftlicher Brief aus der Feder von Professor McGonagall.

Wichtig: Vergesst bei der Einladung nicht, eure Gäste auf die gewünschte Verkleidung aufmerksam zu machen. Wer mag, fügt noch den Hinweis ein, dass ein Betreten der Zauberschule nur mit eigenem Zauberstab gestattet ist. Je aufwändiger die Kostümierung sein soll, umso mehr Vorlauf solltet ihr der Einladung geben. Sie sollte mindestens eine Woche vor der Party eintrudeln.

Im Album: So haben sich die 'Harry Potter'-Stars verändert

2. Harry-Potter-Party-Idee: Das Kostüm

Eine Harry-Potter-Party ohne Verkleidung macht nur halb so viel Spaß. Wichtigstes Utensil ist der Zauberstab. Den könnt ihr easy aus einem Zweig, Bleistift oder Essstäbchen basteln. Mithilfe einer Heißklebepistole lässt sich der Griff des DIY-Zauberstabs individuell gestalten. Ihr könnt auch Perlen oder Schnüre zum Dekorieren verwenden. Anschließend färbt ihr den Stab schwarz, weiß oder braun.

Tipp: Tupft den selbstgemachten Zauberstab nach dem Anmalen mit metallischer Acrylfarbe in Silber oder Gold ab. Dadurch kommen die Hervorhebungen besser zur Geltung und der Stab wirkt plastischer.

Tipp für den Kindergeburtstag: Anstatt dass jedes Kind einen eigenen Zauberstab mitbringt, könnt ihr den Ausflug zu Ollivanders Zauberstabladen ins Partyprogramm aufnehmen. Dafür verbindet ihr den Kindern die Augen und lasst sie nacheinander ihre Zauberstäbe (die ihr vorher gebastelt habt) ziehen. Denn bekanntlich sucht sich der Stab den Zauberer aus und nicht umgekehrt.

Auch schön: Lasst jedes Kind einen witzigen Zauberernamen ziehen, auf den es die ganze Zeit hören muss.

Als Harry-Potter-Kostüm bietet sich natürlich eine Verkleidung als einer von Harrys engsten Freunden an. Neben Ron Weasly, Hermine Granger, Luna Lovegood und Co. sind aber auch die Lehrer von Hogwarts beliebt. Den höchsten Wiedererkennungswert haben die Kostüme von Albus Dumbledore, Minerva McGonagall oder Severus Snape.

Wer die dunkle Seite der Macht wählt, kann sich als Voldemort, Bellatrix Lestrange oder gemeiner Todesser verkleiden. Bei Amazon gibt's hier sogar passende Aufkleber-Tattoos mit dem dunklen Mal für den Unterarm.* Draco Malfoy oder andere Slytherin-Schüler sind als Harrys Widersacher ebenfalls eine gute Kostüm-Idee.

Im Video: Albus, Sirius & Co.: Was bedeuten eigentlich die Namen aus Harry Potter?

Originelle Harry-Potter-Kostüme sind:

  • Dobby
  • Hagrid mit pinkem Stockschirm
  • Patronus (als weißer Hirsch mit Lichterkette)
  • Fawkes, Dumbledores Phoenix
  • Hedwig, Harrys Eule
  • Maulende Myrte (mit Klodeckel um den Hals)
  • Fette Dame (vom Gryffindor-Schlafsaal)
  • Peeves, der Poltergeist
  • Hausmeister Filch (mit Katze "Mrs. Norris")
  • Goldener Schnatz
  • Alraune
  • Dementor
  • Professor Umbridge
  • Professor Trelawney
  • Professor Quirrell (mit "Voldemort"-Turban)
  • Rita Kimmkorn
  • Fleur Delacour
  • Auror Alastor Moody

3. Harry-Potter-Party-Idee: Die Deko

Mit der richtigen Deko hebt ihr eure Harry-Potter-Party von einer normalen Fantasy-Mottoparty ab. Entscheidet euch zunächst für eine Location. Das muss nicht Hogwarts sein. Zu Halloween passen düstere Kulissen wie Slytherins Kerker, Askaban oder der Verbotene Wald. Märchenhaft wird es mit Pflanzen und Alraunen im Look von Professor Sprouts Gewächshaus.

Wer sich nicht festlegen möchte, kombiniert einzelne Dekoelemente aus den unterschiedlichen Settings. Zum Einlass eignet sich beispielsweise ein bedruckter Vorhang, der den Übergang zum geheimen Bahngleis 9 3/4 markiert. Dazu tunkt ihr einfach einen Schwamm in rote Farbe und betupft damit ein altes Betttuch. Durch einen Schlitz in der Mitte erhalten eure Gäste Zugang.

Bei der Harry-Potter-Deko sind es die Details, mit denen ihr euren Gästen überall in der Wohnung ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Sei es eine Reihe von Kunstspinnen aus Aragogs Familie, die übers Fensterbrett läuft, ein Foto von der maulenden Myrte unterm Klodeckel oder die blutige Warnung am Spiegel, dass die "Kammer des Schreckens" geöffnet wurde.

Ein buchstäbliches Highlight sind die schwebenden Kerzen aus der Großen Halle in Hogwarts. Die lassen sich einfach mit leeren Klopapierrollen und LED-Teelichtern basteln: Den oberen Rand der Rolle mit Kleber aus der Heißklebepistole betropfen, um Wachsflecken zu imitieren. Dann die Klorolle weiß anmalen, das Teelicht hineinkleben und die "Kerze" an transparenten Nylonfäden von der Decke baumeln lassen.

Alternativ oder zusätzlich zu der magischen Kerzen-Deko könnt ihr ungeöffnete Briefumschläge mit Hogwarts-Siegel oder fliegende Schlüssel aus dem ersten Band an der Decke aufhängen. Ein Set von antik aussehenden Dekoschlüsseln könnt ihr hier bei Amazon bestellen.* "Flügel" aus Papier- oder Cellophanschleifen dran kleben und schon steht die Harry-Potter-Deko.

Mehr Deko-Ideen für die Harry-Potter-Party:

  • eingerahmte Kopien mit Bildern der Fetten Dame oder Dumbledore
  • schwebende Hexenhüte
  • Spiegel Nerhegeb
  • Wegweiser mit Orten von Hogsmeade bis zur Winkelgasse
  • Banner mit den Emblemen der vier Häuser
  • weiße Helium-Ballons mit aufgemalten Eulen
  • Ausgedruckte Flyer mit Geflohenen aus Askaban
  • mit Fell ummanteltes "Monsterbuch"
  • Sockenhalter, um Hauselfen zu befreien
  • Hexenbesen (schwebend oder nicht)

Fertige Deko für die Harry-Potter-Party könnt ihr bei Elbenwald oder hier bei Amazon shoppen.* Gekaufte Kostüme oder Fanartikel sehen natürlich besonders authentisch aus, haben aber ihren Preis. Mal ganz davon abgesehen, dass es wahnsinnig viel Spaß macht, sich selbst Deko auszudenken und zu basteln.

4. Harry-Potter-Party-Idee: Das Buffet

Ein wesentlicher Bestandteil der Party-Deko ist das Buffet. Fantasievoll dekorierte Speisen und Getränke sind dabei schon die halbe Miete. Statt alles selber zu machen, könnt ihr eure Freunde bitten, hier und da ein paar Snacks oder Desserts mitzubringen. Gute Absprache ist wichtig, damit ihr nicht am Ende alles doppelt habt.

Auch lesen: Halloween-Buffet: Deko-Ideen für euer Grusel-Fingerfood

Beim Harry-Potter-Essen könnt ihr euch kulinarisch von Buch und Film inspirieren lassen. Zum Geburtstag gibt es also Schokokuchen mit rosa Erdbeerguss und grüner Zuckerschrift (und Rechtschreibfehler), wie Hagrid ihn Harry im ersten Band geschenkt hat. Oder ihr entscheidet euch für eine Torte im Monsterbuch-Stil. Mit essbaren Zuckeraugen und Schokoglasur.

Als Rezept: Weltbester Schokokuchen ohne Mehl

Mit passenden Harry-Potter-Formen (hier bei Amazon)* lassen sich bequem Kekse und Plätzchen ausstechen. Meist genügt bereits ein passender Name. Für Schokofrösche macht ihr einfach Pralinen in Froschform, Jelly Beans gehen dank verschiedener Geschmacksrichtungen als "Bertie Botts Bohnen" durch und Rochers mit Papierflügeln werden zum goldenen Schnatz.

> In "Das inoffizielle Harry-Potter-Koch- und Backbuch" von Food-Blogger Patrick Rosenthal findet ihr 100 phantastische Rezepte für ein Harry-Potter-Menü der Extraklasse! Hier gibt's das Kochbuch bei Amazon.*

Als Getränke sind Butterbier und Schlammbowle als "Vielsafttrank" Pflicht. Für Erwachsene gibt es "Felix Felicis" als Party-Shots. Serviert die Cocktails und alkoholfreien Getränke als Zaubertränke in Kristallflaschen oder Glaskolben. Zur Deko könnt ihr die Drinks auch in Reagenzgläser abfüllen und in einem Hexenkessel mit qualmendem Trockeneis präsentieren – zur Sicherheit aber nur in Anwesenheit eines Erwachsenen.

Lesestoff: Halloween-Bowle: 4 genial-gruselige Rezepte für eure Party

Tipp: Das Mixen von Cocktails könnt ihr spielerisch mit laminierten Rezept-Anleitungen gestalten. Als alchemistische "Zaubertranklehre" wird das Ganze zum eigenen Programmpunkt bei eurer Harry-Potter-Party – gerne auch mit Blindverkostung und Punktevergabe für die beste Mischung.

5. Harry-Potter-Party-Idee: Die Spiele

Wo wir auch schon beim Thema Unterhaltung wären. Wenn ihr euch schon die ganze Mühe mit Deko, Essen und Kostümen macht, sollte die Mottoparty nicht gleich nach zwei Stunden vorbei sein. Doch je länger ihr beisammensitzt, umso schneller kann Langeweile aufkommen. Dagegen helfen lustige Harry-Potter-Spiele – nicht nur, aber vor allem bei Kindergeburtstagen.

Wer das Motto ernst nimmt, teilt die Gäste zu Beginn den vier Hogwarts-Häusern zu: Gryffindor, Ravenclaw, Slytherin und Hufflepuff. Dafür bekommt jeder einmal den sprechenden Hut aufgesetzt. Das muss nicht das teure Modell mit Audiosteuerung (hier bei Amazon)* sein. Jeder andere Hut tut's auch. Zum Losen der Häuser könnt ihr ganz Oldschool Zettel ziehen.

Durch die Zuordnung sollten vier gleich große Teams entstehen. Die Mitglieder treten bei den folgenden Spielen gegeneinander an und versuchen, Punkte für ihr Haus zu sammeln. Auf diese Weise durchmischen sich die Gäste mehr, sodass alle miteinander in Kontakt kommen.

Ein Hit bei Groß und Klein ist eine Harry-Potter-Fotobox. Die lässt sich kinderleicht selber machen. Etwa im Stil des "Wer hat diesen Zauberer gesehen"-Rahmens (hier bei Amazon)*. Dazu braucht ihr nur Tonpapier im Din-A2-Format, einen Permanent-Maler und ein paar Kalligrafie-Skills. Jetzt kann sich jeder Gast als ausgebrochener Askaban-Sträfling ablichten (lassen).

Bei einer Harry-Potter-Party für Erwachsene ist es naheliegend, eine Beer-Pong-Station als Quidditchfeld aufzubauen. Hier natürlich mit dem Twist, dass die gegnerischen Teams ihren Tischtennisball wie beim Quidditch durch einen der drei Ringe befördern müssen. Als wäre das nicht schon tricky genug, sollte der Ball dann in einem der aufgereihten Becher (mit Bier) landen.

Wie bei normalem Beer-Pong muss der Gegner den abgeworfenen Bierbecher trinken. Dann kommt der Becher aus dem Spiel. Das Team, das zuerst alle Becher der Gegenseite trifft, gewinnt.

Tipp: Als kinderfreundliche Beer-Pong-Variante könnt ihr die Becher mit Limonade füllen – oder die Kleinen just for fun Becher abwerfen lassen.

Ein Renner auf Harry-Potter-Kindergeburtstagen sind Dinge zum Selbermachen und Mitnehmen. Das kann eine Einheit "Kräuterkunde" sein, bei der sich die Kids im Alraunen basteln üben. Entweder mit Knete, Fimo, Ton oder essbar aus Marzipan – perfekt als Verzierung eines Maulwurfkuchens.

Oder ihr reicht ihnen Bänder und Schmucksteine in Tierformen, sodass jeder sein eigenes Patronus-Armband herstellen kann. So habt ihr direkt ein schönes Mitgebsel geschaffen.

Noch so ein schönes Partyspiel für Kinder: Schokolade schnell essen. Im Harry-Potter-Stil könnt ihr dafür schokoladige Schlüssel oder andere Formen basteln und an einer Leine aufhängen. Jetzt müssen die Kinder versuchen, die über ihnen schwebende Leckerei aufzuessen, ohne dabei die Hände zu benutzen.

Mehr Ideen für Harry-Potter-Partyspiele:

1. Sch(n)atz-Suche:
Bastelt einen oder auch mehrere goldene Schnatze (etwa aus golden bemalten Tischtennisbällen oder Rochers) und versteckt sie in der Wohnung. Dann kann die Ostereier-... äh, Schnatz-Jagd losgehen. Wer den Schnatz findet, bekommt einen Punkt oder eine andere Belohnung.

2. Die sieben Horkruxe: Ihr versteckt in der ganzen Wohnung sieben Papierrollen mit Aufgaben, die dazu dienen, jeweils einen von Voldemorts sieben Horkruxen zu zerstören. Eine Challenge kann sein, einen anderen Magier zu einem Duell herauszufordern. Wem als Erstes die Zaubersprüche ausgehen, der hat verloren. Das Gewinner-Haus bekommt wertvolle Punkte für den Haussieg.

3. Wissenstest: Schlagt wahllos einen der Harry-Potter-Romane auf und zitiert daraus 1–2 Sätze. Das Team, das als Erstes den korrekten Kontext der vorgelesenen Stelle errät, bekommt den Punkt. Genauso könnt ihr ein Quiz zu den Büchern und Filmen vorbereiten und das Nerd-Wissen eurer Freunde abfragen.

4. Geschmacksprobe: Ja, es gibt sie: Echte "Bertie Botts Bohnen" mit den verrücktesten Geschmacksrichtungen (hier bei Amazon)*. Lasst eure Freunde probieren und verteilt Punkte, ob sie korrekt den "Würstchen"-, "Kotze"- und Grasgeschmack erraten.

5. Wahrsagen: Blei gießen ist nur ein Silvester-Spiel? Nö. Nur solltet ihr zum Orakeln lieber flüssiges Kerzenwachs statt gesundheitsschädlichem Blei ins Wasser gießen. Alternativ könnt ihr Glückskekse mit eigenen Botschaften backen. Erwachsene können auch versuchen, ihre eigene Zukunft aus der Form des Bierschaums herauszulesen.

> Eine Reihe von Harry-Potter-Spielen könnt ihr hier bei Amazon entdecken.*

Tipp: Wer sich nicht selbst Spiele ausdenken will, kann klassische Gesellschaftsspiele in der Harry-Potter-Edition auftischen. Neben "Trivial Pursuit" und "Scrabble" möchte ich hier das Harry-Potter-"Cluedo" besonders hervorheben. Übrigens auch eine tolle Geschenkidee für das Geburtstagskind.

Auch lesen: Hogwarts & Co.: Die besten "Harry Potter"-Geschenke

In diesem Sinne: Ich hoffe, ich konnte euch zu einer Harry-Potter-Party für Erwachsene oder Kinder inspirieren, und wünsche euch ganz viel Spaß bei der Umsetzung!


* Affiliate Link