Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Verdauung anregen: Diese Hausmittel helfen schnell

Fit & Gesund

Verdauung anregen: Diese Hausmittel helfen schnell

von Diane Buckstegge Erstellt am 12. September 2019
© unsplash.com

Drückt und zwickt der Bauch, ist oft Verstopfung die Ursache. Damit's euch schnell wieder gut geht, solltet ihr die Verdauung anregen. Wir verraten euch die besten Tipps und Hausmittel für ein gutes Bauchgefühl.

Von Völlegefühl und Blähungen bis zu Durchfall oder Verstopfung: Verdauungsprobleme sind keine Seltenheit. Allerdings versuchen wir meist, unsere persönlichen Probleme mit Magen, Darm & Co. diskret alleine zu lösen, mit mehr oder weniger erfolgreichen Hausmitteln oder gar Medikamenten.

Wer unter Verdauungsproblemen leidet sollte vor allem eines wissen: Der Darm ist ein kleines Sensibelchen. Da ist es auch kein Zufall, dass Magen-Darm-Beschwerden zu den häufigsten körperlichen Stresssymptomen gehören. Damit der Darm also optimal funktioniert, müssen wir ein paar Dinge berücksichtigen. Ganz wichtig ist, dass wir die Verdauung anregen. Sonst wird der Darm träge und wir bekommen Verstopfung. Beachtet diese drei Dinge, dann solltet ihr keinerlei Probleme haben:

6 Dinge, die ihr über die Verdauung noch nicht wusstet:

Video von Sarah Glaubach

1. Verdauung anregen: Diese Lebensmittel helfen

Die beste Methode, um einer Verstopfung entgegenzuwirken, ist, auf eine ballaststoffreiche Ernährung zu achten. Ballaststoffe quellen im Darm auf und sorgen dafür, dass die Darmbewegung angekurbelt wird. Die verdaute Nahrung wird so schneller ausgeschieden. Verstopfung und Blähungen haben keine Chance.

Es lohnt sich also zu wissen, welche Lebensmittel reichlich ballaststoffe enthalten bzw. welche Nahrungsmittel eine abführende Wirkung haben.

Lest auch: Hausmittel gegen Verstopfung: Die helfen schnell und zuverlässig

Lebensmittel, die die Verdauung anregen:

Verdauung anregen mit Vollkornbrot © iStock

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt jedem Erwachsenen etwa 30 g Ballaststoffe mit der Nahrung aufzunehmen. Das hört sich im ersten Moment sehr viel an, doch wenn ihr Vollkornlebensmitteln den Vorzug gebt, mehrere Portionen Gemüse und Obst am Tag esst, dann schafft ihr die Empfehlung.

Wer darüber hinaus seine Verdauung anregen möchte, sollte ausreichend trinken. Gut zwei Liter Wasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees sollten es sein. Mangelnde Flüssigkeitszufuhr kann ebenfalls zu Verstopfung führen.

Lesetipp: DAS passiert, wenn du täglich 8 Gläser trinkst!

Wer Probleme mit seiner Verdauung hat und zu Verstopfung neigt, sollte übrigens auf diese Lebensmittel verzichten:

  • Weißbrot
  • Süßigkeiten
  • Schokolade
  • fettiges Fleisch
  • Fast Food

2. Hausmittel, die die Verdauung anregen

Leidet ihr gerade unter akuten Problemen, gibt es einige Hausmittel, die die Verdauung anregen. Testet immer erst diesen sanften, natürlichen Weg aus. In der Apotheke gibt es zwar Medikamente gegen Verstopfung, doch die bringen, öfter eingenommen, die Verdauung aus dem Gleichgewicht.

Super Hausmittel, wenn ihr die Verdauung anregen wollt, sind Trockenobst und Leinsamen. Streut davon einfach ein bisschen über euer Müsli, das sollte helfen. Ebenfalls hilfreich ist Pfefferminztee, der wirkt entkrampfend. Koffein aus Kaffee und schwarzem Tee regt ebenfalls die Darmtätigkeit an.

Lest auch: Die 5 besten Tipps gegen Blähbauch: Wir verraten, was hilft

Hilft alles nichts, könnt ihr die Verdauung mit einer Massage anregen. Legt euch dafür entspannt auf den Rücken. Legt die Fingerspitzen auf die rechte Bauchseite, etwas oberhalb des Bauchnabels und übt sanften Druck aus. Arbeitet euch mit kreisenden Bewegungen entlang des Darms auf die linke Bauchseite vor.

Verstopfung? Diese abführenden Mittel helfen:

Video von Aischa Butt

3. Verdauung anregen mit mehr Bewegung

Neben der Ernährung ist Bewegung ausgesprochen wichtig, wenn ihr eure Verdauung anregen wollt. Durch Sport oder einfach nur einen langen Spaziergang wird die Durchblutung verbessert - auch im Darm. Er bewegt sich mehr und die Nahrung wird schneller durch den Darm transportiert.

Ihr würdet euch gerne mehr bewegen, seid aber noch auf der Suche nach der passenden Sportart? Dieser Test verrät euch, welche Sportart zu euch passt! Aber Vorsicht: Danach gibt es keine Ausrede mehr!

Versucht euch so oft wie möglich im Alltag zu bewegen. Das bringt schon richtig viel, wenn ihr eure Verdauung anregen wollt. Treibt ihr dazu noch regelmäßig Sport, solltet ihr keinerlei Probleme haben.