Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Streifenshirt kombinieren: So wird der Look super trendy

Fashion & Beauty

Streifenshirt kombinieren: So wird der Look super trendy

von Christina Cascino Erstellt am 17. Februar 2020
22 675 mal geteilt
© Getty Images

Wir lieben Ringelshirts! Denn die gestreiften Basics sind super bequem und lassen sich mit fast allem kombinieren.

An Streifen-, Ringel- oder Breton-Shirts – wie die Oberteile von Modeprofis genannt werden – kommt niemand vorbei. Denn die maritim anmutenden Baumwollshirts in der Klassik-Kombi Blau-Weiß, Schwarz-Weiß oder Rot-Weiß sind echte Allrounder.

Die gestreiften Oberteile zählen mittlerweile zu echten Klassikern in der Mode (schon Coco Chanel war Fan der Ringelshirts). Kein Wunder, schließlich lassen sie sich toll kombinieren.

Ringelshirt kombinieren: Welche Hose passt dazu?

Eine Kombination, die immer geht, toll aussieht und super schnell gestylt ist: Ringelshirt und Skinny-, Mom- oder Bootcut Jeans. Je nachdem, welche Schuhe und welche Jacke ihr zum Ringelshirt kombiniert, entsteht entweder ein lässiger oder ein eleganter Look.

Abendtauglich wird's, wenn ihr zum schlichten Streifenshirt einen Blazer kombiniert. Dazu sehen spitze Pumps oder Sandaletten toll aus.

Ihr mögt es rockiger? Dann kombiniert eine Lederjacke zum Ringelshirt. Dazu passen übrigens die gerade sehr angesagten Biker Boots. Super lässig und perfekt für einen entspannten Tag ist die Kombi aus Streifenoberteil, Jeans und weißen Sneakern.

Was die Jeansfarbe und -waschung betrifft, könnt ihr vollkommen frei entscheiden. Ringelshirts passen nämlich sowohl zu klassischem Blue Denim, sehen aber auch mit schwarzen und weißen Jeans super aus.

Weiße Pieces kommen zum Beispiel am besten im Marine-Look mit blau-weiß gestreiften Shirts zur Geltung, zu schwarzen Jeans sehen rot-weiße Streifen (z.B. dieses Shirt von Amazon*) toll aus.

Auch lesen: Skinny, Bootcut, Mom: Was bedeuten die Jeans-Schnitte?

Kleiner Tipp: Damit eure Beine in der Jeans lang und schlank aussehen, solltet ihr die Hosenbeine bis zu den Knöcheln hochkrempeln. Außerdem: Steckt euer Shirt vorne locker in den Hosenbund – das sieht besonders cool aus.

VIDEO | Turbo-Tricks: Perfekt gestylt in wenigen Minuten

Video von Jane Schmitt

Auch toll: Streifenshirts zu Stoffhosen kombinieren

Streifenshirts sehen aber nicht nur in Kombination zu Jeans toll aus – die coolen Basic-Pieces können auch wunderbar zu bequemen Culottes, Cargo- oder Paperbag-Hosen gestylt werden. Das sieht schön lässig, gleichzeitig aber auch super elegant aus – besonders dann, wenn ihr zusätzlich auf hohe Schuhe setzt.

Auch lesen: Culottes kombinieren: So gelingt euch der Trend-Style!

Und in Kombi mit einer schlichten Bundfaltenhose und Blazer wird das Ringelshirt sogar businesstauglich.

Ringelshirt ungewöhnlich kombinieren: Mut zum Stilbruch!

Absoluter Lieblingslook der Mode-Profis: Lässiges Streifenshirt zum verspielten Plisseerock oder Tüllrock in Midi- bzw. Maxilänge. Auch ein Modell aus zartem Satin (z.B. hier von NA-KD*) sieht zu dem sportiven Oberteil super stylisch aus. Der Stilbruch aus schlichtem Oberteil und aufregendem Rock ist spannend und sehr trendy.

Styling-Tipp: Bei Röcken, die auf Taille getragen werden, solltet ihr das Shirt in den Rocksaum stecken. Das sorgt für eine super schmale Taille. Auch schön: Wenn ihr das Shirt vorne zusammenknotet.

Streifen und andere Prints? Ja, auch das geht!

Das Streifenshirt kann nicht nur zu unifarbenen Teilen kombiniert werden. Street Style-Girls stylen ihr Lieblings-Piece gerne im Mustermix zu anderen Prints wie Polka Dots, Blumen oder Karomuster.

Wichtig beim Muster-Styling: Unter- und Oberteil sollten aus einer Farbfamilie stammen. Wer verschiedene Prints miteinander mixt, sollte die Farben möglichst neutral halten. Was ihr sonst noch beim Mustermix-Look beachtet solltet, erfahrt ihr hier: Mustermix deluxe: Das ist der angesagteste Style der Saison!

Noch kein Streifenshirt im Kleiderschrank? Shoppe hier die schönsten Ringelshirts:

*Affiliate Link

22 675 mal geteilt