Home / Horoskop / Astrologie & Sternzeichen

Portaltage 2022: Bedeutung, Daten und Wirkung der besonderen Tage

von Anna Haacks Erstellt am 17.10.21 um 08:00
Portaltage 2022: Bedeutung, Daten und Wirkung der besonderen Tage © Getty Images

An manchen Tagen fühlen wir uns irgendwie energiegeladen. An anderen wiederum müde und antriebslos. Diese starken Schwankungen könnten etwas mit den Portaltagen zu tun haben. Wir verraten euch die Bedeutung dieser besonderen Tage.

Video von Aischa Butt

Es gibt Tage, an denen hängen wir einfach nur rum und nichts will so wirklich klappen. Dann gibt es Tage, an denen alles irgendwie rund läuft. Manchmal fühlt es sich so an, als würde uns eine unsichtbare Kraft bei unseren Vorhaben unterstützen.

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, woher dieses Gefühl kommt? Möglicherweise hat es etwas mit den Portaltagen zu tun. Diese Tage können einen großen Einfluss auf unseren Alltag haben. Denn dann sollen die kosmischen Schwingungen besonders stark sein und eine enorme Energie freisetzen.

Mehr lesen: Mondzeichen: Das sagt es über deine Persönlichkeit aus

Wir verraten euch, was es mit den Portaltagen auf sich hat und wie sich die zusätzliche Energie auf unseren Alltag auswirkt. Außerdem nennen wir euch die Daten der Portaltage für das Jahr 2022.

Was sind Portaltage?

Portaltage werden nach dem Maya-Kalender berechnet. Wie der Name "Portal" bereits verrät, soll an diesen Tagen das Tor zum Kosmos geöffnet werden. Dadurch seien die kosmischen Schwingungen besonders spürbar. Im Englischen heißen Portaltage übrigens "Gap days".

Laut Überlieferung können wir uns an den Gap days mehr denn je auf unsere Intuition verlassen. Möglicherweise fällt uns auch das Treffen von Entscheidungen leichter und wir spüren stärker als sonst, was wir wirklich wollen. Mut, Willenskraft und Tatendrang können an diesen Tagen ausgeprägter sein.

Lesetipp: Keltisches Horoskop: Welcher Baum bist du?

Die schwingungsgeladenen Tage können auch für einen Neubeginn stehen. Sie beeinflussen Körper, Geist und Seele. Die spirituelle Energie, die an den Portaltagen freigesetzt wird, muss jedoch nicht unbedingt positive Auswirkungen mit sich bringen. Möglicherweise fühlen wir uns an diesen Tagen sogar schlapp und antriebslos.

Die Wirkung kann sehr unterschiedlich ausfallen. So kann es zu Schlafstörungen oder auch Problemen mit dem Gleichgewichtssinn kommen. Es kann auch passieren, dass wir unsere Träume stärker wahrnehmen und insgesamt unruhiger schlafen. Hochsensible Menschen nehmen die starken Schwingungen besonders intensiv wahr.

Lest auch: Home Sweet Home: Diese 4 Sternzeichen bleiben am liebsten zu Hause

Bei manchen soll es durch die spirituellen Schwingungen auch zu Kopfschmerzen, Unwohlsein und einem flauen Magen kommen. Auch das kann bei sensiblen oder hochsensiblen Menschen besonders ausgeprägt sein.

Das bewirken die spirituellen Tage

An Portaltagen wird eine besondere kosmische Energie freigesetzt. Diese kann einen Neubeginn mit sich bringen und für neue Kraft stehen. Sie kann aber auch einen negativen Einfluss haben und Themen wieder hochholen, die für euch bereits abgehakt waren.

Neue Erkenntnisse
Während der Gap days kann es dazu kommen, dass ihr zu neuen Erkenntnissen gelangt. Möglicherweise kommt euch plötzlich ein Gedankenblitz und ihr merkt, dass sich etwas Grundlegendes ändern muss.

Vielleicht spürt ihr, dass ihr einen Tapetenwechsel braucht und bucht den nächsten Urlaub oder ihr schaut euch sogar nach einer neuen Wohnung um. Auch denkbar: Ihr kündigt kurzerhand euren Job, weil ihr merkt, dass ihr nicht glücklich damit seid. Nichts ist unmöglich. Die kosmischen Schwingungen helfen dabei, uns selbst zu finden.

Lesetipp: Löwe, Adler oder Elefant - Welches ist dein Krafttier? Mach den Test!

Wunsch, sich zurückzuziehen
Portaltage können bewirken, dass wir den Wunsch verspüren uns zurückzuziehen. Das soll daran liegen, dass wir an den Tagen viel stärker spüren, was wir wirklich wollen. Wir können besser in unseren Körper hineinhorchen und unsere Bedürfnisse und tiefsten Wünsche intensiver wahrnehmen.

Die kosmische Energie trägt unser Inneres nach außen und lässt es an die Oberfläche kommen. Entscheidend ist, dass ihr euren Körper und euren Geist in Einklang bringt. Nutzt ruhige Momente noch mehr, um auf die Bedürfnisse eures Körpers zu achten und euch zu erden.

Beziehungen hinterfragen
An Portaltagen spüren manche eine besondere Spiritualität. Einige setzen sich mehr mit sich und ihrem Weltbild auseinander und hinterfragen auch ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Daher kommt es an den energetischen Tagen eher zu Brüchen. Unter Umständen bemerkt ihr, dass ihr euch in eurer Partnerschaft nicht mehr wohlfühlt oder ihr wollt euch von Freund*innen trennen, die euch nicht guttun. Alles kann, nichts muss.

Es kann auch dazu kommen, dass "alte" Themen wieder hochkommen, die ihr eigentlich schon lange abgehakt habt. Wenn es euch zu viel wird, versucht tief durchzuatmen und in euch zu gehen.

Wie wäre es mit Meditation? Möglicherweise fällt es euch an den spirituellen Tagen leichter, euch zu erden. Stellt euch eure Gedanken am besten wie Wolken vor, die ihr einfach vorüberziehen lasst. Die Meditation hilft zudem dabei, eure Energien in die richtigen Kanäle zu lenken.

Lest auch: Liebeshoroskop Löwe und Skorpion: Leidenschaft pur

Unruhige Zeit
Das intensive Hinterfragen kann auch dazu führen, dass wir uns gestresster fühlen. Denn neue Erkenntnisse bringen nicht immer positive Folgen mit sich. So kann eine Trennung sehr schmerzhaft sein, auch wenn sie das Richtige sein mag.

Durch die zusätzliche Energie kann sich auch ein Gefühl der Rastlosigkeit einstellen. Insbesondere eine längere Phase mit vielen Portaltagen hintereinander kann sehr aufreibend sein. Dennoch ist es wichtig, sich hin und wieder mit seinem Inneren zu beschäftigen und Gefühle zuzulassen.

Das sind die Portaltage 2022

Die Maya hielten ihre Zeitrechnung im Ritualkalender Tzolkin fest. Sie gingen von 260 Tagen aus. In der Gegenwart haben Astrologen den komplexen Maya-Kalender an die heutige Zeitrechnung angepasst. Im Jahr 2022 gibt es demnach 75 Portaltage.

Die Tage sind ganz unterschiedlich auf das Jahr verteilt. Hin und wieder kommt es dazu, dass einige Gap days direkt aufeinander folgen. Dann gibt es Monate in denen es nur sehr wenige Portaltage gibt. Im Jahr 2022 sieht es in den Monaten Mai und Juni eher mau aus. So gibt es im Mai nur zwei und im Juni nur drei der energiegeladenen Tage.

Lesetipp: Schluss mit Body Shaming: Seid glücklich, statt perfekt!

Der Monat mit den meisten Portaltagen im Jahr 2022 ist der Oktober. In diesem Monat könnt ihr euch auf ganze 16! Tage voller kosmischer Schwingungen einstellen. Dabei gibt es zwei Phasen, die besonders intensiv sind. Eine lange Phase mit vielen energetischen Tagen besteht vom 1. bis zum 6. Oktober. Die zweite Phase ist vom 12. bis zum 21. Oktober.

Januar

  • 25. Januar
  • 26. Januar
  • 27. Januar
  • 28. Januar
  • 29. Januar
  • 30. Januar
  • 31. Januar

Februar

  • 1. Februar
  • 2. Februar
  • 3. Februar
  • 13. Februar
  • 16. Februar
  • 21. Februar
  • 24. Februar

März

  • 4. März
  • 9. März
  • 12. März
  • 17. März
  • 23. März
  • 30. März
  • 31. März

April

  • 7. April
  • 11. April
  • 28. April
  • 30. April

Mai

  • 19. Mai
  • 20. Mai

Juni

  • 8. Juni
  • 10. Juni
  • 27. Juni

Juli

  • 1. Juli
  • 8. Juli
  • 9. Juli
  • 16. Juli
  • 22. Juli
  • 27. Juli
  • 30. Juli

August

  • 4. August
  • 12. August
  • 15. August
  • 20. August
  • 23. August

September

  • 2. September
  • 3. September
  • 4. September
  • 5. September
  • 6. September
  • 7. September
  • 8. September
  • 9. September
  • 10. September
  • 11. September

Oktober

  • 1. Oktober
  • 2. Oktober
  • 3. Oktober
  • 4. Oktober
  • 5. Oktober
  • 6. Oktober
  • 12. Oktober
  • 13. Oktober
  • 14. Oktober
  • 15. Oktober
  • 16. Oktober
  • 17. Oktober
  • 18. Oktober
  • 19. Oktober
  • 20. Oktober
  • 21. Oktober
  • 31. Oktober

November

  • 3. November
  • 8. November
  • 11. November
  • 19. November
  • 24. November
  • 27. November

Dezember

  • 2. Dezember
  • 8. Dezember
  • 15. Dezember
  • 16. Dezember
  • 23. Dezember
  • 27. Dezember

Mehr lesen: Haare schneiden nach dem Mondkalender: So funktioniert's!

Die Phasen, in denen viele Portaltage aufeinander folgen, sind besonders intensiv. Möglicherweise lohnt es sich, diese Zeitabschnitte zu nutzen, um neue Projekte zu beginnen. Oder ihr nehmt eine kleine Auszeit und beschäftigt euch intensiver mit euch selbst.

Auch ein spontaner Urlaub ist eine Option. Ein Kurztrip ans Meer oder eine Bergwanderung – die Portaltage sind der ideale Zeitpunkt hierfür. Nehmt die schwingungsgeladenen Tage als Chance, um tiefer in eure Seele hineinzuhorchen.

Lest auch: Mondkalender: So viel Einfluss hat der Himmelskörper auf uns

Der Tzolkin-Kalender

Die Maya entwickelten ein vielschichtiges und komplexes Kalendersystem. Ein Teil dieses präzisen Kalendersystems ist der Ritualkalender Tzolkin, in dem die religiösen Feierlichkeiten festgelegt wurden.

Der Name aller Tage des Tzolkin setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Als erstes steht das Symbol einer Gottheit der Maya und als zweites eine Zahl. Es gibt insgesamt 20 verschiedene Götter-Symbole, die jeweils mit einer Zahl von 1-13 kombiniert werden. Daraus ergibt sich ein Zyklus von 260 Tagen, der nach diesem Zeitraum von Neuem beginnt.

Lesetipp: Keltische Symbole: Die Bedeutung der wichtigsten Zeichen

Übrigens: Das Kalendersystem der Maya bestand nicht nur aus dem Tzolkin. Auch das Sonnenjahr, das sogenannte haab, war für das indigene Volk von großer Bedeutung. Das haab gliederte sich auf in 18 Monate mit jeweils 20 Tagen. Darauf folgten fünf einzelne Tage, was am Ende einem Zyklus von 365 Tagen entsprach.

Auch wenn ihr nicht so sehr an die kosmische Energie glaubt, lohnt es sich, die Portaltage im Kalender anzustreichen. Ihr könnt die Tage nutzen, um einmal in euch hineinzuhören und mehr auf die Signale eures Körpers zu achten.

Stehen bei euch wichtige Entscheidungen an? Vielleicht nehmt ihr die besonderen Tage zum Anlass, um noch intensiver auf euer Bauchgefühl zu hören. Manchmal hilft es auch solche Tage oder Phasen als Reminder zu verwenden, um sich mal wieder mehr auf sich selbst zu konzentrieren. Wir sind uns jedenfalls sicher, dass in uns allen eine besondere Kraft steckt, mit der wir Großes erreichen können.

Mehr lesen: Sunshine Lover: Diese 5 Sternzeichen lieben den Sommer

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Bewusster leben mit dem 6-Minuten-Tagebuch

Auch wenn ihr nicht so sehr an kosmische Schwingungen glaubt, könnt ihr die Portaltage gerne zum Anlass nehmen, um in euch hineinzuhorchen und bewusster zu leben.

Das 6-Minuten-Tagebuch (hier shoppen bei Amazon*)* hilft euch bei diesem Vorhaben. Wenn ihr noch nicht davon gehört habt, wird es höchste Zeit. Mit diesem Buch könnt ihr euer Wohlbefinden steigern und reflektieren, indem ihr euch die positive Psychologie zunutze macht. Nehmt euch jeden Tag sechs Minuten Zeit, um euch und euer Leben zu reflektieren und Dankbarkeit, Optimismus und Wertevorstellungen in euren Alltag zu integrieren. Das Tagebuch gibt es zudem in verschiedenen dekorativen Farben, die das Buch zu einem echten Hingucker machen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß dabei und hoffen, dass euch die positive Energie der Portaltage erreicht und ihr diese bestmöglich genießen könnt.

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen