Home / Living / Kochen & Backen

Living

Schneller Kartoffeleintopf: Mega einfaches und leckeres Rezept

von Philine Szalla Erstellt am 8. Oktober 2020
101 mal geteilt
Schneller Kartoffeleintopf: Mega einfaches und leckeres Rezept© Getty Images

Wir lieben einfach leckere Rezepte, die auch noch super schnell funktionieren. Genau so ist es bei diesem leckeren Kartoffeleintopf.

Manchmal muss es einfach gute Hausmannskost sein, vor allem, wenn es draußen kälter wird. Ganz oben auf die Wunschliste gehören da auf jeden Fall Eintöpfe jeglicher Art. Das Gute daran: Eintöpfe eignen sich gut zum Vorkochen. So hast du gleich mehrere Tage was davon. Von dem Eintopf kannst du aber auch gleich mehrere Menschen satt machen, falls unerwartet Besuch vorbeikommt. Wie praktisch.

Lest auch: Hasselback-Kartoffeln: Rezept für Schwedische Fächerkartoffeln

Außerdem kannst du dich bei deinem Eintopf richtig austoben und ihn nach Lust und Laune gestalten. Kauf dir dein Lieblingsgemüse oder starte die Reste-Verwertung, der Eintopf schmeckt auf jeden Fall.

Wir zeigen euch jetzt unseren Lieblings-Eintopf: den weltbesten Kartoffeleintopf mit Schmand. Das Beste daran: Er geht super einfach und schnell.

Rezept für den weltbesten Kartoffeleintopf

Dieser Kartoffeleintopf ist super schnell gemacht: Lediglich zehn Minuten Zeit müsst ihr zur Vorbereitung aufwenden, um euch dieses leckere Gericht zu zaubern. Den Rest der Zeit köchelt es eigenständig vor sich hin. Eigentlich ist ein Eintopf dafür bekannt, sehr herzhaft und mit Fleischeinlage daherzukommen, allerdings legen wir euch diese vegetarische Variante ans Herz.

Für dieses Gericht braucht ihr einen Pürierstab.

Das Rezept ist für ungefähr zwei Personen gedacht.

Diese Zutaten braucht ihr:

  • ca. 600 g Kartoffeln
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleiner Spitzkohl
  • etwas Pflanzenöl
  • 1 Möhre
  • 2 EL Schmand
  • 2 EL gemischte Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Und so geht der schnelle Kartoffeleintopf:

Als Erstes müsst ihr die Kartoffeln schälen und dann in Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfelchen dann gemeinsam mit 400 ml Gemüsebrühe in einen Topf geben und ungefähr 15 Minuten garen lassen. Dann das Ganze mit einem Pürierstab (Hier bei Amazon shoppen)* pürieren.

Die Zwiebel schälen und in Ringe, den Spitzkohl in Streifen schneiden. Dann Öl in einer Pfanne erhitzen und das geschnittene Gemüse darin mit Pfeffer und Salz würzen und anbraten.

Lesetipp: 5 schnelle Kartoffelgerichte, die in 30 Minuten fertig sind

Mit den anderen 400 ml der Gemüsebrühe ablöschen und zehn Minuten weich garen lassen. Das Ganze dann mit den pürierten Kartoffeln vermischen.

Ihr sucht noch weitere Kartoffel-Rezepte? In diesem Video zeigen wir euch, wie ihr leckere Bratkartoffeln zaubern könnt:

Video von Diane Buckstegge

Den Schmand mit den Kräutern vermischen und in den Eintopf einrühren. Wer möchte, kann dann noch die Möhre schälen und in kleine, feine Streifen schneiden. Tipp: Nehmt einen Sparschäler (Gibt es hier bei Amazon)* dafür. Die Möhrenstreifchen dann über den Eintopf streuen und servieren. Bei Bedarf eventuell noch mit Pfeffer und Salz würzen.

Übrigens: Wer es herzhafter mag, kann auch Fleisch hinzufügen. Wiener Würstchen oder Kasseler-Würfel passen sehr gut zu dem Eintopf. Wer den Eintopf vegan zubereiten möchte, ersetzt den Schmand durch eine pflanzliche Variante.

Auch lesen: Ofenkartoffel-Rezept: Es muss nicht immer nur Sour Cream sein!

In welcher Variante auch immer ihr euren Eintopf zubereitet, wir wünschen euch einen guten Appetit!

* Affliate Link

101 mal geteilt