Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Winter-Trends 2018/2019: Was kommt, was bleibt, was geht?

© Getty Images
Fashion & Beauty

Winter-Trends 2018/2019: Was kommt, was bleibt, was geht?

Christina Cascino
von Christina Cascino Veröffentlicht am 3. Oktober 2018
141 mal geteilt
A-
A+

Du hast Lust, deine Garderobe wintertauglich zu machen? Wir zeigen dir die wichtigsten Winter-Trends 2018/2019 und verraten, welche Wintermode aus dem letzten Jahr du getrost weiter tragen kannst.

Der Winter steht schon in den Startlöchern - höchste Zeit also, um sich auf die Suche nach neuen Lieblingsteilen für die kalte Jahreszeit zu machen. Doch was sind die Trends bei der Wintermode 2018/2019? Und gibt es vielleicht sogar Teile aus dem letzten Jahr, die auch in diesem Winter noch zu den Must-haves gehören? Das alles erfahrt ihr im großen Trend-Guide für die Wintersaison 2018/2019!

We go wild: Western-Styling ist im Winter 2018/2019 angesagt

Wenn es einen Trend gibt, den wir in diesem Winter auf keinen Fall verpassen sollten, dann heißt er eindeutig "Western". Fast alle großen Designer - darunter Calvin Klein, Céline, Isabel Marant und Chloé - haben sich für den Modewinter 2018/2019 vom Cowboy-Look inspirieren lassen und ihre Western-Looks auf den großen Laufstegen der ganzen Welt präsentiert. Ganz vorne mit dabei: Cowboy-Boots, Hüte und Capes, die Prärie-Feeling pur versprühen.

Angesagte Western Boots gibt's hier bei Amazon shoppen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Doin‘ business 🐸

Ein Beitrag geteilt von Sonia Lyson (@soniafrancex) am Aug 21, 2018 um 7:25 PDT

Sieht perfekt gestylt toll aus. Doch ist der Western-Look auch alltagstauglich? Wir sagen Ja! Wohl dosiert in Form von Capes mit Fransen, Cowboy-Boots oder Wildleder-Hüten lassen sich die Teile super easy zur lässigen Jeans oder zum Blümchen-Maxikleid kombinieren.

Isabel Marant, Herbst/Winter 2018/2019 © Pixelformula

Suit up: Maskuline Anzüge liegen jetzt im Trend

Dass wir Frauen es locker mit den Männern aufnehmen können, ist uns natürlich längst bekannt. Doch im Winter 2018/2019 scheinen das auch die Designer begriffen zu haben. Denn zu den wichtigsten Modetrends für Frauen gehören jetzt: Anzüge.

Und damit sind nicht etwa tailliert geschnittene oder verzierte Modelle gemeint, sondern Zweiteiler, die bewusst maskulin rüber kommen. Mit kastigem Schnitt und betonten Schultern. Absolutes Muss für den Power-Look: Doppelreihige Blazer im Oversize-Stil.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Suited up @boss *Anzeige

Ein Beitrag geteilt von XENIA ADONTS (@xeniaoverdose) am Sep 10, 2018 um 6:58 PDT

Besonders gefragt sind diese Saison Hosenanzüge aus Cord. Das Material hat sein verstaubtes Image endgültig abgeworfen und wirkt moderner und cooler denn je. Auch im Trend: Maskuline Anzüge mit Karomuster. Mit weißen Sneakers werden die Trend-Teile absolut alltagstauglich, mit Pumps funktionieren wir sie zum stilvollen Business-Look um. Wer es dann doch gerne etwas femininer hätte, der greift zu Hosenanzügen in zarten Pastelltönen.

Styling-Tipp: Derbe Bikerboots in Kombination zum eleganten Hosenazug sorgen für einen spannenden Stilbruch.

Guy Laroche, Herbst/Winter 2018/2019 © Pixelformula

DAS Trend-Muster 2018/2019: An Karos kommt diesen Winter keiner vorbei

Karos sind ein Trend, der bleibt. Das Evergreen-Muster war schon 2017 absolut angesagt, doch in dieser Saison erreicht es seinen Trend-Höhepunkt. Karos sind in diesem Winter einfach überall - auf Hosen, Pullovern, sogar auf Schuhen und ganz besonders auf Jacken und Mänteln.

Dieses Muster tragen im Herbst alle stylischen Frauen - du auch?

Einen kuscheligen Karo-Mantel kannst du hier direkt bei Amazon shoppen

Auch weiterhin beliebt: Das klassische Glencheck-Muster oder das schwarz-weiße Vichy-Karo. Wem das zu langweilig ist, für den hält die Wintermode 2018/2019 auch Auffälligeres bereit. Wie wäre es mit einem Karomantel in Knallfarben?

Versace, Herbst/Winter 2018/2019 © Getty Images

Wintermode 2018/2019: Neonfarben sind Trend

Klar, gedeckte Töne wie Erdfarben, Grau oder Schwarz gehen im Winter immer. Doch in dieser Saison knallt ein Winter-Trend aus der tristen Farbpalette heraus: Leuchtende Neonfarben sind zurück und sorgen für gute Laune.

Der Lieblingston der Fashion-Szene: Ein elektrisches Limettengrün - am liebsten als Komplett-Look oder im Mix mit anderen leuchtenden Farben wie Pink, Orange oder schrillem Gelb.

Diese 3 Trendfarben tragen stylische Frauen im Herbst

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
🎾 Let the games begin...

Ein Beitrag geteilt von Blake Lively (@blakelively) am Aug 18, 2018 um 7:45 PDT

Wie man den Neon-Look alltagstauglich stylt? Am besten nicht im Komplett-Look, denn das wirkt schnell zu schrill. Entscheidet euch für nur ein Neon-Teil und kombiniert dieses zu einem eher schlichten Outfit. Besonders schön wirken die Schrillfarben zusammen mit Erd- und Steintönen. Schwarz betont die Disco-Farben dagegen noch mehr.

Wer sich noch nicht so richtig an den Trend herantraut, kann erst einmal mit einem Accessoire oder Schuhen in einer Neon-Farbe beginnen.

Aylin König, New York Fashion Week September 2018 © Getty Images

Eine coole Steppjacke in Neongrün kannst du hier bei Amazon shoppen

Die Mode der 80er gehört zu den Winter-Trends 2018/2019

Wie sagt man in der Mode so schön: Alles verändert sich und kommt doch immer wieder. Bestes Beispiel: Die Mode der 90er-Jahre und Nullerjahre, die wir alle Jahre wieder neu aufleben lassen und in unterschiedlichen Formen zelebrieren. Und auch in diesem Winter lassen wir alte Zeiten aufleben - denn genauso aktuell wie die 90er-Jahre sind auch die 80er.

Schrill, schriller, 80er: DAS sind die größten Modetrends der Achtzigerjahre!

Die 80er-Jahre-Looks sind also wieder einmal zurück und zeigen sich in diesem Winter von ihrer besten Seite. Gewöhnt euch schonmal an kastige Mäntel, enge Kleider mit Schulterpolstern, Acid Washed Jeans und Ledermäntel mit breiten Ärmeln. Erlaubt ist, was gefällt.

Givenchy, Herbst/Winter 2018/2019 © Getty Images

Modetrends Winter 2018/2018: Scarf Prints

Neben Karomustern und Animal Prints sind auch Scarf Prints ein großer Trend in dieser Saison. Ihr habt keine Ahnung, was sich hinter dem Begriff verbirgt? Keine Sorge, gesehen habt ihr den Fashiontrend bestimmt schon einmal. Im Grunde handelt es sich dabei - wie der Name bereits verrät - um genau die Muster, die sich auf unseren Halstüchern befinden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Never not in a rush 💃🏼 #MFW | Anzeige

Ein Beitrag geteilt von Sonia Lyson (@soniafrancex) am Sep 22, 2018 um 10:42 PDT

Schalmuster tragen wir in diesem Winter nicht mehr nur um den Hals, sondern auch auf unseren Kleidungsstücken. Wie ihr das Trend-Muster am besten stylt? Wer sich traut, kann den Print im bunten Komplett-Look kombinieren, wer es etwas unauffälliger mag, entscheidet sich für ein Schalmuster-Piece und stylt dies zu schlichten Basic-Teilen.

Wichtig: Da das Muster schon auffällig genug ist, solltet ihr auf zu viele Accessoires, Farben und andere Prints verzichten.

Salvatore Ferragamo, Herbst/Winter 2018/2019 © Getty Images

Modetrends Winter 2018/2019: DAS bleibt!

1. Cord, Tweet und Samt

Schon in der letzten Saison setzten Designer auf die Materialien Cord und Samt und auch in diesem Jahr kommen sie wieder: Am liebsten all over von Kopf bis Fuß und in erdigen Farbtönen. Außerdem im Winter 2018 weiterhin angesagt: Tweed in jeglichen Ausführungen und Kombinationen. Der britische Webstoff hat sein verstaubtes Spießer-Image abgelegt und kommt in Form von coolen Oversize-Jacken und femininen Röcken.

2. Fake Fur

Schon im letzten Jahr waren Fake Fur und Teddyjacken ein großer Trend. Im Winter 2018 geht der Trend um das kuschelige Material weiter: Die Mäntel und Jacken gibt es in allen Varianten, in knalligen Farben oder soften Erdtönen, mit Animalprint oder unifarben.

3. Oversize und Layering

Oversize-Schnitte waren im Herbst/Winter 2017 DER Modetrend schlechthin und bleiben uns auch in der Winter-Saison 2018/2019 erhalten. Doch in dieser Saison nimmt Oversize neue Dimensionen an. Denn Jacken, Mäntel und Pullis werden nicht XL sondern XXXL getragen. Außerdem weiterhin angesagt: Layering. Wir tragen ab sofort gleich mehrere übergroße Teile übereinander.

4. Animal Print

Animal-Prints sind nie wirklich out gewesen, doch diese Saison erreichen sie ihren absoluten Höhepunkt. Die tierischen Muster sind im Winter 2018/2019 überall zu finden - auf Hosen, Jacken, Kleidern und sogar Accessoires, in der klassischen Leo-Kombi, aber auch in der Tiger- , Schlangen-, und Zebra-Variante, in gedeckten Tönen oder in auffälligen Schrillfarben.

Fashion-Trend im Herbst: Nach DIESEM Muster sind jetzt alle verrückt!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Coffee with almond milk kinda Monday. 🐻

Ein Beitrag geteilt von Negin Mirsalehi (@negin_mirsalehi) am Jan 29, 2018 um 8:30 PST

Das sind die Trendfarben im Winter 2018/2019

Wer in diesem Winter Trendgespür beweisen will, sollte unbedingt auf Knallfarben setzen. Besonders angesagtsind die Farben Senfgelb, Terracotta und Ultra Violet. Wem das zu bunt ist, kann auch zu gedeckten Tönen wie Olivgrün, Goldbraun, Graunuancen und Schwarz greifen - die gehen in der kalten Jahreszeit immer.

Laut Pinterest: DAS ist die Trendfarbe im Herbst 2018

Auch auf gofeminin:

Herbst-Trends 2018: DAS sind die 6 wichtigsten Styles!

Stylisch statt spießig: Cord ist DAS Trend-Material im Herbst 2018

Herbstjacken-Trends 2018: Das sind die größten Must-haves!

von Christina Cascino 141 mal geteilt