Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Lifestyle

Fruchtig süße Blaubeermuffins: Super einfaches Rezept

von Anna Haacks Erstellt am 27. Mai 2021
Fruchtig süße Blaubeermuffins: Super einfaches Rezept© Getty Images

Blaubeermuffins schmecken einfach herrlich fruchtig. Zudem machen die blauen Früchte auch optisch richtig viel her. Wir verraten euch ein super einfaches Rezept für leckere Blaubeermuffins.

Könnt ihr euch noch an eure blauen Zungen erinnern, wenn ihr als Kind Blaubeeren aus dem Garten genascht habt? Vielleicht waren es auch Blaubeermuffins, die für die blaue Farbe in eurem Mund verantwortlich waren.

In jedem Fall sind Blaubeermuffins einfach super lecker, weil sie so wunderbar fruchtig und süß schmecken. Und das Beste: Sie sind ohne viel Aufwand schnell zubereitet. Wir verraten euch ein tolles Rezept für leckere Blaubeermuffins.

Mehr lesen: Heidelbeer-Joghurt-Kuchen mit Zitrone: Geniales Rezept

Rezept für fruchtig süße Blaubeer-Muffins

Frische Blaubeeren bekommt ihr fast das ganze Jahr über im Supermarkt. Saison haben die kleinen Früchte gibt von Juli bis September. Doch auch die TK-Variante steht den frischen Beeren in nichts nach. Wundert euch nicht, wenn ihr die blauen Beeren im Supermarkt nur unter der Bezeichnung "Heidelbeere" findet. Denn Heidelbeeren und Blaubeeren sind ein und dieselbe Frucht. Welcher Begriff geläufiger ist, hängt lediglich von der Region ab, in der ihr lebt.

Bei Heidelbeeren werden zwischen Wald- und Kulturheidelbeeren unterschieden. Das ist wichtig zu wissen, wenn ihr eure Kindheitserinnerungen erneut hervorrufen möchtet, da nur die Waldheidelbeeren von innen blau sind und für die typische blaue Zunge sorgen.

Lesetipp: Saftige Brownies mit Himbeeren: Göttliches Rezept

Die Kultur-Heidelbeeren sind hingegen fester und haben ein helles Fruchtfleisch. Wenn ihr euch also richtig blaue Beeren wünscht, müsst ihr speziell nach Wald-Heidelbeeren Ausschau halten.

Zutaten:

  • 250 g Blaubeeren oder Heidelbeeren
  • 350 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier

Außerdem:

So geht's:

Als Erstes den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Butter in einem Topf zerlassen und anschließend etwas abkühlen lassen. Ihr könnt die Butter entweder in dem Topf weiterverarbeiten oder ihr gebt sie in eine Rührschüssel.

Lesetipp: Fruchtig-leckerer Brombeerkuchen: Ein veganes Rezept

Nun werden Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät (hier bei Amazon)* eingerührt. Wenn die den Teig in dem Topf herstellt, greift ihr besser zu diesem praktischen Rührbesen aus Silikon (hier bei Amazon)*. Gebt dann die Eier hinzu und rührt die Milch unter.

Rezept-Alternative im Video: Bananenbrot mit Mehl backen

Video von Aischa Butt

Mehl und Backpulver sieben und ebenfalls unter die Masse geben. Die Prise Salz hinzufügen und alle Zutaten noch einmal gut verrühren.

Blaubeeren gründlich waschen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Beeren vorsichtig unter den Teig heben. Nicht rühren(!), da die Beeren sonst zerdrückt werden.

Fettet die einzelnen Muffinförmchen auf dem Blech ein. Nun den Teig in die Förmchen geben. Das könnt ihr entweder mithilfe zweier Löffel machen oder ihr verwendet einen praktischen Teigportionierer (hier bei Amazon)*.

Ihr habt Lust auf Muffins, aber lieber mit Äpfeln? Hier gibt's ein tolles Rezept: Apfel-Zimt-Muffins: Gesundes Rezept für saftige Muffins

Die Muffinform in den Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen. Macht nach der Backzeit gerne eine Garprobe, indem ihr einen Zahnstocher in den Teig steckt. Wenn keine Teigreste an dem Holzstäbchen verbleiben, sind sie fertig.

Auch auf gofeminin: Saisonkalender Obst: Wann gibt es welches Obst?
Saftig, frisch, fruchtig: In diesen Monaten gibt's Obst aus deutschem Anbau © iStock

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken! Ein Foto eurer Ergebnisse könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

* Affiliate-Link

198 mal geteilt