Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps

Fashion & Beauty

Make-up-Flecken aus Kleidung entfernen: Die besten Tipps und Hausmittel

von Christina Cascino Erstellt am 22. Dezember 2020
Make-up-Flecken aus Kleidung entfernen: Die besten Tipps und Hausmittel© Getty Images

Make-up-Flecken auf der Kleidung sind ärgerlich und manchmal extrem hartnäckig. Wir zeigen euch die besten Hausmittel, um Lippenstift, Foundation und Co. zu entfernen.

Fast jeder kennt es: Frisch geschminkt, schnell das Shirt über den Kopf gezogen und schon kleben Make-up-Ränder an der Kleidung. Ob Foundation, Mascara, Lippenstift oder Rouge – Kosmetik hinterlässt oftmals Flecken auf der Kleidung, die gerade auf weißen und hellen Textilien nicht nur unschön aussehen, sondern auch ziemlich hartnäckig sind.

Das heißt aber nicht, dass man bei der Fleckenbehandlung direkt zu aggressiven Chemiekeulen greifen muss. Es gibt einige Tipps, Methoden und Hausmittel, die Make-up-Flecken aus der Kleidung entfernen können – und das ganz ohne Waschen. Erfahrt hier mehr.

Schnell handeln bei Make-up-Flecken

Das Problem an Make-up-Flecken ist, dass Make-up meist aus einem Mix aus Ölen oder Wachsen sowie Farbpigmenten besteht, die tief in die Textilfasern eindringen und sich darin festsetzen. Dadurch lassen sich die Verschmutzungen oftmals nur noch schwer entfernen. Besonders hartnäckig sind Foundations und flüssige Concealer.

Damit sich die Öle und Pigmente nicht ausbreiten können, ist es wichtig, möglichst schnell zu handeln. Zunächst sollte man den Fleck mit einem sauberen, saugfähigen Tuch vorsichtig abtupfen. Auf keinen Fall sollte man reiben, denn dadurch wird der Fleck nur noch tiefer ins Gewebe eingearbeitet.

Auch interessant: Die besten Tipps und Hausmittel bei Deoflecken

Make-up-Flecken entfernen: Das sind die effektivsten Hausmittel

Es gibt einige bewährte Hausmittel, die dabei helfen können, Make-up-Flecken aus der Kleidung zu entfernen. Welches Hausmittel das richtige für die Fleckenbehandlung ist, hängt zum einen ganz davon ab, um welche Art von Fleck bzw. um welches Make-up (z.B. Lippenstift, Wimperntusche, Foundation) es sich handelt.

Zum anderen ist die Art des verschmutzten Textils entscheidend. Bei empfindlichen Stoffen wie Wolle oder Seide sollte man besonders vorsichtig sein und das Kleidungsstück lieber in eine professionelle Reinigung geben.

Wichtig: Hausmittel sollten vor der Anwendung immer zunächst an einer kleinen, unauffälligen Stelle des Kleidungsstücks getestet werden, um eine Beschädigung zu vermeiden. Zudem gilt: Hausmittel und Fleckenentfernungsmittel immer auftragen, bevor das Kleidungsstück in der Waschmaschine landet. Ansonsten setzen sich die Flecken im Gewebe fest und lassen sich nur noch schwer lösen.

Im Video: Der Kühlschrank stinkt? Diese Hausmittel helfen dagegen

Video von Laura Dillschneider

Lest auch: Omas Hausmittel: Die solltest du IMMER zuhause haben!

Was hilft bei Foundation-Flecken auf der Kleidung?

Foundation, Concealer und flüssiges Make-up enthalten in der Regel Mineralöle, Fette und Pigmente, wodurch sie sich besonders gut auf der Haut verteilen lassen. Doch für Textilien sind Öle und Fette alles andere als gut. Sie hinterlassen nicht nur unschöne Flecken, sondern setzen sich auch noch besonders stark und tief im Stoff fest.

Da Öl sich nicht mit Wasser lösen lässt, bringt es leider nichts, die verschmutzten Kleidungsstücke in Wasser einzuweichen. Besser: Foundation-Flecken mit Backpulver oder Rasierschaum behandeln.

Hausmittel #1: Backpulver

Backpulver bindet Fette und eignet sich daher besonders gut, um Foundation- und Concealer-Flecken aus der Kleidung zu entfernen. Dieselbe Wirkung haben übrigens auch Babypuder oder Speisestärke.

So geht's: Einen Esslöffel Backpulver auf den zuvor mit Wasser angefeuchteten Fleck geben und sanft einreiben (z.B. mit einer weichen Bürste), bis es etwas schäumt. Das Ganze für ca. eine Stunde einwirken lassen und anschließend das Textil wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Geeignet ist dieses Hausmittel vor allem bei hellen und weißen Textilien aus Baumwolle, Wolle, Leinen und synthetischen Stoffen.

Weitere Tipps bei heller Wäsche gibt es hier: Die besten Pflegetipps für helle Kleidung

Hausmittel #2: Rasierschaum

Ein weiteres Hausmittel gegen ölhaltige Make-up-Flecken wie Concealer oder Foundation ist Rasierschaum. Einfach ein bisschen Rasierschaum auf den vorher angefeuchteten Flecken geben, in den Stoff einmassieren und etwa zehn Minuten einwirken lassen. Anschließend Schaum mit kaltem Wasser ausspülen.

Übrigens: Viel leichter als flüssiges Make-up lässt sich loser Puder, Rouge und auch Lidschatten wieder aus der Kleidung entfernen. Ist Puder auf dem Textil gelandet, gilt: Puder nicht versuchen mit Wasser oder einem Tuch wegzuwischen. Denn dadurch wird das Make-up tiefer ins Gewebe eingerieben. Besser: Losen Puder einfach mit einem Föhn wegpusten und Textil ausschütteln. Anschließend könnt ihr mit einer alten Strumpfhose aus Nylon über den Fleck streichen. Die nimmt die Farbpigmente auf.

Was hilft bei Make-up-Flecken auf Leinen-, Baumwoll- und Viskose-Kleidung?

Gegen Make-up-Flecken auf hellen Leinen-, Baumwoll- oder Viskose-Kleidungsstücken kann ein alkoholhaltiges (wichtig!) Gesichtswasser Wunder wirken. Dafür ein paar Tropfen auf den Fleck geben, kurz einreiben und nach etwa fünf Minuten Einwirkzeit mit klarem Wasser gründlich auswaschen.

Was hilft bei Lippenstift-Flecken auf der Kleidung?

Auch Lippenstift wird in der Regel auf Öl- oder Wachsbasis hergestellt. Um die Flecken auf der Kleidung zu lösen, ist es daher wichtig, fettlösende Reinigungsmittel zu verwenden.

Hausmittel #1: Brot

Lippenstift-Flecken auf der Kleidung könnt ihr zum Beispiel mit Brot zu Leibe rücken. Ja, richtig gehört. Gerade wenn es schnell gehen muss, ist Brot ein gutes Hausmittel zur Fleckenbekämpfung, denn Brot entzieht dem Fleck die Farbe, wodurch er zwar nicht ganz verschwindet, aber deutlich heller wird. Gerade bei dunklen Kleidungsstücken aus Baumwolle oder Leinen funktioniert dies besonders gut.

Anwendung: Nehmt eine Scheibe Brot oder Toast und reibt damit über den Fleck auf der Kleidung. Anschließend seift ihr das verschmutzte Textil mit reichlich Gallseife ein, danach alles mit Wasser gut ausspülen. Lässt die Zeit es zu und ist wird das Kleidungsstück gerade nicht benötigt, solltet ihr es außerdem bei entsprechender Waschanleitung in die Waschmaschine geben.

Hausmittel #2: Haarspray

Lippenstift-Flecken auf der Kleidung könnt ihr außerdem mit Haarspray bekämpfen. Haarspray enthält nämlich Alkohol und der ist wiederum ein gutes Lösungsmittel.

Bevor es losgeht, solltet ihr zunächst den Lippenstift mit einem Löffel vorsichtig vom Stoff kratzen. Danach die Verschmutzung mit reichlich Haarspray einsprühen. Das Ganze sollte nun für zehn Minuten einwirken, bevor ihr anschließend mit einer weichen Bürste, z.B. einer alten Zahnbürste, über den Fleck reibt, bis er verschwunden ist.

Ist nach der Anwendung immer noch ein leichter Lippenstiftrückstand zu sehen, könnt ihr das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben oder aber auf den Fleck etwas Spülmittel geben.

Spülmittel für weitere zehn Minuten einwirken lassen. Danach Küchenpapier oder einen sauberen Lappen fest auf den Fleck drücken, um die restliche Farbe des Produkts vom Stoff aufzusaugen. Textil abschließend gründlich mit Wasser auswaschen.

Lesetipp: Das sind die besten Tipps und Hausmittel bei Schweißflecken

Tipp: Ähnlich wie Haarspray funktioniert auch Franzbranntwein: Verdünnten Alkohol mit einem Wattepad auf den Fleck auftragen (nicht reiben, da der Stoff sonst beschädigt werden könnte), um Farbpartikel zu lösen. Anschließend verschmutzte Stelle gründlich mit Wasser ausspülen und mit einem weichen Tuch trocken tupfen.

Was hilft bei Mascara-Flecken auf der Kleidung?

Anders als bei Foundation- oder Lippenstift-Flecken, bei denen ihr möglichst schnell handeln müsst, solltet ihr von Mascara-Flecken auf der Kleidung erst einmal die Finger weglassen und abwarten, bis sie vollständig getrocknet und fest geworden sind. Dadurch vermeidet ihr, dass sich die schwarzen Flecken auf dem Textil ausbreiten. Die eingetrockneten Make-up-Partikel könnt ihr anschließend mit einem Löffel abkratzen.

Hausmittel #1: Gallseife

Nachdem ihr die Mascara-Reste vom Textil abgekratzt habt, könnt ihr die übriggebliebenen Flecken mit Gallseife (alternativ Vorwaschspray) behandeln. Dafür Gallseife auf den zuvor angefeuchteten Fleck geben und das Ganze etwa 15 Minuten einwirken lassen. Im Anschluss Kleidung wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Hilft dies nicht, könnt ihr für die Fleckenbehandlung auch zu einem speziellen Fleckenentferner aus der Drogerie greifen.

Hausmittel #2: Ölfreies Abschminktuch

Um Wimperntuschen-Flecken auf der Kleidung zu entfernen, könnt ihr auch ein Abschminktuch zu Hilfe nehmen. Achtet darauf, dass es sich um ein ölfreies Produkt handelt, um das Textil nicht noch mehr zu verschmutzen. Mit dem Tuch einfach vorsichtig auf den Fleck tupfen und Wäschestück danach in der Maschine reinigen.

Lesetipp: Die besten Pflegetipps für schwarze und dunkle Kleidung

Was hilft bei Nagellack-Flecken auf der Kleidung?

Etwas schwieriger ist es, Nagellack wieder aus der Kleidung zu bekommen – besonders dann, wenn es sich um helle und weiße Textilien sowie um sehr dunkle oder farbintensive Lacke handelt. Das einzige Mittel, das in manchen Fällen hilft, das Kleidungsstück zu retten, ist Nagellackentferner.

Entferner auf den Fleck geben und sofort mit Küchenpapier aufsaugen. Danach Kleidung sofort in der Waschmaschine waschen. Vorsicht: Nicht alle Stoffe vertragen Nagellackentferner. Daher solltet ihr diesen zunächst an einer unscheinbaren Stelle testen.

Was hilft bei eingetrockneten Make-up-Flecken auf der Kleidung?

Das effektivste Hausmittel, um Make-up-Flecken zu entfernen, die bereits eingetrocknet sind, ist Gallseife.

1. Eingetrockneten Fleck sowie Gallseife leicht anfeuchten.

2. Gallseife vorsichtig über den Fleck reiben, bis die Verschmutzungen nicht mehr zu sehen sind.

3. Ist der Fleck danach immer noch zu sehen, Textil in warmem Wasser und Gallseife einweichen lassen und anschließend wie gewohnt waschen.

Sind die weißen Flecken nicht vollständig verschwunden, kann der Vorgang noch einmal wiederholt werden.

So könnt ihr Make-up-Flecken vorbeugen

Damit erst gar keine Make-up-Flecken auf der Kleidung entstehen, solltet ihr folgende Tipps beachten:

  • Zieht euch um, bevor ihr euch schminkt. Dadurch verhindert ihr vor allem Foundation-Ränder an Oberteilen.

  • Bei sehr hochgeschnittenen Oberteilen, z.B. Rollkragenpullovern solltet ihr euch nur bis zum Kinn schminken und nicht den Hals herunter.

  • Tragt euer Make-up mit Pinseln und Schwämmchen auf und nicht mit den Fingern.

* Affiliate Link